Weiterbewilligungsantrag...

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Benutzeravatar
Nata19
Benutzer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:35
Wohnort: Bielefeld

Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #1 von Nata19 » Mo 25. Nov 2013, 09:37

Oh mann, ich bin genervt und hab sorge

am 16.11. kam per tnt ein WBA eingeflattert. bewilligungszeitraum ende: 30.11.
brief datiert vom 5.11.
ich hab den sofort fertig gemacht und noch am 16.11. zur arge gebracht
jetzt ist das dingen bis heute noch nicht bearbeitet, gut, natürlich noch nicht so viel zeit um, aber er kam ja nunmal auch so spät und ich hab dick und fett eilt drauf geschrieben. (sicher ist denen das egal, ich weiß)

ich hätte ihn selbst ausgedruckt, wenn ich gewusst hätte, das der zum 30.11. ausläuft, aber ich hab nicht drauf geachtet, weil er regulär bis zum 31.1. gehen müsste. diesmal wurden, warum auch immer, aber nur 4 monate bewilligt. kann mir am telefon keiner sagen, es hieß nur: ja, manchmal ist das eben so.

was nun?
ich hab nur noch ein paar kröten in der tasche, muss gerichtskosten zahlen am 1.12. sonst kann ich das, was da offen ist, absitzen, vor allem aber hab ich ein kind zu ernähren.
Liebe Grüße,

Natali

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 15518
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #2 von kleinchaos » Mo 25. Nov 2013, 09:56

Beim Gericht schriftlich um Aufschub bitten mit der Begründung WBA noch nicht bewilligt. Besser wäre vielleicht heut oder morgen hinzugehen und die Situation erklären.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 12815
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #3 von marsupilami » Mo 25. Nov 2013, 09:56

Diesen Monat ist es generell ein wenig blöde, weil Freitag erst der 29. ist.
D.h. bei vielen wird Geld erst am Samstag auf dem Konto zur Verfügung stehen.

Freitag morgen auf's Konto schauen, wenn nichts da ist, persönlich beim JC aufschlagen und Vorschuß in verlangen.
Mach das aber gleich morgens, damit Du u.U. auch mit einem Bar-Scheck noch auf die Bank gehen kannst und dann auch tatsächlich Bargeld zur Verfügung hast um einzukaufen.

Wenn Geld auf dem Konto ist aber noch kein Bescheid da ist, ist das egal.
Das kommt dann in solchen Fällen schon mal vor.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Nata19
Benutzer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #4 von Nata19 » Mo 25. Nov 2013, 10:16

sie sagte telefonisch, der antrag wäre noch nicht mal im system zu sehen, schwirrt also noch irgendwo in der poststelle rum

kleinchaos, aufschub?
marsupilami, gibts da irgendwie einen §§ zu? will nicht ohne alles da stehen.

kann das JC damit argumentieren, das ich doch unterhalt drauf hab? wird wohl freitag oder montag kommen. sonst schicken sie mich immer weg mit den worten: fürs kind ist ja durch kindergeld gesorgt. kindergeld kommt aber erst am 15. jeden monats.
mit den 134 euro unterhaltsvorschuss kann ich grade so strom und eine gerichtsrate bezahlen, mehr nicht
Liebe Grüße,

Natali

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 15518
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #5 von kleinchaos » Mo 25. Nov 2013, 10:28

Ja Aufschub um ein paar Tage, bis der Bescheid und Geld da ist
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 12815
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #6 von marsupilami » Mo 25. Nov 2013, 10:30

Für einen Vorschuß gilt http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbi/42.html

Achte aber auf die Formulierung: kann

Allerdings müssen die Begründen, wenn sie ablehnen.
Die Ablehnung laß Dir dann schriftlich zum Mitnehmen geben.

Laß Dich aber auch nicht mit dem Hinweis auf irgendeine Tafel oder Lebensmittelgutscheinen abspeisen.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Nata19
Benutzer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #7 von Nata19 » Mo 25. Nov 2013, 10:40

ach, wegen den gerichtskosten meinst du. ich dachte du redest vom sozialgericht. alles klar, verstanden.
marsupilami, gut, ich versuchs. sie werden wohl wie immer ablehnen mit der begründung, das wir ja noch kindergeld und uhv bekommen...
antrag auf vorschuss schriftlich mitnehmen?
Liebe Grüße,

Natali

Benutzeravatar
Nata19
Benutzer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #8 von Nata19 » Mo 25. Nov 2013, 10:41

ach, wegen den gerichtskosten meinst du. ich dachte du redest vom sozialgericht. alles klar, verstanden.
marsupilami, gut, ich versuchs. sie werden wohl wie immer ablehnen mit der begründung, das wir ja noch kindergeld und uhv bekommen...
antrag auf vorschuss schriftlich mitnehmen?
Liebe Grüße,

Natali

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 12815
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #9 von marsupilami » Mo 25. Nov 2013, 10:48

:jojo:
Und den Empfang auf Deiner Kopie quittieren lassen.

Legst Du aber erst vor, wenn sie mit dem Kopp schütteln.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Nata19
Benutzer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 11:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #10 von Nata19 » Mo 25. Nov 2013, 13:10

wann zahlen die denn so einen vorschuss aus? nicht direkt? wenn ich den antrag da lass zieht sich das ja wieder tagelang oder eher wochen... wollte eigentlich nicht ohne geld gehen
Liebe Grüße,

Natali

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 31656
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Weiterbewilligungsantrag...

Beitrag #11 von Koelsch » Mo 25. Nov 2013, 13:12

Dann musst Du auf Barauszahlung bestehen, weise auf das Kind hin und dass Kindergeld erst Mitte des Monats kommt.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.


Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast