ALG II Rechner von Tacheles

Formulare, Informationen, KdU und anderes zum Download
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

ALG II Rechner von Tacheles

#1

Beitrag von Koelsch » Mi 1. Mai 2013, 15:47

Tacheles hat zusammen mit dem Paderborner Arbeitslosenzentrum einen nach meiner Ansicht sehr übersichtlichen ALG II-Rechner entwickelt. Marsu hat den dann so lange verbessert, bis ich nix mehr zu meckern hatte :heul: , danke für seine Geduld und Arbeit.

Natürlich habe ich bei Harald Thomé nachgefragt, ob wir das Teil veröffentlichen dürfen. Spielt mal bitte damit ausgiebig rum und meldet eventuelle Fehler oder Verbesserungsvorschläge. In wenigen Tagen möchten wir den "verbesserten" Rechner dann auch an Harald Thomé senden.

Kleine Ergänzung noch: Der Rechner ist "geschützt", aber der Schutz ist (noch) ohne Passwort. Wer also basteln möchte, bitte gerne und Ergebnis dann bitte per e-mail an mich oder im neuen Unterforum f91-diskussion-zu-downloads.html.

15.03.2016 - Update
[tab=30]Eintragungsmöglichkeit für Elterngeld bei beiden Elternteilen und Freibetrag auf Elterngeld ergänzt
[tab=30]Fehler bei der gleichzeitigen Berücksichtigung von KG-Überhang und sonstigem Einkommen geseitigt

11.12.2015 - Ergänzungen
[tab=30]Regelsätze für 2016 eingearbeitet
[tab=30]"Kindergeldautomatik" eingearbeitet
[tab=30]Auf Wunsch von Harald Thomé Versionsnummer auf .10 geändert und die Nichtberücksichtigung der Werbungskostenpauschale ab 2016 zurück gestellt

17.7.2015 - Fehlerkorrektur
[tab=30]Kindergeldüberhang wurde beim Gesamtzahlbetrag doppelt berücksichtigt, ebenso wurde die Bedarfsüberdeckung eines Kindes dort komplett
[tab=30]berücksichtigt.
[tab=30]Kleiner optischer Fehler in der .ods Version beseitigt, Schaltfläche bei Mehrbedarf Ernährung sass eine Zeile zu hoch
10.5.2015 - Fehlerkorrektur
[tab=30]Bei den Excelversionen wurden irrtümlich nicht die Regelbedarfe vor 2015 berücksichtigt

13.4.2015 - Fehlerkorrektur
[tab=30]Irrtümlich wurde ein Kindergeldüberhang nicht als Einkommen bei einem Elternteil gerechnet

6.04.2015 - Update
[tab=30]Zellen B – D 13, Etwas geändert, Formatierung in C13 geändert, um noch besser sicherzustellen, dass hier kein Betrag eingegeben wird, wenn in C14 ″Ja″ steht.
[tab=30]Zeile 97 erneut geändert, es erfolgt eine Addition Versicherungspauschale plus evtl. sonst eingegebene Versicherungsbeiträge. So die Rechtsprechung des BSG und FH zu §§ 11 ff SGB II
[tab=30]Zellen D/E 119 geändert. Der Abzug von Steuern und titulierten Unterhalt erfolgt jetzt grundsätzlich vom Nettoeinkommen, ohne vorherigen Abzug eventueller Freibeträge.

6.3.2015 - Update
[tab=30]Kindergeldüberhang wurde nicht als "Auslöser" für Abzug Versicherungspauschale berücksichtigt

[tab=30]Bei Einkommen > € 400 wurde Versicherungspauschale immer berücksichtigt, auch wenn im Rechner
[tab=30]Versicherungen > € 30 aufgeführt wurden, die dann fälschlicherweise zusätzlich abgezogen wurden

3.2.2015 - Update
[tab=30]Zeile eingebaut, um Absetzungen nach § 11b Abs. 1 Nr. 1 & 2 separate zu erfassen
[tab=30]weil diese Positionen immer vom Einkommen abzuziehen sind.
[tab=30]Freibetragsberechnung angepasst an die jüngste Rechtsprechung des BSG zur
[tab=30]Einkommensberechnung bei Einkommen aus Ehrenamt und Erwerbseinkommen.

19.12.13 - Update
[tab=30]Fehler bei der Versicherungspauschale von volljährigen Kindern mit KG-Anspruch
[tab=30]aber ohne weiteres Einkommen beseitigt.

24.12.13 - Update
[tab=30]Fehler beim Freibetrag auf KG-Überhang beseitigt. Es wurde nur Freibetrag auf KG Überhang berechnet,
[tab=30]nicht aber sonstiges Nichterwerbseinkommen hierbei mitberücksichtigt.
[tab=30]Es wurde eine Unverträglichkein zwischen MS-Office und Libre-/OpenOffice beseitigt, so dass jetzt
[tab=30]zumindest die xls-Version auch problemlos mit Libre-/OpenOffice funktionieren sollte

30.01.14 - Update
[tab=30]Fehler bei Freibetragsberechnung gemäß § 11b Abs.3 SGB II und gleichzeitig Übungsleiterpasuchale beseitigt
[tab=30]Fehler bei Berechnung Versicherungspauschale bei volljährigem Kind ohne Erwerbs- aber mit
[tab=30]sonstigem Einkommen beseitigt
[tab=30]Hinweis eingefügt, der "aufleuchtet", wenn ein Kind seinen Bedarf selbst deckt.
[tab=30]Dann wird Beratung und ggf. Wohngeld empfohlen

13.2.14 - Update
  • Es kam zu Ungenauigkeiten beim Abzug der Versicherungspauschale wenn nur sonstiges Einkommen erzielt wurde.
  • Weiter kam es zu Ungenauigkeiten beim Abzug der Werbungskostenpauschale, wenn bei über € 400 Erwerbseinkommen Fahrtkosten eingetragen wurden. Diese wurden fälschlicherweise in den Rechenformeln nicht als Werbungskosten im Sinne des § 11b Abs. 1 Nr. 5 SGB II erkannt.
29.5.2014 - Update
  • Es war ein Fehler bei der Berücksichtigung von Werbungskostenpauschale und Versicherungspauschale bei gleichzeitigem Erwerbseinkommen vorhanden
02.06.2014 - Update
  • Es kam zu Fehlberechnungen beim Freibetrag, wenn Übungsleiterfreibetrag mit normalem Erwerbseinkommen zusammentraf
29.8.2014
  • Titulierter Unterhalt wurde irrtümlich doppelt angerechnet
4.11.2014
  • Jetzt mit Regelsätzen ab 2015,
  • weiter wurde die Berechnung des Grundfreibetrags bei Ehrenamt geändert und auf das "weise" Urteil des BSG vom 28.10.14 angepasst. alg-grundsicherung-f27/bsg-einkommen-au ... 14304.html
  • Weiterhin wurde ein Fehler beseitigt, bisher wurde die Versicherungspauschale bei volljährigen Kindern nicht automatisch berücksichtigt.
6.11.2014
  • Schönheitsfehler in Zeile 98 behoben, bei nur Nichterwerbseinkommen wurde hier die Versicherungspauschale nicht ausgewiesen. Rein optischer Fehler, in der Berechnung war sie korrekt drin.
  • Zelle C10, in der man die Personenzahl in der Wohnung angibt auf Zahleneingabe begrenzt. Bisher konnte man dort auch Buchstaben eingeben. Das unterlief einem User, und es gab "unschöne" Fehlermeldungen in den Feldern, die mit dieser Zahl rechnen müssen.
1.12.2014
  • In der LibreOffice Version hatte ich versehentlich die Zeile Mehrbedarf Warmwasser ausgeblendet. Auf das Rechenenergebnis hatte das keinen Einfluss, nur war der Mehrbedarf eben nicht zu sehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: ALG II Rechner von Tacheles

#2

Beitrag von Koelsch » Mo 6. Mai 2013, 13:29

Marsu hat noch ein wenig verbessert, danke dafür.

Und wir beide haben eine Frage:

In den Berechnungen (könnt Ihr sehen in der Tabelle Mehrbedarfslisten in Zelle B59) taucht ein Festbetrag zum Bildungs- und Teilhabepaket von € 21,33 auf. Der fließt dann, für Euch "eigentlich" verborgen, in die Berechnung des Kindergeldüberhangs ein.

Was ist das, woher kommt der Festbetrag?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: ALG II Rechner von Tacheles

#3

Beitrag von Koelsch » Do 13. Jun 2013, 20:36

Der Betrag von € 21,33 ist dank Biddy wohl geklärt und bringt uns ein kleines Problem.

Das BUT kann ja nur eine Rolle spielen, wenn es beantragt würde.
Im Rechner aber kommt der genannte Betrag, der ja nur eine grobe Näherung darstellten kann, immer dann zur Anwendung, wenn ein bei der Berechnung Kindergeldüberhang entstehen sollte, sonst aber nicht.

Marsu und ich haben überlegt, was zu tun ist und wir haben uns entschlossen, das zu tun, was ALG II-Empfänger o.ä. am liebsten tun - nämlich nix.

Der Betrag führt zwar im Falle eines Kindergeldüberhangs wohl fast immer zu einem etwas fehlerhaften Auszahlungsbetrag, aber die Rechnung dürfte dann immer noch näher an der "Wahrheit" sein, als z.B. beim wesentlich umfangreicheren Rechner der Diakonie Hannover f10t4803-alg-ii-rechner.html, der das BUT meines Wissens überhaupt nicht berücksichtigt.

Wir bauen aber noch einen entsprechenden Hinwesi in den Rechner ein, aber später. :verlegen:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: ALG II Rechner von Tacheles

#4

Beitrag von Koelsch » Sa 15. Jun 2013, 11:08

Und hier die derzeit letzte Version

9.7.13 - Unrichtige Berücksichtigung von tituliertem Unterhalt bei Einkommen im Minijobbereich korrigiert
25.7.13 - Eingabe Mehrbedarf Schwangere war irrtümlich gesperrt
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: ALG II Rechner von Tacheles

#5

Beitrag von Koelsch » Sa 3. Aug 2013, 16:28

Marsu und ich haben heldenhaft den temperatürlichen Unbillen des Wetters getrotzt und uns im Schweiße unserer Angesichter einen kühleren Sonntag verdient (malselberaufdieSchulterklopf) indem wir den ein oder anderen Bock im Rechner erlegt haben:

Zum Rechner:
  • Es war ein ziemlich "dicker" Fehler dort drin, hab mich schon selbst für meine Schusseligkeit geohrfeigt, den hatte ich eingebaut.
    Bei Erwerbseinkommen über € 1.000 wurde der Freibetrag nach § 11b Abs. 3 Nr. 1 SGB II von € 1.000, statt von € 900 berechnet.
  • Wir haben das Betreuungsgeld jetzt mit z.B. dem KiZ zusammengefasst (Zeile70). Eingabe ist als Gesamtsumme nur noch beim ersten Elternteil möglich. Eingabe bei den Kindern, wie bisher, führte u.U. zu einem falschen Kindergeldüberhang. Jetzt zählt beim Kind nur noch Sozialgeld, Unterhalt, Kindergeld, ich denke das ist im Endergebnis sauberer, als die vorherige Lösung
  • Elterngeld haben wir raus genommen und separat erfasst, denn bisher blieb unberücksichtigt, dass es ja beim Elterngeld u.U. Freibeträge geben kann. Die Möglichkeit wird jetzt abgefragt und entsprechend berücksichtigt.
  • Es wurden diverse Fehlermeldungen deutlicher gemacht (u.a. auch der Eingabefehler, der Dir unterlaufen ist)
  • Es wurden kurze Ausfüllhinweise angelegt und auf der Startseite verlinkt
  • Wir haben festgestellt, dass die klassische Excel-Version nicht ganz zu 100% in Open- bzw. LibreOffice funktioniert. Die Verlinkungen auf z.B. Ausfüllhinweise und Mehrbedarfslisten funktionierten nicht. Daher jetzt auch noch eine Open-/LibreOffice Version. Und wenn man schon bei Versionen ist, dann eben auch noch gleich eine xlsx Version für MS-Office ab 2007 dazu.

P.S.

Marsu teilte mir mit "Du hast Mist gebaut" - natürlich auf schwäbisch, also höflich, aber er hatte Recht. :verlegen:

Daher neuer Versuch, erkennbar am Datum 4.8.13

Und weiter geht's:

Wir wurden darauf hingewiesen, dass es BG's mit einem minderjährigen Partner geben kann. Das war bisher nicht berücksichtigt. Jetzt isses.

Und wenn man schon mal mit dem ändern anfängt, haben wir da noch schnell die Regelsätze ab 1.1.2014 als Wahlmöglichkeit mit eingebaut. Dann können die User sich schon jetzt Gedanken machen, wie sie den neuen Reichtum ab 1.1.2014 verprassen können, oder auch mal Widerspruchsbescheide o.ä. für Zeiträume in 2013 in 2014 noch nachrechnen.

21.9.2013 - Kleiner Fehler korrigiert, trat bei mind. 4 Kindern auf. Seitenränder optimiert.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: ALG II Rechner von Tacheles

#6

Beitrag von Koelsch » Mo 28. Okt 2013, 11:00

Es ist mal wieder so weit. Unsere "mackophile" Userin helz :zwinker: hat Fehler im ALG II-Rechner offenbart, die Marsu und ich jetzt beseitigt haben:
  1. Bei der Anrechnung von "Ehrenamtsentgelt" kam es zu einem Fehler. Es wurde zwar der richtige, erhöhte Freibetrag von € 200 erkannt, aber dieser wurde nicht in die Berechnung genommen, wenn wir eine Kombination von Ehrenamt und "normalem" Erwerbseinkommen hatten. Ergebnis war dann ein um € 20,00 (20% von € 100) zu geringer Auszahlungsbetrag
  2. Der Kindergeldüberhang wurde falsch berechnet. Der Rechner ging hier immer von einem fiktiven Bedarf des Kindes aus, d.h. tatsächlicher Bedarf plus fiktive € 21,33 aus dem Bildungs- und Teilhabepäckchen. Das führte dann zwangsläufig zu entsprechend um diesen Betrag falschem KG-Überhang.
  3. Es gab in Zeile 21 de Möglichkeit, bewilligte Leistungen aus dem Bildungspäckchen einzugeben. Diese Eingabe aber wurde nirgends rechnerisch weiter verwendet. Wir denken, dass ist mehr als verwirrend gewesen, man gibt Beträge ein und es ändert sich nichts am Zahlbetrag.
    Bedenkt man weiterhin, dass das Bildungspäckchen ja in einem "Paralleluniversum" neben dem ALG II vor sich hin vegetiert, hielten wie es für sinnvoll, dieses Bildungspäckchen ersatzlos aus dem ALG II-Rechner zu streichen.
  4. Zusätzlich haben wir in Zeile 19 unter den Eingabefelder für den "Kindertyp" als kleine Prüfmöglichkeit das dem "Kindertyp" zugeordnete jeweile Alter eingeblendet.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: ALG II Rechner von Tacheles

#7

Beitrag von Koelsch » Mo 2. Jun 2014, 18:11

Marsu und ich waren mal wieder fleißig, es gibt ein Update post282031.html#p282031
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Download“