Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

Bedarfsgemeinschaft, Haushaltsgemeinschaft und andere Gemeinheiten
Antworten
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22097
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#1

Beitrag von kleinchaos » Di 13. Sep 2016, 11:03

Folgende Ausgangslage:
Demnächst wird ein Kind geboren. Die Eltern leben aber nicht zusammen. Nun will der werdende Vater aber auch die 2 Monate Elternzeit nehmen.
Um nun nicht seine kleine Wohnung mit Kinderzimmermöbeln vollzustopfen, die dort eh nicht reinpassen, will er für die Zeit zur Mutter ziehen, auch um dem Kind die gewohnte Umgebung zu erhalten.
Sind sie in dieser Zeit eine BG?
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21975
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#2

Beitrag von marsupilami » Di 13. Sep 2016, 11:29

Das tendiert ganz stark zur "Einstandsgemeinschaft" ...
Ich sage: Ja!

Mindestens in der Zeit, in der der Mann zur Mutter zieht.

Und auch danach.
Aufgrund der vorhergegangenen Elternzeit, die der Mann sich nimmt und damit die Frage der 2 Wohnung sich stellt.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34655
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#3

Beitrag von Günter » Di 13. Sep 2016, 11:54

Ich sag nein, den er ist nur auf Besuch zur Kindesbetreuung da. Sein Lebensmittelpunkt ist die eigene Wohnung.

Ansonsten müsste erst mal ein Untermietsvertrag mit Zustimmung Vermieter usw ......


Nee Leute für eine BG gibt es ja auch noch das Probejahr jaja ich weiß gemeinsames Kind ...... trotzdem das kann keine BG sein, auch nicht temporär.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22097
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#4

Beitrag von kleinchaos » Di 13. Sep 2016, 13:43

Interessanter Gedanke
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53907
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#5

Beitrag von Koelsch » Di 13. Sep 2016, 16:16

Ich tendiere auch zu Günter's Sichtweise, Wäre die falsch, dann dürfte Papa ja "niemals" für längere Zeit sein Kind bei der Mutter besuchen. Über den Begriff "längere" kann und muss man dann ggf. längere Zeit diskutieren :zwinker:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10484
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#6

Beitrag von Olivia » Di 13. Sep 2016, 17:58

Dieser Artikel zieht die zeitliche Besuchsgrenze (allerdings im Mietrecht) bei ca. sechs Wochen:
http://www.berlin.de/special/immobilien ... f-er-.html

3 Monate sind im Mietrecht lt. AG Frankfurt/Main bereits unzulässig:
http://www.refrago.de/Wie_lange_darf_ma ... ge639.html

Für Verwandte gelten Ausnahmen und deutlich längere Fristen!

Vielleicht ist das eine grobe Orientierung, was im Sozialrecht noch keine BG ist?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34655
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#7

Beitrag von Günter » Di 13. Sep 2016, 19:00

Was hindert den Vater eigentlich zwischendurch zwei Tage in seiner Wohnung zu verbringen, damit ist der Besuch unterbrochen und die 6 Wochen beginnen von vorne.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10484
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Elternzeit und BG bei getrenntlebenden Eltern

#8

Beitrag von Olivia » Di 13. Sep 2016, 19:56

:Daumenhoch:

Ein 3-Monats-Touristenvisum kann für manche Länder auf die gleiche Weise erneuert werden - einmal kurz ausreisen, wieder einreisen, und die drei Monate laufen von vorn.

Antworten

Zurück zu „Bedarfsgemeinschaft (BG) - ALG II/Hartz IV“