Vermutung einer BG

Bedarfsgemeinschaft, Haushaltsgemeinschaft und andere Gemeinheiten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Vermutung einer BG

#1

Beitrag von Koelsch » Fr 7. Apr 2017, 12:46

Es ging mir zu ein Fragebogen, mit dessen Hilfe ein JC feststellen möchte, ob bzw. dass es sich da um eine BG handelt.

Man lebt seit ewig und 3 Tagen mit gemeinsamem Kind zusammen in einem 1-Familienhäuschen. Bisher aber gibt JC "brav" von einer WG aus, jetzt aber wird's ernst.

Dieser Fragebogen regt meine Pfantasie an. Bitte mal meinen Antwortentwurf bemeckern
Antwort Anforderung VE.doc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22565
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermutung einer BG

#2

Beitrag von marsupilami » Fr 7. Apr 2017, 13:08

Ich hab mal meinen Senf dazu geschmiert:
2017_04_07 Antwort Anforderung VE.doc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#3

Beitrag von Koelsch » Fr 7. Apr 2017, 13:35

Merci vielmals
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Vermutung einer BG

#4

Beitrag von Günter » Fr 7. Apr 2017, 14:29

Da marsu bereits die Verwechselungen von BG und WG auffielen und mir nix mehr einfällt, hab ich auch nix zu bemeckern, zumal ich den Fragebogen nicht kenne und nur diesen hier https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/ ... TBAI378206 finde, der passt aber nicht zu den Antworten.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#5

Beitrag von Koelsch » Fr 7. Apr 2017, 14:31

Den Fragebogen hab ich wieder gelöscht, Olivia wies darauf hin, dass da noch Klarnamen drin waren. Kann ich aber erst morgen wieder "verbessert" hochladen. Hier klappt das nicht, bzw. die Datei wird riesig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 9665
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Vermutung einer BG

#6

Beitrag von angel6364 » Fr 7. Apr 2017, 14:50

Augenfälliges hat Marsu schon gefunden, ansonsten warte ich auf den Fragebogen und geb meinen eventuell anfallenden Senf dann dazu. :jojo:
Bild

"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#7

Beitrag von Koelsch » Sa 8. Apr 2017, 09:23

Sodele, jetzele mal hier erneut der Fragebogen, dieses Mal hoffentlich :beten: mit ohne Namen.
Anlage VE Anforderung_ano.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22565
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermutung einer BG

#8

Beitrag von marsupilami » Sa 8. Apr 2017, 09:53

Wenn ich das richtig sehe, ist der Fragebogen ja eine Erweiterung/Fortsetzung der Anlage VE.

Dann stellt sich die Frage, was an den Fragen in der Anlage VE nicht ausreichend, nicht richtig, .... ist, dass dieses JC da wieder seinen eigenen Fragebogen strikt?

Ein paar der Fragen aus dem Zusatz-Fragebogen gingen mir denn aber doch zu weit und - wenn selber betroffen - würde ich schon heftig darüber nachdenken, ob man da den Datenschutzbeauftragten des Hauses, des Landes bzw. Bundes nicht mit einschalten sollte oder gar einen Rechtsanwalt.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22415
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Vermutung einer BG

#9

Beitrag von kleinchaos » Sa 8. Apr 2017, 10:20

Anlage VE ist völlig ausreichend, ebenso wie alle anderen offiziellen Anlagen für HA und WEB. Zusätzliche handgeklöppelte Anlagen dürfen nur von Optionskommunen verwendet werden.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#10

Beitrag von Koelsch » Di 11. Apr 2017, 20:53

Er ist soeben umgezogen :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#11

Beitrag von Koelsch » Mo 24. Apr 2017, 20:04

Heute ging's dann weiter.

eLB rief an, immer noch kein Bescheid, immer noch kein Geld, aber Abmeldung bei der KV ist erfolgt (sagt KV)

"Kannst Du da mal anrufen?" - "OK, mach ich"

Anruf bei der Fallmänädscherin

"Woher haben Sie meine Telefonnummer?"
"Ich bin eben an vielen Orten und mit vielen Menschen gut vernetzt."
"Ich darf Ihnen dazu gar nix sagen, Datenschutz"
"Frau X. wir kennen uns doch, ich war doch bisher bei jedem Gespräch mit Ihrer Kundin dabei."
"Ich darf Ihnen trotzdem nix sagen."
"Müssen Sie ja auch nicht, Sie müssen nur handeln. Sie haben von Ihrer Kundin nachweislich alle angeforderten Unterlagen bekommen, aber kein Bescheid, keine Leistung."
"Dazu kann ich nix sagen, ich hab das alles an Herrn Y aus der Leistungsabteilung gegeben. Sprechen Sie mit dem."
"Wäre es nicht einfacher, Sie Frau X sprächen mit ihm?"
"Dazu hab ich keine Zeit!" - aufgelegt

Also Anruf bei Herrn Y.

"Woher haben Sie meine Telefonnummer?"
"Ich bin eben an vielen Orten und mit vielen Menschen gut vernetzt."
"Frau X sagte, Sie hätten von ihr alle Unterlagen für Frau Z, Ihre Kundin erhalten. Kein Bescheid, kein Geld. Wann kommt das?"
"Moment, ich schau mal - ich hab hier keine Unterlagen."
"Dann fragenm Sie doch mal bei Frau X nach, wo die Unerlagen sind?"
"Dazu hab ich keine Zeit." - aufgelegt

Erneuter Anruf bei Frau X

"Da sind Sie ja schon wieder."
"Ja, ganz kurz: Herr Y hat von Ihnen nichts bekommen und Frau Z bekommt in dieser Woche von Ihnen Bescheid und Geld. Sonst muss ich mich über den Fall mal mit den Menschen unterhalten, die mir z.B. Ihre Telefonnummer gegeben haben."
"Frau Z. bekommt diese Woche Bescheid." - aufgelegt.

Dann schaun mer mal :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Senga
Benutzer
Beiträge: 2543
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 23:27

Re: Vermutung einer BG

#12

Beitrag von Senga » Mo 24. Apr 2017, 20:12

Kölsch Du bist Böse :totlach: :totlach: :totlach:
"Regierungen wechseln, aber die Lügen ändern sich nicht."
"Governments change, the lies stay the same."
Aus GoldenEye
Bild

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22565
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermutung einer BG

#13

Beitrag von marsupilami » Mo 24. Apr 2017, 20:17

Aber kanz pöse! :6:
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#14

Beitrag von Koelsch » Mo 24. Apr 2017, 20:19

Wieso - wenn Frau X und Herr Y so blöd sind nicht mehr zu wissen, dass beide mir ihre Visitenkarten gegeben haben - mit jeweiliger Telefonnummer :unschuld: :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Vermutung einer BG

#15

Beitrag von Günter » Mo 24. Apr 2017, 20:21

marsupilami hat geschrieben:
Mo 24. Apr 2017, 20:17
Aber kanz pöse! :6:
Hauptsache effektiv.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22415
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Vermutung einer BG

#16

Beitrag von kleinchaos » Mo 24. Apr 2017, 20:35

Manchmal möchte man einfach nur noch reinschlagen
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#17

Beitrag von Koelsch » Mo 24. Apr 2017, 21:54

:jojo: :jojo:

Das Schlimme ist, ich kenne Frau X und Herrn Y ja. DIe waren recht umgänglich, aber jetzt hat JC einen neuen Cheffe und ......
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Pegasus
Benutzer
Beiträge: 7732
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

Re: Vermutung einer BG

#18

Beitrag von Pegasus » Di 25. Apr 2017, 11:27

Was ist Koelsch doch für ein ganz böser......... lach. Bin gespannt ob das nun Wirkung zeigt.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#19

Beitrag von Koelsch » Fr 28. Apr 2017, 16:34

Kurzes Update: Anruf von Herrn Y bei eLB - Bescheid ist auf dem Postweg, Geld ist angewiesen. Warum nicht gleich so?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3877
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Vermutung einer BG

#20

Beitrag von schimmy » Fr 28. Apr 2017, 16:40

Das ist ja eine erfreuliche Nachricht. :bravo:

Benutzeravatar
Pegasus
Benutzer
Beiträge: 7732
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

Re: Vermutung einer BG

#21

Beitrag von Pegasus » Fr 28. Apr 2017, 19:53

Na endlich.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#22

Beitrag von Koelsch » So 25. Jun 2017, 21:41

Weiter geht's - auf Seite 2 nur noch die Drohung, wenn Du nicht lieferst, fordern wir alle Leistungen zurück.

Frage dazu: Wenn die seit Ewigkeiten wussten, da ist was, dann können die meines Erachtens nicht rückwirkend sondern nur für die Zukunft. Und da ist eben nix, weil der Kindsvater jetzt nicht mehr da wohnt.

Bild
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Vermutung einer BG

#23

Beitrag von Günter » So 25. Jun 2017, 23:18

Sehe ich auch so.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22565
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermutung einer BG

#24

Beitrag von marsupilami » Mo 26. Jun 2017, 07:31

Also kurz und knackig der Hinweis:

"Herr X wohnt nicht mehr hier.
Somit sind ihre Vermutungen und sogenannten "Hinweistatsachen" gegenstandslos."


Allein diese Wortschöpfung "Hinweistatsachen"!
Entweder sind das Hinweise, dann sind das weder Tatsachen noch Beweise sondern Geschwätz, Vermutungen, und damit für die Tonne.
Oder es sind Tatsachen, die belegt, belegbar und damit gerichtsfest sind.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermutung einer BG

#25

Beitrag von Koelsch » Mo 26. Jun 2017, 08:03

Das wurde dem geliebten JC längst mitgeteilt, dass Kindsvater nicht mehr da wohnt. Trotzdem will man seine Vermögens-/Einkommensauskünfte von ihr :angel:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Bedarfsgemeinschaft (BG) - ALG II/Hartz IV“