Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#401

Beitrag von Hilfesuchender » Do 14. Dez 2017, 02:03

Guten Morgen,- mein Vermieter ( Wohnungsbaugesellschaft ) möchte die Grundmiete nach § 558 BGB erhöhen. Könnte auch ablehnen ( Kappung - Aussetzung ). Muß ich das JC fragen ob ich zustimmen darf zur Mieterhöhung oder kann ich dem JC mitteilen, dass ich nach rechtlicher Prüfung der Mieterhöhung zugestimmt habe ? Schönen ruhigen Tag euch allen !

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22251
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#402

Beitrag von kleinchaos » Do 14. Dez 2017, 07:27

Zustimmen ja, bleibt einem ja nix anderes übrig. Allerdings würd ich noch versuchen vorher mit dem Vermieter zu verhandeln
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34970
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#403

Beitrag von Günter » Do 14. Dez 2017, 08:47

Oder einen dritten Weg einschlagen.

Liebes JC,

mein Vermieter hat mir ein Mieterhöhungsverlangen zugesandt. Da ich ein sehr hohes Prozessrisiko eingehen würde, wenn ich ablehne werde ich zustimmen müssen, es sei denn sie geben mir schriftlich eine gerichtsfeste Kostenübernahmeerklärung für alle aus einem Rechtsstreit resultierende Gerichts- und Anwaltskosten.

Ihre Antwort erwarte ich bis ..., nach Ablauf der Frist werde ich dem Mieterhöhungsverlangen zustimmen.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10687
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#404

Beitrag von Olivia » Do 14. Dez 2017, 08:49

Was ist aus dem rückenschonenden Stuhl geworden? :verwirrt:

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22254
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#405

Beitrag von marsupilami » Do 14. Dez 2017, 10:39

Was genau hat jetzt der Stuhl mit dem Mieterhöhungsverlangen zu tun?

Mieterhöhungsverlangen ist das aktuelle Problem.
Punkt.

Dazu haben kc und Günter alles relevante gepostet.
Signatur?
Muss das sein?

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#406

Beitrag von Hilfesuchender » Do 14. Dez 2017, 12:30

DANKE !!! LG

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34970
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#407

Beitrag von Günter » Do 14. Dez 2017, 13:16

marsupilami hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 10:39
Was genau hat jetzt der Stuhl mit dem Mieterhöhungsverlangen zu tun?

Mieterhöhungsverlangen ist das aktuelle Problem.
Punkt.
:so-ein-klug:

Das wurde hier in diesem Fred thematisiert, also ist die Frage nach einem Feedback berechtigt.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#408

Beitrag von Hilfesuchender » Do 14. Dez 2017, 16:17

Blitzantwort des SB per E-mail:

grundsätzlich werden keine Gerichts- und Anwaltskosten vom Jobcenter übernommen. Ggf. steht Ihnen Prozesskostenhilfe zu. Diese beantragen Sie beim Amtsgericht.

Bei Fragen hinsichtlich der Zulässigkeit einer Erhöhung Ihrer Miete besteht die Möglichkeit sich an die Mieterberatung im Amt für Wohnen und Migration, Franziskaner Straße 6 -8 zu wenden.

Falls Sie dem Mieterhöhungsverlangen zustimmen, reichen Sie bitte dieses bzw. eine Kopie davon zur Akte.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#409

Beitrag von Hilfesuchender » Do 14. Dez 2017, 16:25

Stuhl: Antrag läuft noch ( Spenden ), aber es wurde im Vorfeld schon durch die Blume gesagt....................sie sind jetzt 59,- wollen sie sich diesen Stress antun ? Meine Antwort war: Alles wegwerfen und wie die PKV ect. zahlen ? Keine Antwort,- egal Antrag läuft.

PS: bin gerade in der Hocke, Rücken an der Wand, PC zwischen den Beinen, nicht bequem und aber keine Schmerzen,- aber was soll`s. LG und einen schönen Abend

Tester
Benutzer
Beiträge: 846
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 15:04

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#410

Beitrag von Tester » Fr 15. Dez 2017, 08:19

kleinchaos hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 07:27
Zustimmen ja, bleibt einem ja nix anderes übrig. Allerdings würd ich noch versuchen vorher mit dem Vermieter zu verhandeln
Wenn das Mieterhöhungsbegehren mangelhaft ist (z.B. Hier Kappungsgrenze nicht eingehalten) dann sollte man ruhig der Erhöhung mit der Begründung widersprechen, auch wenn man im Bezug ist. Irgendwann kommt man raus aus dem Bezug und dann steht man da mit der hohen Miete ....

Ich habe auch mal der plötzlich jährlich reinflaternden Mieterhöhung nicht zugestimmt. Ergebnis: 5 Jahre Ruhe, keine Mieterhöhung mehr .... derzeit gehts gerade wieder los.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#411

Beitrag von Hilfesuchender » Di 16. Jan 2018, 16:13

Hallo,- erstmal ein gutes neues Jahr an ALLE mit VIEL Gesundheit und OHNE Stress !!!

War gerade im Wellness-Urlau und wurde bereits am 2, Tag krank ( eine Art Hexenschuss, falsche Bewegung ), zu einem Arzt wollte ich nicht. Telefonierte mit meinen Ärzten wie Hausarzt, Kardiologe und Orthophäde in meiner Heimatstadt

Da manche Ärtze eine sofortige Zahlung verlangen und ich ich kein zusätzliches Geld hatte, wollte ich mir die Blöße nicht geben vor einem Arzt zu stehen und diesen nicht bezahlen zu können und nahm daher auf Anraten meiner Ärzte Ibuprofen ( ich hasse dieses Zeug ), schonte mich und machte Anwendungen mit Wärme.

Daher habe ich auch keine AU

Ärztliche Atteste habe ich seit gestern und heute nach persönlichen Besuch bei meinen Ärtzen

Jetzt habe ich eine AU

Meine Frage bitte:

Werden die Tage der Ortsabwesenheit trotzdem gezählt, trotz Behandlung per Wellness vor Ort ? Heilung zu 90 % erfolgt !

LG

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54675
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#412

Beitrag von Koelsch » Di 16. Jan 2018, 16:16

Wenn Du Dich in der Zeit nicht AU gemeldet hast, zählt das als "normale" Ortsabwesenheit.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#413

Beitrag von Hilfesuchender » Di 16. Jan 2018, 16:33

Hallo Koelsch,- eine AU konnte ich nicht bekommen da ich 200 km entfernt war und die Ärtze eine AU nur auatellen können bei einer persönlichen Vorstellung. L

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10687
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#414

Beitrag von Olivia » Di 16. Jan 2018, 16:55

Für die Befreiung von der OA ist eine ärztliche AU zwingend nötig. Liegt diese nicht vor, kannst Du nur versuchen, rückwirkend eine AU bei einem ortsansässigen Arzt zu erlangen. Die Aussichten dazu sind allerdings schlecht, da Ärzte nach den Krankschreibungsrichtlinien nicht rückwirkend krankschreiben sollen.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#415

Beitrag von Hilfesuchender » Di 16. Jan 2018, 17:13

Danke und einen schönen Abend

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#416

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 23. Mär 2018, 14:20

SEIT 3 1/2 Wochen 2x täglich in Behandlung

E-Mail an die und den SB ( bisher keine Antwort bekommen ), heute wird auf dem normalen Postweg versendet

Guten Tag,-
in Kürze bekommen sie ein AU von mir per Post zugesendet. Diese kann noch ein paar Wochen oder Monate anhalten ( es kommen dann AU-Fortsetzungen )
Mit einem nicht abgelehnten Kauf eines Wirbelsäulen gerechten Bürostuhles wären mir die momentanen z.T. extremen Schmerzen wohl erspart geblieben ?!
Sitzen ist nicht gut, eher ein wenig Stehen und leichte Bewegung für 3x 10 Minuten am Tag, am besten wäre liegen. Aber so kann man keine Papiere suchen, sortieren, kopieren, ( kein PC zu hause und auch kein Internet ), KEIN GELD für Internet-Shop ect. u.v.m. !!!
Was ist eigentlich mit der letzten abschliessenden EKS geschehen warum wollen Sie denn schon wieder eiendesne erneute Abgabe ? Die Unterlagen sind im Aktenlager in Riem, z.T. im Laden, auch verbaut und in meiner gesundheitlichen Lage unerreichbar !
Die Abgabefrist der abschliessenden EKS wäre Ende April !!!
Unterlagen kosten Geld und dieses habe ich nicht. Wie stellen Sie sich das vor ?
Können Sie sich an folgende Antwort erinnern zur Anfrage eines PC-Kaufes ?

Sehr geehrter Herr xxxxxx,

Sie teilten in Ihrer Email mit, dass Sie die Anschaffung eines Computers planen. Finanzieren wollen Sie diesen Kauf durch Betriebseinnahmen.

Zu prüfen ist seitens des Jobcenters, ob die Anschaffung als Investition betrieblich notwendig ist. Sie gaben an, dass Sie den Computer für den online-Verkauf Ihrer Ware benötigen.

Sofern Sie dem Jobcenter nachweisen können, dass Sie tatsächlich Ware über das Internet mittels des angeschafften PC verkaufen, wird dem Kauf eines Computers vorläufig zugestimmt. Angemessen ist die Anschaffung eines ca. 400,00 € bis 500,00 € teuren Computers.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxx

@@@@@@@ Aber beim Kauf eines extrem wichtigen Wirbelsäulenstuhles ( Ihnen war ja bekannt warum dieser so wichtig ist,- u.a. wegen massiver Gesundheitlicher Probleme !!! ) wird der Kauf untersagt ?! Naja,- jetzt ist das eingetreten was man wohl nicht wollte,- NERV eingeklemmt auf LWS 3/4 @@@@@@@@@@@

Danke für diese Schmerzen und für die Schulden, welche nun anfallen !!!

Es ist mir also völlig unmöglich ( da z.Zt. u.a. mittellos und AU ) die Abgabe der fälligen EKS zu bearbeiten bis zu Ihrem Wunschtermin.

mit freundlichen Grüßen,- xxxxxxxx

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34970
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#417

Beitrag von Günter » Fr 23. Mär 2018, 14:22

Saubande.

Ich wünsche dir gute Besserung
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#418

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 23. Mär 2018, 14:26

Ach ja,- angeblich wurde die abschliessende EKS 01.04. - 30.08.2017 an mich zurück gesendet. In einem Schreiben vor 3 Wochen wird vom SB verlangt, dass ich die nicht korreckte EKS längst abgeben hätte müssen ( neu sortiert ect. ). Jetzt wo die Schmerzen da sind, soll ich das auch noch machen,- ABER................ich habe die angeblich komplette, angeblich unsortierten EKS-Unterlagen nicht erhalten. So ein Schmarrn.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#419

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 23. Mär 2018, 14:27

Danke Günter und ein schönen WE. Melde mich wieder ab, der Stuhl im Internet-Cafe ist nicht der richtige.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54675
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#420

Beitrag von Koelsch » Fr 23. Mär 2018, 14:41

Saubande ist das richtige Wort - gute Besserung
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#421

Beitrag von Hilfesuchender » Sa 24. Mär 2018, 12:10

Hallo,- habe zu Hause wieder Internet und habe einen Test-Vertrag, d.h. ich kann den Anschluss 1 Monat kostenlos testen und mich erst dann entscheiden ob ich ihn behalten will. Trifft sich gut, da ja kein Geschäft durch meine Inaktivität. SCHÖNES WE EUCH ALLEN !!!

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54675
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#422

Beitrag von Koelsch » Sa 24. Mär 2018, 12:12

Schon mal ein Fortschritt, Dir auch ein schönes Wochenende
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Tester
Benutzer
Beiträge: 846
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 15:04

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#423

Beitrag von Tester » Sa 24. Mär 2018, 21:37

Erstmal gute Besserung! Rücken kann ich ein Lied von singen, ist scheisse!
Hilfesuchender hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 12:10
Hallo,- habe zu Hause wieder Internet und habe einen Test-Vertrag, d.h. ich kann den Anschluss 1 Monat kostenlos testen und mich erst dann entscheiden ob ich ihn behalten will. Trifft sich gut, da ja kein Geschäft durch meine Inaktivität. SCHÖNES WE EUCH ALLEN !!!
Als Tipp: für gewerbliche bietet O2 einen ganz passabelen Vertrag an, brutto 34€ und monatlich kündbar. Damals war sogar der Router inkl., fand ich fair.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10687
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#424

Beitrag von Olivia » So 25. Mär 2018, 11:52

Tester hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 21:37
für gewerbliche bietet O2 einen ganz passabelen Vertrag an
hier der Link dazu https://www.o2online.de/business/festne ... ssional-xs

Mobiltelefonate sind inkl.

Und noch was zu dem Rückenstuhl: kauf den jetzt endlich und setz ihn in die Betriebskosten mit rein! Schreib dazu eine Begründung, warum der Stuhl nötig ist, dann wird das in der EKS auch anerkannt. Attest vom Arzt dranhängen, mit den neu aufgetretenen Symptomen. Spätestens jetzt ist die Situation so, das die Notwendigkeit für einen Rückenstuhl gegeben ist.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54675
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#425

Beitrag von Koelsch » So 25. Mär 2018, 12:02

:jojo: :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“