Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#426

von Olivia » So 25. Mär 2018, 12:36

Hilfesuchender hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 12:10
Hallo,- habe zu Hause wieder Internet und habe einen Test-Vertrag, d.h. ich kann den Anschluss 1 Monat kostenlos testen und mich erst dann entscheiden ob ich ihn behalten will
wenn es etwas komplizierter sein darf: https://www.nfon.com/de/telefonanlage/preise/

Tester
Benutzer
Beiträge: 789
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 15:04

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#427

von Tester » So 25. Mär 2018, 13:13

Sollte da nicht was über die Teilhabe gehen?

https://www.designcabinet.biz/magazin/n ... beantragen

Und gleich den höhenverstellbaren Schreibtisch mit beantragen und dann durchklagen, wenns abgelehnt wird.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 33816
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#428

von Günter » So 25. Mär 2018, 14:27

Bei Ablehnung Strafanzeige wegen Körperverletzung.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#429

von Hilfesuchender » Mo 26. Mär 2018, 20:48

Hallo und Danke für eure Mithilfe. Habe wieder einen Surf-Stick-Vertrag für 19,99 Euro welchen ich auch für unterwegs nutze ( letzterer lief im Januar aus ). Im Geschäft ist ein Festanschluss für Telefon ( Festnetz ) / Internet für 25.- Euro und 500 Freiminuten für Handynummern für 9,99 € mit Handy. FRAGE: wenn einige SB wussten ( in Form von ärztlichen Attesten ) das ich 2 Bandscheibenvorfälle hatte und 2 Ärzte Atteste ausstellten, dass ich dringendst den Stuhl bräuchte, alleine schon weil ich nur maximal 2 Stunden auf normalen Stühlen sitzen darf,- ist dann keine Körperverletzung oder können diese sich nach wie vor auf eine Untersuchung berufen durch das Gesundheitsamt, welches KEINE MRT durch führte. Entweder zog ich mir den zu diesem Zeitpunkt unbekannten Bandscheibenvorfall vor der Untersuchung zu oder kurz danach und wenn kurz danach, kann sich ein SB dann weiterhin auf die Untersuchung des Gesundheitsamtes berufen mit der Begründung, dass er kein Arzt sei und die von mir vorgelegten Atteste von ihm nicht kontrolliert werden könnten und er der Meinung sein darf ich wäre kerngesund ?! PS: der mir zustehende Bericht des Gesundheitsamtes ist mir nach mehrmaliger Anforderung immer wieder verweigert worden. Liebe Grüße

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#430

von Koelsch » Mo 26. Mär 2018, 21:00

Wie schon gesagt wurde, kauf den Stuhl und streite Dich dann über die Betriebsausgabe.

Du hast ärztliche Gutachten, die nach dem "Gesülze" der medizinischen Dienstes liegen, also aktueller sind. Ich sehe Deine Chancen als gut an.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#431

von Olivia » Mo 26. Mär 2018, 21:11

:jojo:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#432

von Hilfesuchender » Di 27. Mär 2018, 15:07

Danke Koelsch und Olivia und ................

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#433

von Hilfesuchender » Mo 9. Apr 2018, 10:31

Mann,- bin ich deppert !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Handle ja mit fast allem und mache einfach einen Wareneinkauf ( musste ich bisher nicht nachweisen um was es sich dabei handelte )

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#434

von Koelsch » Mo 9. Apr 2018, 10:32

Richtig, dann sollte das kein großes Problem sein
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#435

von Olivia » Mo 9. Apr 2018, 10:38

Ja natürlich, das ist doch eine gute Idee. Mach den Wareneinkauf, es hindert Dich keiner daran, Dich auf einen neu eingekauften Rückenstuhl auch draufzusetzen. Schreib für die Buchhaltung einen Beleg, dass der Stuhl im Betrieb verwendet wird. In der Steuererklärung kommt der Stuhl in den Sammelpool.

Peterpanik
Benutzer
Beiträge: 831
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 08:03

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#436

von Peterpanik » Mo 9. Apr 2018, 10:39

:jojo: :jojo:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#437

von Hilfesuchender » Mi 11. Apr 2018, 17:31

Guten Tag,-

vor einigen Jahren hatte ich vom Jobcenter München-Nord erfahren, dass ein Informationszentrum ( oder so ähnlich ) vom Amt her gibt, wo man einen PC kostenlos für wichtige Angelegenheiten, betreffend u.a. Jobcenter, Arbeitsplatz-Suche kostenlos benutzen und kostenlos Unterlagen ausdrucken kann ! Das ganze war wohl in Sendling ?!

Gibt es diese Möglichkeit weiterhin und wenn ja, wo bitte ?

Es Ihnen ja bekannt, dass ich Arbeitsunfähig bin und somit am Hungertuch nage und die Unterlagen dadurch wegen massiven Geldmangel zur abschliessenden EK nicht beschaffen kann.

Wie ist das im Krankheitsfall ? Bin ich auch versichert, wenn ich diese Unterlagen beschaffen muß und was ist, wenn mir auf den Hin/Rückweg etwas zustösst ?

Vergessen Sie bitte nicht, dass ich privat versichert bin und dadurch nicht das Geld zur Verfügung habe. Dafür kann ich nichts und hätte ich vor Jahren geahnt, welche Steine man mir in den Weg legt bei einer Neugründung meines Gewerbes..........................

Eine Antwort erbitte ich bis zum 26.04.2018

mfG

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#438

von Hilfesuchender » Mi 11. Apr 2018, 17:34

Von 10 e-mails wird eine davon beantwortet, Lesebestätigungen noch nie erhalten. Nachdem nur hin und wieder geantwortet wird besteht wohl keine Pflicht der SB`s ?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#439

von Olivia » Mi 11. Apr 2018, 17:42

Was genau ist die Frage bzw. das Anliegen? Krankneversicherung besteht doch während des Leistungsbezuges durchgehend.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#440

von Koelsch » Mi 11. Apr 2018, 18:19

Ich denke, er möchte uns nur über seinen nächsten Schritt informieren.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#441

von Olivia » Mi 11. Apr 2018, 18:53

Geht es u.a. darum, dass das Geld nicht ausreicht, um eine Anlage EK vollständig mit Kopien belegen zu können, und zwar aus Geldmangel? Dann muss das Jobcenter einen Zuschuss gewähren!

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#442

von Koelsch » Mi 11. Apr 2018, 18:54

Bezweifel ich, dazu ist mir keine Rechtsgrundlage bekannt
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#443

von Olivia » Mi 11. Apr 2018, 18:58

Also ich sehe das so. Bei einer EKS können schnell mal etliche Hundert Kopien anfallen, eine Toner-Kassette oder Tintenpatronen oder gar ein neuer Drucker. Da sich meistens ein Folgeantrag anschliesst, kann man diese Kosten alle in die Betriebskosten des nächsten BWZ mit reinsetzen.

Wenn nun aber das Geld überhaupt nicht reicht, nicht mal für Kopien im aktuellen BWZ, dann sehe ich aufgrund des "Bestellerprinzips" das Jobcenter in der Pflicht, für angemessene Kostenerstattung zu sorgen. Alternativ durch Vorlage der Unterlagen im Jobcenter unter Erstattung der Fahrtkosten die Leistungsbewilligung zu gewährleisten.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#444

von Koelsch » Mi 11. Apr 2018, 19:09

Klar ist das Betriebsausgabe und klar, kann man das auch beim JC im Original vorlegen und dort dann kopieren.

Fahrtkosten nur, wenn JC dazu einlädt, also entsprechend argumentieren.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#445

von Hilfesuchender » Fr 13. Apr 2018, 12:35

Hallo,- Bankauszüge ausdrucken wären nicht kostenlos, denn ich müsste in einen Internet-Shop gehen. In der Bewegung bin ich eingeschränkt und müsste unter Schmerzen zum Internet-Shop bzw. Jobcenter gehen. Eine AU besteht für Wochen im voraus. Schmerzmittel können z.Zt. nicht eingenommen werden ( wird kardiologisch überwacht ), da ich erst einen Termin benötige bei einem Schmerz-Therapeuten und 2 Entzündungshemmer nicht wirkten. Geld habe ich nachweislich nicht übrig. LG

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#446

von Koelsch » Fr 13. Apr 2018, 12:47

Und das hast Du dem JC alles dargelegt?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 9853
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#447

von Olivia » Fr 13. Apr 2018, 12:48

Was nun? Gibt es ein konkretes Ziel, das erreicht werden soll?

Wenn die Fakten dem Jobcenter bekannt werden, könnte es Dich verrenten bzw. eine Frühverrentung auf den Weg bringen.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#448

von Hilfesuchender » Fr 13. Apr 2018, 19:35

Mit Verlaub, meiner Meinung nach gibt es wohl eine Abschussprämie beim JC. Den SB ist ja bekannt, dass ich erhebliche gesundheitliche Probleme habe und da könnte es ja sein, dass die SB`s geschützt sind bei allen Ablehnungen ect., wenn sie dadurch einen Bittsteller fast zum Krüppel ( sorry ) machen.

Soweit ist es noch nicht...............

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 51619
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#449

von Koelsch » Fr 13. Apr 2018, 19:40

Hast Du wegen der Unterlagenvorlage auf das Faktum hingewiesen, oder "sollte es ihm eigentlich aus der Vergangenheit bekannt sein?"
Dann weiß er im Zweifel von ix, bzw. hat da keinen Zusammenhang gesehen. Denk immer dran, Du sprichst mit :kopfkratz: geistig weniger betuchten Menschen dot.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 475
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#450

von Hilfesuchender » Fr 13. Apr 2018, 19:43

Meine momentane Rente beläuft sich auf ca. 200.- Euro. Wer zahlt dann meine vom JC genehmigte Miet-Wohnung und meine PKV ( insgesamt ca. 1400.- Euro ) ? In die gesetzliche Versicherung kann ich nicht zurück, dieser Zug ist schon abgefahren.

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“