Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22846
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#376

Beitrag von marsupilami » Mo 15. Mai 2017, 20:03

Warte noch!
Das kann man so nicht abschicken!

Ich bastle da noch dran rum!
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22846
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#377

Beitrag von marsupilami » Mo 15. Mai 2017, 20:21

Sorry, aber ohne ein paar Angaben blicke ich da nicht durch!

Offenbar hat das JC gemeckert, was mit diesem Guthaben ist!
Welches Datum hat dieses Schreiben?

Wann wurde die Betriebskostenabrechnung erstellt?
Von wann ist das Schreiben der Vermieter-Firma, dass das Guthaben auf das Verwandten-Konto überwiesen wurde?
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22846
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#378

Beitrag von marsupilami » Mo 15. Mai 2017, 20:27

:arge:
:doof:

Hab die notwendigen Daten gefunden.
Steht doch im anderen Posting.

Aber das ist mir für heute zu durcheinander.
Ich mach das morgen fertig.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#379

Beitrag von Koelsch » Mo 15. Mai 2017, 20:33

Ja, das ist der Sch..., wenn man unterschiedliche Sachen einfachj in einen riesigen, bestehenden Fred packt. Das wird was unübersichtlich, um's mal zart auszudrücken.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22658
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#380

Beitrag von kleinchaos » Mo 15. Mai 2017, 21:01

Es ist FRAU Bundesdatenschutzbeauftragte!
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#381

Beitrag von Koelsch » Mo 15. Mai 2017, 21:09

:arge: richtig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22846
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#382

Beitrag von marsupilami » Di 16. Mai 2017, 08:50

So, ich hab mal ein wenig dran rumgepfuscht:
Sehr geehrte Damen und Herren, (das Schreiben bekommt irgend ein Sachbearbeiter beim BDS, daher reicht diese allgemeine Anrede)

ich habe Aufklärungs-Probleme bzgl. des Datenschutzes mit der [Firmenname] als meinem Vermieter wie folgt:

Ich bin gewerbetreibender Aufstocker beim Jobcenter [Ort] gemeldet.

Zu meinen Pflichten als Kunde des Jobcenters gehört unter anderem, Guthaben aus einer Nebenkostenabrechnung der [Firma] mit dem Eingang auf meinem Konto dem Jobcenter bekannt zu geben und nach Vorgabe an das Jobcenter zurückzuführen.

Nun handelt es sich bei diesem Konto um das Konto eines Verwandten ohne eigenen Zugriff, damit ich nicht aus Versehen solche dem Jobcenter zustehenden Geldbeträge für meinen Eigenbedarf verbrauche.

Dass die Gutschriften aus den Nebenkostenabrechnungen auf dieses Konto überwiesen werden, ist vor mehreren Jahren so vereinbart worden und hat auch bisher problemlos funktioniert.
Auch die Bekanntgabe des Geldeinganges an mich und die Weiterleitung an das Jobcenter ist bisher problemlos verlaufen.

Grundsätzlich ist die Meldung eines solchen Guthabens erst dann beim Jobcenter anzeigepflichtig, wenn der Betrag tatsächlich auf dem Konto und damit zur Verfügung steht.

Nun hat das Jobcenter mir mit Schreiben vom 03.05.2017 mitgeteilt, dass ein Guthaben aus der NK-Abrechnung 2016 vorliegt und dass man mir den Betrag mit den Leistungen für Juni verrechnet.

Von meinem Vermieter habe ich den Hinweis auf die Gutschrift erst am 04.05.2017 erhalten.

Das bedeutet, dass das Jobcenter lange vor mir von diesem Guthaben wusste und impliziert, dass es eine unerlaubte Verbindung zwischen meinem Vermieter und dem Jobcenter gibt, dass Daten unerlaubt vom Vermieter an das Jobcenter weitergegeben wurden bzw. unerlaubt vom Jobcenter beim Vermieter abgefragt wurden.

Meine entsprechenden Nachfragen beim Vermieter bzw. Jobcenter blieben bisher unbeantwortet.

Ich bin Ihnen sehr verbunden, wenn Sie sowohl beim Vermieter als auch beim Jobcenter über diesen ungeheuerlichen Vorgang des Verstoßes gegen einschlägige Datenschutzbestimmungen nachfragen und Auskunft über diesen Vorgang verlangen und an mich weiterleiten um gegebenenfalls weitere Schritte zu unternehmen.
Ganz überzeugt bin selbst von diesem Machwerk meiner Finger nicht so recht.
Denn irgenwie kriege ich ein paar Daten (Mehrzahl von Datum) nicht so recht auf die Reihe.

Ich hab mich auf die Daten aus Posting # 374 und # 354 bezogen und hoffe, dass das so richtig ist.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#383

Beitrag von Koelsch » Di 16. Mai 2017, 09:14

Das liest sich doch schön klar. :bravo: Die Daten muss der Hilfesuchende natürlich prüfen und ggf. nachtragen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#384

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 10:38

Moin,- hoffe es hat jemand Zeit ? Meine Freundin hatte zum 15.05. bei ihrem Arbeitgeber gekündigt und sich die vielen Überstunden auszahlen lassen. Einen neuen Arbeitgeber hatte sie bereits zum 01.06. in der Tasche und meldete sich wegen der Krankenkasse fristgerecht beim Arbeitsamt München und gab schriftlich und mündlich den neuen Arbeitgeber an. Seitdem wird sie schikaniert mit irgendwelchen haarsträubenden Anforderungen. Mittlerweile hat sie 4.- Euro Telefonkosten gehabt und heute per SMS einen Termin für morgen bekommen ! Absagen oder Mitteilen kostet wieder Geld !!! Meine Freundin ist wie bereits erwähnt seit 01.06. fest in Arbeit. Wie kann man dieser Schikane stressfrei entgegen wirken ? PS. da sie ja selbst gekündigt hat, bekommt sie natürlich keine Unterstützung für die 2 Wochen, was sie auch wusste und das auch nicht wollte, Eben nur wg. der Krankenkasse. Danke

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35579
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#385

Beitrag von Günter » Mo 31. Jul 2017, 10:45

Verstehe ich alles nicht.

KV ist für Mai bezahlt und ab Juni übernimmt der neue AG. Wozu dann noch die BA einschalten?

Ich hätte denen ganz freundlich mitgeteilt.

Arbeitsplatzwechsel ist vollzogen, hab leider keine Zeit für eure Schikanen, da ich arbeiten muss. Sucht euch ein anderes Opfer.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#386

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 10:46

Danke erstmal am marsupilami

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#387

Beitrag von Koelsch » Mo 31. Jul 2017, 10:48

Kurze Mitteilung an die BA - Termine bitte ausserhalb meiner Arbeitszeit, oder vorherige schriftliche Zusage, dass Lohnausfall bezahlt wird, da ich für den Termin unbezahkten Urlaub einreichen muss.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#388

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 10:58

Danke,- meine Kleine wird dringend gebraucht in der Firma !!! Geld bekommt sie vom AA nicht für die 14 Tage, was soll also das ganze ? Mein Mädel arbeitet freiwillig 11 Stunden am Tag,- für die ist das purer Stress mit dem AA. Anrufen kostet Geld und das hat sie nicht, E-mail ? LG

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#389

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 11:02

Arbeitszeit Di - Sa,- Montag frei und dient der Erholung zur Erhaltung des Arbeitsplatzes. Der Arbeitgeber würde möglicherweise auf den freien Tag zur Terminvereinbarung bestehen und das kann es ja dann nicht sein ? Danke Koelsch und Günter

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#390

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 11:03

Sorry,- Arbeitzeit 7 - 18 Uhr

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#391

Beitrag von Koelsch » Mo 31. Jul 2017, 11:16

BA möge bitte mal die Rechtsgrundlage für die Einladung nennen. Oder wenn die genannt ist, sag uns mal, was da steht
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#392

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 11:18

Das habe ich wo anders gefunden, Anfrage eines anderen:

Wenn Du innerhalb eines Monats wieder versicherungspflichtig wirst, greift der kostenlose Nachversicherungsschutz. Niemand zahlt Deinen Beitrag, aber Du bist dennoch versichert.

Ist die Lücke länger als 1 Monat oder bist Du danach nicht versicherungspflichtig, zahlst Du ab dem 1.Tag nach Ende Deines Beschäftigungsverhältnisses den Beitrag als freiwillig versicherter selbst.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#393

Beitrag von Koelsch » Mo 31. Jul 2017, 11:23

Das ist m.E. richtig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#394

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 11:31

Sperrzeit ab dem 16.05.17 ! Sperrzeit 12 Wochen da sie selbst gekündigt haben. Sie bekommen darüber hinaus keine Unterstützung da Sie bereits ab 01.06.17 wieder beschäftigt sind. Es gibt 2 Briefe des AA München,- KEIN Hinweis auf einen Termin am morgigen Dienstag. Per SMS kam heute früh eine Erinnerung für eine Termin welcher nicht schriftlich mitgeteilt wurde und vor allem für was ??? Es ist doch alles gesagt worden in den Schreiben des AA. Fazit: wir werden nichts tun fdazu

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35579
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#395

Beitrag von Günter » Mo 31. Jul 2017, 11:39

Ich würde denen was Husten. Da sie keine Leistungen bezieht, braucht sie auch nicht hingehen.

E-Mail oder Postkarte. Kann den Termin leider nicht wahrnehmen, da ich arbeiten muss.

Falls sie fragen haben, bitte schriftlich.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22846
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#396

Beitrag von marsupilami » Mo 31. Jul 2017, 12:33

#384: warum meldet sie sich wg. Krankenkasse beim Arbeitsamt ab?

Wenn jemand in Arbeit ist - vorausgesetzt, das JC stockt nicht auf - und den AG wechselt, warum das überhaupt beim Jobcenter/Arbeitsagentur melden? Wenn überhaupt, dann bei der Krankenkasse.
Das geht doch am JC völlig vorbei?

Nachtrag:
Ansonsten wie Günter schon sagte:
Keine Leistungen, kein Termin.
Signatur?
Muss das sein?

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#397

Beitrag von Hilfesuchender » Mo 31. Jul 2017, 15:24

#384: warum meldet sie sich wg. Krankenkasse beim Arbeitsamt ab?

Verstehe ich nicht marsuppilami,- hat sie doch gar nicht

Muß man sich nicht beim AA melden, damit die 2 Wochen bis zum Beginn der Arbeit beim neuen Arbeitgeber für die Rente nicht als Fehlzeiten gerechnet werden ?

Das mit der KK ( kostenloser Nachversicherungsschutz ) kann sie ja nicht wissen,- hatte bisher noch NIE Arbeitslosenunterstützung beantragt.

So,- jetzt habe ich die beiden Schreiben vorliegen:

Die Schreiben NUR Müll !!! Für was gibt man schriftlich an, dass man gekündigt hat, weil man einen neuen Arbeitgeber hat !!! Da wird man noch dumm angesprochen deswegen !

Meine Freundin wollte NIEMALS für die 2 Wochen eine Unterstützung,- es ging ihr NUR um den Versicherungsschutz !!! Vergessen wir das,- sonst mache ich für sie eine Dienstaufsichtsbeschwerde !

Es war eine übereifrige SB, welche unbedingt wollte, dass der Antrag ausgefüllt werde, denn es könnte ja sein, dass............................

Und dann NUR noch dumm daher reden.

PS: es gibt keine schriftliche Einladung,- nur eine SMS als Erinnerung. Auf was bitte ? Aber egal,- Danke für eure Mithilfe

Vergesse

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22846
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#398

Beitrag von marsupilami » Mo 31. Jul 2017, 15:47

Jetzt habe ich's - vermutlich - richtig kapiert.

Ich habe den leisen Verdacht, dass da die komplette Maschinerie angesprungen ist, völlig unabhängig davon, ob Deine Freundin Leistungen wollte oder nicht.
Kein Anspruch auf Leistungen wg. Eigenkündigung und Eintritt der Sperrfrist
Kein Anspruch auf Leistungen wg. Aufnahme einer Beschäftigung.

Der Witz ist, dass durch den Eintritt der Sperrfrist auch keine "Versicherungsleistung" "gutgeschrieben" wird.

Ich würde, wenn sie mal Fuß gefaßt hat, beim Rentenversicherer nachfragen, ob und wie sie diese 14 Tage "ausgleichen" kann und vor allem was das kostet.
Signatur?
Muss das sein?

Hilfesuchender
Benutzer
Beiträge: 565
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:43

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#399

Beitrag von Hilfesuchender » Fr 11. Aug 2017, 12:27

Hallo,- was ist eigentlich mit dem Wort für Nötigung / Belästigung ( vorsätzlich ) zu vergleichen ? Es ist wohl ein Systemfehler und bereits zum 3. Mal wurde eine Erinnerung per SMS versendet. Susi`s Vater liegt im KH und Susi erschrickt natürlich immer aus dem Schlaf heraus, denn es könnte ja das KH sein. Die SB des AA München wollte schon nach dem 2. Mal dafür sorgen, dass es aufhört. Wer ist dafür zuständig im Amt und wie könnte man diese Person SOFORT erreichen ? DANKE

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56035
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Anschaffung hochwertiger Güter für den Betrieb...............

#400

Beitrag von Koelsch » Fr 11. Aug 2017, 14:04

Ganz einfach - Telefonnummer streichen lassen beim JC
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“