HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56046
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung

#201

Beitrag von Koelsch » Mi 10. Jun 2009, 11:38

laluna333 hat geschrieben:was ist der Unterschied zwischen Zinsen und Prozente???Also ich mein man bekommt soundsoviel Prozente Zinsen.
Nun ja, das ist richtig, aber auch diverse Flüssigprodukte zieren sich mit ganz erheblichen Prozentangaben, teilweise sogar über 40%. Diese Prozente sind nicht an ARGE abzuführen und können daher, in ausgesprochen überschaubaren Maßen genossen, dem ALG II Empfänger mehr Freude und Genuß bereiten, als die Zinsen. :jojo: :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
laluna333
Benutzer
Beiträge: 403
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 09:58

Re: HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung

#202

Beitrag von laluna333 » Do 11. Jun 2009, 21:30

@Günter:
ok, dann hab ich das verwechselt....alles klar!
da Geld kommt aufs normale Sparbuch, und wartet bis zum Gerichtsurteil...

@Koelsch:
HA HA HA! ;-)

Du weiß, dass ich das nicht gemeint habe! *ggg* obwohl... :unschuld:
Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: Mi 10. Jun 2009, 10:08
Re: HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung
Zitat:
Denk dran - Zinseinkünfte sind als sonstiges Einkommen anzugeben und ARGE freut sich. Also eher auf die Prozente als auf die Zinsen achten. :jumpi:


was ist der Unterschied zwischen Zinsen und Prozente???Also ich mein man bekommt soundsoviel Prozente Zinsen.
Ich versteh den "Unterschied" nach wie vor nicht! :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:
Aber du kannst das doch sichr erklären... :jumpi:
Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhls angwöhnen, der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!
Wenn ich einmal sterbe, möchte ich mit dem Kopf nach unten beerdigt werden, damit mich die ganze Welt am A.... lecken kann! :ohnemich:

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22857
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung

#203

Beitrag von marsupilami » Fr 12. Jun 2009, 11:01

Darf ich's mal versuchen?

Immer, wenn Geld zur Verfügung gestellt wird, - egal ob von Bank zu Kunde (Kredit) oder umgekehrt (Sparbuch) gibt es als "Entlohnung" Zinsen.

Die Höhe (letztendlich effektive Geldmenge) der Zinsen ist abhängig von der Menge des Geldes, das zur Verfügung gestellt wird und von der Dauer, wie lange das Geld ausgeliehen wird.
Um diese Menge trotz der veränderlichen Werte "Kredit" und "Laufzeit" genau zu definieren, wird gesagt: es gibt einen bestimmten Anteil - X Prozent kurz % - pro Jahr (per anno) von dem zur Verfügung gestellten Geld.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35594
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung

#204

Beitrag von Günter » Fr 12. Jun 2009, 13:53

Marsu, ich glaube kaum, dass du einer Kauffrau die Abhängigkeit der absoluten Zinssumme vom Kapitalstock und dem Zinsfuß erklären musst. Koelsch hat rumgeblödelt und es auf den Alkoholgehalt der Getränke bezogen, die manchen Mitmenschen das Leben etwas erleichtert.

Klartext, die Zinsen sind als Einkommen anzugeben, da die 30 € Versicherungspauschale bereits mit dem Grundfreibetrag ausgeschöpft sind ist es müssig nach günstigen Anlagemöglichkeiten zu suchen. Lieber das Leben genießen als sich über die Verdienstmöglichkeiten der ARGE einen Kopf zu machen.


Und wenn du das Ironieschild vermissen solltest, das ist im Grundfreibetrag Koelschens Humor bereits enthalten.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
laluna333
Benutzer
Beiträge: 403
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 09:58

Re: HILFE ! Viel zu hohe Rückzahlungsforderung

#205

Beitrag von laluna333 » Fr 12. Jun 2009, 21:45

ok, alles klar, verstanden! ;-)

Das Geld kommt aufs "normale" Sparbuch!
Lieber das Leben genießen als sich über die Verdienstmöglichkeiten der ARGE einen Kopf zu machen.
auch wieder wahr... :bravo:
Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhls angwöhnen, der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!
Wenn ich einmal sterbe, möchte ich mit dem Kopf nach unten beerdigt werden, damit mich die ganze Welt am A.... lecken kann! :ohnemich:

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“