vorl. EKS

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
Antworten
axels11
Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

vorl. EKS

#1

Beitrag von axels11 » So 28. Okt 2018, 14:55

Hallo zusammen

Bekomme ich Probleme, wenn ich für die kommende vorl. EKS die gleichen Zahlen nehme wie im letzten halben Jahr?

Danke und Gruss

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: vorl. EKS

#2

Beitrag von Koelsch » So 28. Okt 2018, 15:55

Eigentlich nicht, für die "Optik" aber wären kleine Änderungen besser, die möglichst nach oben zeigen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22625
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: vorl. EKS

#3

Beitrag von marsupilami » So 28. Okt 2018, 16:04

Also beim Umsatz bzw. Gewinn.

Bei den Ausgaben vielleicht etwas weniger möglich?
Signatur?
Muss das sein?

axels11
Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: vorl. EKS

#4

Beitrag von axels11 » So 28. Okt 2018, 16:14

Ich bekomme aktuell noch ca. 20 € im Monat KdU, da ist es nicht so einfach mit dem Anpassen der Zahlen.
Das wird wohl auch mein letzter Zeitraum sein, in dem ich eine vorl. EKS abgeben werden.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: vorl. EKS

#5

Beitrag von Koelsch » So 28. Okt 2018, 17:29

Dann lass die Zahlen, wie sie sind
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

axels11
Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: vorl. EKS

#6

Beitrag von axels11 » So 28. Okt 2018, 17:40

Es ist natürlich kein Problem sie hier und da anzupassen.
Ein Ablehnung der vEKS wegen einer zu geringen Steigerung des Gewinns wird es hoffentlich nicht geben.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35358
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: vorl. EKS

#7

Beitrag von Günter » So 28. Okt 2018, 17:52

Dafür gibt es keine Rechtsgrundlage.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

axels11
Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Do 23. Feb 2017, 09:48

Re: vorl. EKS

#8

Beitrag von axels11 » So 28. Okt 2018, 17:59

OK, dann mach ich das mal so.

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“