Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

Rund um Selbstständigkeit unter ALG II.
mandala
Benutzer
Beiträge: 23
Registriert: Di 12. Jul 2016, 18:06

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#76

von mandala » Mi 13. Jul 2016, 22:37

ja klar. ich wollte nur hier nicht den namen und so weiter nennen. hätt beinahe wieder firma geschrieben.... ;-)))

Stefanxyz
Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Do 14. Nov 2013, 16:59

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#77

von Stefanxyz » Mo 24. Jul 2017, 01:20

Koelsch hat geschrieben:
Sa 14. Jan 2012, 14:49
Vielleicht hilft das etwas be der Arbeit f10t3331-fahrtenbuch-fuer-selbststaendi ... ocker.html
->
No route found for "GET /f10t3331-fahrtenbuch-fuer-selbststaendige-alg-ii-aufstocker.html" (from "viewtopic.php?f=16&t=8462")

Wohin wurde der Beitrag verschoben?

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18677
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#78

von marsupilami » Mo 24. Jul 2017, 06:24

Ist das das hier?
Im ersten Posting, die Excel-Datei.

viewtopic.php?f=10&t=3331
Signatur?
Muss das sein?

Stefanxyz
Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Do 14. Nov 2013, 16:59

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#79

von Stefanxyz » Mo 24. Jul 2017, 10:10

JA! Danke! habs gleich runtergeladen.

mandala
Benutzer
Beiträge: 23
Registriert: Di 12. Jul 2016, 18:06

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#80

von mandala » Mo 24. Jul 2017, 13:59

also, so schlimm ist es nicht ein fahrtenbuch zu führen. mache ich seit jahren. bei mir haben sie aber das betriebsfahrzeug zum privatfahrzeug erklärt weil ich krank war, krankenhaus und immer mal wieder einige zeit krank. da waren sie dann der meinung, dass das fahrzeug dann zeitweise privat ist und fordern rückwirkend alle betriebsausgaben das fahrzeug betreffend zurück. das ist viel. und es ist nachgewiesen ausgegebenes geld. wo soll man das dann hernehmen. ich werte es als den versuch die firma zu ruinieren und mich aus der statistik zu schmeißen. allerdings hab ich es geschafft von der alg2 aufstockung loszukommen. aber sie sind immer noch hinter mir her. ich habe zweimal geklagt, das läuft noch. es stresst und fördert nicht die gesundheit.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44528
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#81

von Koelsch » Mo 24. Jul 2017, 15:28

Lagen denn die betrieblichen km auch in der Krankenzeit noch über 50%?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Stefanxyz
Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Do 14. Nov 2013, 16:59

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#82

von Stefanxyz » Di 25. Jul 2017, 09:36

Koelsch hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2017, 15:28
Lagen denn die betrieblichen km auch in der Krankenzeit noch über 50%?
Bei einem selbstgeführten Fahrtenbuch doch sicher ja!

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44528
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#83

von Koelsch » Di 25. Jul 2017, 10:26

Dann hast Du gute Aussichten, dem JC das "um die Öhrchen zu hauen".
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 7226
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#84

von Olivia » Di 25. Jul 2017, 11:30

mandala hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2017, 13:59
bei mir haben sie aber das betriebsfahrzeug zum privatfahrzeug erklärt weil ich krank war, krankenhaus und immer mal wieder einige zeit krank. da waren sie dann der meinung, dass das fahrzeug dann zeitweise privat ist und fordern rückwirkend alle betriebsausgaben das fahrzeug betreffend zurück
Heftig. Nur weil man zum Krankenhaus fahren muss, nehmen die Privatkilometer überhand und das Auto wird zum Privatfahrzeug.

Wieso kann man eigentlich keine Regelung einführen, nach der die Kosten einfach prozentual anteilig nach den gefahrenen betrieblichen und privaten Kilometern geteilt werden?

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Kfz.-Kosten bei Betriebsfahrzeug - Privatanteil

#85

von tigerlaw » Di 25. Jul 2017, 11:39

Olivia hat geschrieben:
Di 25. Jul 2017, 11:30
(...)
Wieso kann man eigentlich keine Regelung einführen, nach der die Kosten einfach prozentual anteilig nach den gefahrenen betrieblichen und privaten Kilometern geteilt werden?
Da musst Du schon Püppi fragen ...
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Antworten

Zurück zu „Selbstständig und ALG II/Hartz IV“