Einkommensanrechnung ALG I

Rund ums Arbeitslosengeld und die Agentur für Arbeit
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Einkommensanrechnung ALG I

#1

von Koelsch » Mi 31. Mai 2017, 08:35

ALG I wird ja bekanntlich taggenau gezahlt, also Antrag heute 31.5. dann Zahlung ab 31.5.

Wir dann aber das z.B. am 15.5. per bezahlter Rechnung erzielte Einkommen bereits angerechnet, oder erfolgt die Einkommensanrechnung auch erst ab Zufluss 31.5.?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18702
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#2

von marsupilami » Mi 31. Mai 2017, 08:50

Ähhhhh .... bemisst sich ALG I nicht nach dem Durchschnittseinkommen der letzten xx Monate?
Damit fließt dieses Einkommen sehr wohl in die Ermittlung dieses Durchschnittseinkommen ein, aber von Anrechnung - sprich Kürzung - kann meiner Meinung nach nicht die Rede sein.

Siehe auch
https://www.finanzfrage.net/frage/wird- ... llen-monat
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#3

von Koelsch » Mi 31. Mai 2017, 08:54

Es geht mir nicht um das Durchschnittseinkommen, es geht um Einkommensanrechnung. Antragsteller bekommt z.B. € 1.000 Rechnung bezahlt, werden ihm dann € 835,00 (€ 1.000 minus € 165 Freibetrag) bereits auf das ALG I ab 31.5.2017 angerechnet?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

topas
Benutzer
Beiträge: 245
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:52

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#4

von topas » Mi 31. Mai 2017, 10:01

ich habe hier etwas gefunden:
https://www.akademie.de/wissen/freiwill ... tstaendige
Eintrag : 20. Juli 2015 - 21:51

Zitat: Einkünfte aus Ansprüchen, die vor Eintritt der Arbeitslosigkeit entstanden sind, werden normalerweise nicht auf das Arbeitslosengeld angerechnet.

Sonst Marco fragen
venceremos

topas
Benutzer
Beiträge: 245
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:52

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#5

von topas » Mi 31. Mai 2017, 10:21

venceremos

Benutzeravatar
BK48
Benutzer
Beiträge: 299
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 16:56
Wohnort: Aachen NRW
Kontaktdaten:

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#6

von BK48 » Mi 16. Aug 2017, 16:12

Hallo zusammen,

wenn ich das nach MEDIAFON so richtig verstehe, bekommt man eine sehr, sehr spät eingegangene Zahlung eines Kunden (öffentliche Verwaltung :4: ) in Höhe von etwa 15.000 € ja wirklich gar nicht angerechnet??

Der Mensch war vorher hauptberuflich, dann später nebenberuflich neben JOB und jetzt nebenberuflich neben ALG1 selbstständig tätig. Das Durchschnittseinkommen in den letzten 12 Monaten ist dann irrelevant (liegt bei ca. 300€) ???

Mach mich schlau!! :schwein:
SH
BK48
----------------------------------------------------------------
Bekennender Forenhopper

Benutzeravatar
BK48
Benutzer
Beiträge: 299
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 16:56
Wohnort: Aachen NRW
Kontaktdaten:

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#7

von BK48 » Mi 16. Aug 2017, 16:31

ich nochmal:

ich les das anders http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__155.html

1/12 des vorherigen "Gewinns" bleiben anrechnungsfrei :5:

Ausweg Nummer 2 :3: :
Die "Nachzahlung" betrifft weit in der Vergangenheit liegende ARBEITS-Leistungen (2014-2016) und wird gezahlt aufgrund eines Gerichtsurteils aus 2016. Steuerrechtlich sind das Einnahmen im Kalenderjahr 2017.

und nu? :1:
BK48

----------------------------------------------------------------

Bekennender Forenhopper

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#8

von Koelsch » Mi 16. Aug 2017, 16:39

Das lese ich da auch so, die 15.000 bleiben draußen vor.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#9

von Koelsch » Mi 16. Aug 2017, 16:57

Lies auch mal hier http://www.deutsche-anwaltshotline.de/r ... hltem-lohn

Ich werde aus dem § 155 SGB III auch nich so recht schlau.

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die zweite Möglichkeit zieht, das ist "steinalt" und daher heute kein Arbeitseinkommen mehr im Sinne des SGB III
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
BK48
Benutzer
Beiträge: 299
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 16:56
Wohnort: Aachen NRW
Kontaktdaten:

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#10

von BK48 » Mi 16. Aug 2017, 16:58

In MEDIAFON ist die neueste 7/2017 Arbeitshilfe zu SGB III / ALG I verlinkt.

Ich bin mir da nicht so sicher...
Man muss wohl jeden Absatz und dann jedes WORT auf die Goldwaage legen.
Danach könnte es durchaus sein, dass Leistungszeitraum nur für Arbeitseinkommen (abhängige Beschäftigung) gilt. Und bei Selbstständigen nur der "Gewinn" im jeweiligen Monat....

ich weiss, ich nerve etwas ... (also überzeugt bin ich nicht)
BK48

----------------------------------------------------------------

Bekennender Forenhopper

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#11

von Koelsch » Mi 16. Aug 2017, 17:27

Komm ich jetzt leider nicht zu, ich guck später noch mal rein.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#12

von Koelsch » Mi 16. Aug 2017, 18:44

Sauer, Kommentar SGB III § 155 Anrechnung von Nebeneinkommen
Rz. 4
Voraussetzung für die Anwendung der Regelung in diesem Rahmen (Abs. 1 und 2) ist ferner, dass der Arbeitslose eine Beschäftigung oder selbständige Tätigkeit während einer Zeit ausübt, für die er zugleich Anspruch auf Alg hat. Während des Bezuges erzieltes Nebeneinkommen, das außerhalb des Leistungsbezuges erarbeitet wurde, bleibt unangetastet (vgl. dazu auch BSG, Urteil v. 5.9.2006, B 7a AL 38/05 R, SozR 4-4300 § 141 Nr. 2). Unerheblich ist, ob der Bezug von Alg noch nicht begonnen hatte oder schon wieder beendet war oder der Leistungsbezug, auch wegen eines Ruhenstatbestandes, nur unterbrochen war. Andererseits wird auch das Nebeneinkommen von § 155 erfasst, das während des Leistungsbezuges erarbeitet wird, aber außerhalb des Leistungsbezuges zufließt.
Ich schick's Dir mal zu
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
BK48
Benutzer
Beiträge: 299
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 16:56
Wohnort: Aachen NRW
Kontaktdaten:

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#13

von BK48 » Mi 16. Aug 2017, 22:39

ganz schön TRICKY!!
Wird also def. NICHT angerechnet!

:baeh:

Vielen Dank!
Dann wird die Nachzahlung im Anschreiben und mit Kopie der Ursache (zeitliche Entstehung) angegeben und nicht im Nebeneinkommen-Blättchen für den Auszahlungsmonat.

Ich kann dann mal (ruhig) schlafen gehen!
BK48

----------------------------------------------------------------

Bekennender Forenhopper

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44593
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Einkommensanrechnung ALG I

#14

von Koelsch » Mi 16. Aug 2017, 22:55

Gut's Nächtle
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)“