Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

Rund ums Arbeitslosengeld und die Agentur für Arbeit
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19378
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#51

von kleinchaos » Mi 13. Sep 2017, 13:16

Ich halte es auch immer gern mit diesem hier: https://www.youtube.com/watch?v=fp7bhITvogM
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#52

von 7up » Mi 13. Sep 2017, 19:35

Und wo soll ich nu hinziehen als Einzelner? Ist doch überall die gleiche Tragödie, mal schlimmer mal weniger schlimm. Geächtet wird man überall als Aussätziger und Außenseiter, sobald auffällt, dass man zu Hause ist. :fallen:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19378
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#53

von kleinchaos » Mi 13. Sep 2017, 19:36

Das seh ich aber anders. Kommt immer drauf an wie man sich verhält
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#54

von 7up » Mo 18. Sep 2017, 13:46

Verglichen mit dem Heizspiegel, ist da mein Verbrauch zu hoch?
https://www.heizspiegel.de/fileadmin/hs ... 15-web.pdf

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43882
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#55

von Koelsch » Mo 18. Sep 2017, 14:01

Da musst Du mal Deine Heizkosten durch Deine Quadratmeter teilen und dann in den Heizspiegel schauen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#56

von 7up » Mo 18. Sep 2017, 14:40

Haben wir Fernwärme oder Ergasheizung? Geasmtwohnfläche des Hauses dürfte um die 350m² sein von allen Wohnungen. Bei kommt was mit 19 raus. Ist das zu hoch jetzt?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6911
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#57

von Olivia » Mo 18. Sep 2017, 14:43

7up hat geschrieben:
Mo 18. Sep 2017, 14:40
Haben wir Fernwärme oder Ergasheizung?
Diese Frage kann Dir aber nicht das Forum, sondern Dein Vermieter beantworten.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43882
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#58

von Koelsch » Mo 18. Sep 2017, 14:48

Nun, wenn in der Betriebskostenabrechnung, so wie bei 7up, die Menge an bezogenem Erdgas vermerkt ist, dann keimt bei mir der ganz, ganz leise Verdacht auf, dass da mit Erdgas geheizt wird - und es keimt der Verdacht auf, dass 7up zwar des Schreibens kundig, aber des Lesens unkundig ist.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#59

von 7up » Mo 18. Sep 2017, 14:57

shice also zu hoch. abre ich war krank und auf der bude hier ziehts wie hechtsuppe

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18405
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#60

von marsupilami » Mo 18. Sep 2017, 14:59

Die Wohnfläche Gebäude und Wohnung steht doch auch in der HKA.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43882
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#61

von Koelsch » Mo 18. Sep 2017, 15:30

Richtig, und im Heizkostenspiegel steht in der rechten Spalte, ob's zu hoch ist oder nicht.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#62

von 7up » Mo 18. Sep 2017, 16:28

Wobei sich mir die Frage noch aufdrängt, ob die 680m² insgesamt für beide Hauseingänge gelten oder nur für meinen. Warum muss ich für die andern mitbezahlen, die haben doch gar nichts mit unserem Eingang zu tun? Die Wohnungen nebenan stehen größtenteils leer. Die Leute im Nachbareingang haben natürlich das Problem, dass sie immer kalte Wohnung haben, weil bei ihnen im Haus sonst niemand wohnt und heizt. Ich wohne im Erdgeschoss. Hier kommt wegen dem hohen Wald und der tiefen Lage, ringsrum sind Berge, keine Sonne im Winter hin. Wenn man oben vom Berg ins Tal guckt, ist ein richtiger Eisnebel um unsere Blöcke drumrum, wie ein Eispalast aus kristallenem Eis, brrr..., die Nachbarn haben die Kellerfenster im Winter ständig geöffnet und heizen tut hier auch kaum jemand, außer ich; wenn ich da bin. Ich schwitze ständig unangenehm, weil ich nur vorm Rechner sitze und möchte mich deswegen sauber halten, indem ich regelmäßig dusche, damit ich nicht wieder einen Abszess bekomme. Durch unhygienische Zustände wird nämlich sowas begünstigt. Ich mache Hausordnung und brauche Wasser zum Wischen. Dem Umstand geschuldet, dass ich gezwungener Maßen leider zu Hause bin, koche ich selber und muss deswegen auch oft abwaschen, weil es sonst aussieht, wie im Schweinestall. Die Fenster müssen auch geputzt werden, dazu brauche ich auch Wasser. Die Wäsche muss auch immer gewaschen werden, weil sonst alles schmutzig ist. Angefangen bei Unterwäsche, Socken und T-Shirts, Handtücher, Sofadecken, Arbeitssachen bis Bettwäsche, ist alles dabei. Es ist ein Elend. Ich hatte solche Zustände schonmal, dass ich nicht gewaschen und geputzt habe, danach sah alles dreckig und speckig aus und ich hab gemüffelt wie so ein Bagger. So will ich das aber nicht, weil mir das zu schmutzig und zu schlampig ist.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43882
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#63

von Koelsch » Mo 18. Sep 2017, 17:16

Wenn's nur eine Heizanlage gibt, dann wird auch nur eine Heizanlage abgerechnet, und Wal etc. darauf hat der Vermieter kaum Einfluss.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18405
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#64

von marsupilami » Mo 18. Sep 2017, 17:50

Was so ein richtiger Bagger ist, der müffelt nach frischer Erde, nach Hydrauliköl und Schmierfett.

Mal ernsthaft:
Wieviele Wohneinheiten - zusammengefaßt in wieviele Blöcke - entzieht sich meiner Kenntniss. Frag' - nein, nicht Mutti - sondern den Vermieter.
Erst recht keinen Einfluß habe ich auf die Lage des Gebäudes und das Wetter vor Ort.
Wer heizt und wer nicht, welche Wohnungen und/oder Fenster leer bzw. offen stehen oder nicht ist von hier aus ebenfalls nicht einzusehen und zu kontrollieren.
Und ich werde den Verdacht nicht los, dass andere Foristen - einschließlich Admin und Mods - das gleiche Problem haben.


Ansonsten gehe ich davon aus, dass Du Dich selbst, Deine Wohnung, Kleidung etc. sauber und in Ordnung hälst und finde das hochwohl löblich von Dir, dies zu tun.

Nur erlaube mir die Frage: was genau hat die Sauberkeit Deiner Socken mit der Betriebskostenabrechnung zu tun?
Signatur?

Muss das sein?

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19378
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#65

von kleinchaos » Mo 18. Sep 2017, 20:56

Den Wasserverbrauch?

Aber mal ernsthaft: ich hab ja auch immer das Problem der recht hohen Heizkosten. Ich muss dann immer bissel was dazu schreiben. Also bei mir ist es so: Erdgeschoss, ungedämmter Altbau, Nebenwohnung Leerstand, andere Seite ein kleiner Laden und nur unzureichend beheizt. Das hat bisher immer gereicht.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#66

von 7up » Di 19. Sep 2017, 09:09

Zu wem schreibst Du was dazu? Zum Vermieter? Interessiert den denn das?

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18405
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#67

von marsupilami » Di 19. Sep 2017, 10:05

Nein, sie schreibt das an das JC, weil das JC die Höhe der Heizkosten bemängelt.

Und Socken kann man/vrau anziehen, wenn man/vrau eh unter die Dusche bzw. in die Badewanne geht.
Dann werden die gleich mitgewaschen und so der Wasserverbrauch gesenkt. :unschuld:
Signatur?

Muss das sein?

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#68

von 7up » Di 19. Sep 2017, 10:55

Pfui Teufel! Klar, man könnte auch aus der Pfütze trinken oder seine Sachen in einem Regenfaß oder im Bach mit Waschbrett waschen und bei Starkregen dann draußen duschen, oder so. Das sind aber alles Zustände, wo ich mich frage, ob das im 21. Jahrhundert wirklich notwendig ist. Ich dachte wir wollen uns weiterentwickeln und zwar gemeinsam und nicht zurück ins Mittelalter? Oder gehts für mich bald nach Schweden in ein Haus in weiter Ferne am See, wo weit und breit keine Menschenseele ist und ich machen kann was ich will, sogar nackt rumlaufen? :8:
Und was schreibt man da so alles dazu, damit der höhere Verbrauch glaubhaft ist, oder zumindest begründet ist? Etwa dass man alles sauber hält, damit man sich wohler fühlt und dann beim Vorstellungsgespräch besser drauf ist? Sowas wie bei den Friseurkosten Kosten für die „Unterstützung der Persönlichkeit“ ? Oder Selbstachtung und damit das Auftreten und das Erscheinungsbild in der Gesellschaft, weil keiner mag; wenn jemand stinkt, ungepflegt ist, kaputte Zähne hat oder dreckige und kaputte Sachen anhat? Vielleicht sollte ich mich vom Amt abmelden und Punker werden? Ich war schonmal fast soweit, als ich 15 war. Was eine geile Zeit damals. Wenn man alles loswird, hat man auch nichts mehr, was einen belastet, außer dass man dadurch zum Außenseiter wird und von allen schief angeguckt wird oder immer nur Ärger bekommt. Aber ich glaube, das kann und will ich auch nicht. Ich will nach oben, so dass ich sagen kann, ich hab was geschafft. Ich kann gar nichts, so will man mir das jedenfalls anscheinend begreiflich machen, dass ich eine Null bin, ein Versager und ein Loser. :4: Das will ich aber nicht so.

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#69

von 7up » Fr 29. Sep 2017, 11:05

Kann mir mal jemand helfen bitte? Ich habe grad die Dame vom Jc dran und die behauptet stur, dass meine Betriebskostennachzahlung verrrcechnet mit den 32,16€ von letztem Monat mein Regelbedarf wäre. Ich seh nicht mehr durch.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43882
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#70

von Koelsch » Fr 29. Sep 2017, 12:38

Dann lass Dir das bitte schriftlich von der Dame geben, bei dieser Aussage sehe ich auch nicht durch
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#71

von 7up » Fr 29. Sep 2017, 13:15

Oder habe ich diesen Monat noch gar kein Anspruch auf ALGII?
Weil, für September hat die AfA, wie jeden Monat, rückwirkend gezahlt und das Jc hat Ende August seine 32,16€ für September überwiesen?
Im Voraus hat das Jc aber Ende September AlgII für Oktober und die Betriebskosten überwiesen, welche ich nachzahlen muss.
Ich glaube ich bin da durcheinander gekommen. Das ist aber auch ein Durcheinander. Der eine zahlt vor- und der andere rückwirkend. Jetzt bin ich aber fix und alle, weil mich das seit heute früh beschäftigt hat und etliche kraftraubende Anrufe gekostet hat. Ich geh hier noch krachen. Hoffentlich nicht.
Zuletzt geändert von 7up am So 1. Okt 2017, 13:42, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43882
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#72

von Koelsch » Fr 29. Sep 2017, 13:28

Ich dachte bisher, Du bekommst aufstockend ALG II, dann ist Betriebskosten JC-Sache
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#73

von 7up » Fr 29. Sep 2017, 14:56

AlgI ist ab Oktober für mich leider zu Ende. Weil das Amt am Monatsanfang zahlt, die Afa erst am Monatsende und meine Betriebskosten noch dazwischen waren, bin ich durcheinander gekommen. Dann wäre ja meine Betriebskostennachzahlung erledigt und vom Jc übernommen. Jetzt bin ich wieder im Bilde. Bin trotzdem traurig, dass ich mich hier wieder aufregen musste und das Jc mir eine Kostensenkungsaufforderung geschickt hat und deswegen in Zukunft weniger Geld zahlt.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18405
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#74

von marsupilami » Fr 29. Sep 2017, 17:25

Kostensenkungsaufforderung: Kaltmiete oder Betriebskosten insbesondere Heizung?

Bei Heizung schreibst Du netten Brief, dass unter Dir der unbeheizte Keller logiert und ansonsten auch mehrere Wohnungen in dem Block leerstehen.
Die über Dir auch? Dann schreib das mit rein.

Wenn die Wohnung an sich zu groß und/oder die Kaltmiete zu hoch, dann wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als im ca. 20 km Umkreis eine kleinere/billigere Wohnung zu suchen und diese Suche zu dokumentieren.

Wenn dann der tatsächliche Bescheid kommt, dass das JC nicht mehr die volle Miete zahlt, dann in Widerspruch gehen und die Wohnungssuche-Dokumentation vorlegen.
Signatur?

Muss das sein?

7up
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Betriebskostenabrechnung - Nachzahlung

#75

von 7up » Fr 29. Sep 2017, 19:54

Ich brauche mehr Zeit. Ich habe das zwar schon alles eingescannt und anonymisiert, aber ich habe hier mehr als 10 Sachen auf einmal am laufen und hier noch dazu 3 freds auf einmal, sodass ich grad nicht mehr so richtig weiß, wo mir der Kopf steht. Irgendwie ist es für mich auf einmal so, seit ich arbeiten war, als hätte mir jemand Zeit geklaut, Zeit die ich dafür brauche, um alles zu koordinieren, sonst habe ich keinen Überblick. Sorry; wenn das für Euch vielleicht alles etwas bescheuert klingt, aber mir wird grad echt schwindlig, von soviel auf einmal. Ich weiß noch wie das war, bevor ich arbeiten war, da hab ich zwar auch manchmal mehr als 12 Stunden am Tag Schreibarbeit gemacht, aber da war das irgendwie anders und ruhiger.

Bruttokaltmiete wäre zu hoch (KdU besagt 254€ meine brutto ist 272€), Wohnung wäre zu groß (2,1 m²) und Heizkosten wären zu hoch
Rest kommt noch ...
so far
Zuletzt geändert von 7up am So 1. Okt 2017, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)“