Bewerbungsgespräch Urlaub

Rund ums Arbeitslosengeld und die Agentur für Arbeit
Olivia
Benutzer
Beiträge: 12256
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#26

Beitrag von Olivia » Mi 13. Mär 2019, 19:55

ikbif hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 18:37
Wenn ich jetzt wirklich mal über nen paar Tage wegfahren will, was muss ich dann bei der Meldung der Abwesenheit beachten?
Im Rechtskreis SGB II gilt für die Beantragung einer Ortsabwesenheit folgendes:
Arbeitslosengeld II wird in Zeiten der Abwesenheit vom Wohnort nur maximal 21 Kalendertage im Jahr gewährt. Im Fall der Neubeantragung von Leistungen nach dem SGB II ist von Ihnen nachzuweisen, wir Ihr notwendiger Lebensbedarf während der leistungsfreien Zeit gedeckt wurde.
Ortsabwesenheit ist bei Ihrem zuständigen Vermittler/ Fallmanager persönlich zu beantragen.

Sie haben sich deshalb rechtzeitig, mindestens 4 Wochen vor Ihrer geplanten Ortsabwesenheit, über das Servicecenter oder über die Eingangszone um einen Termin zur Entscheidung über die Ortsabwesenheit bei Ihrem Vermittler/Fallmanager zu bemühen.

Dieser Termin wird frühestens 10 Tage vor der geplanten Ortsabwesenheit liegen.

Eine verbindliche Buchung von Reisen vor der Entscheidung zur OAW ist deshalb nicht ratsam.

Sofern Sie eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausüben oder an einer Maßnahme teilnehmen, die nach § 16d SGB II oder § 16e SGB II gefördert wird, informieren Sie Ihren Vermittler/Fallmanager über das Servicecenter über die geplante Ortsabwesenheit. Die Beantragung einer OAW ohne vorherige Terminvereinbarung ist nur aus unvorhergesehenem Anlass (Tod/Krankheit naher Angehöriger - Nachweis erforderlich -) mit Beginntermin innerhalb der nächsten 14 Tage möglich.

Bei einer Krankschreibung während einer OAW im Ausland sind folgende ins Deutsche übersetzte Unterlagen beizufügen:
1. Krankschreibung und
2. Transportunfähigkeitsbescheinigung.

Vor Antritt einer Ortsabwesenheit im Ausland setzen Sie sich bitte mit Ihrer Krankenkasse zur Klärung Ihres Versicherungsschutzes in Verbindung, da dieser durch das Arbeitslosengeld II nicht abgedeckt ist.

Quelle: Merkblatt für Arbeitslose

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58744
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#27

Beitrag von Koelsch » Mi 13. Mär 2019, 20:02

Oli - hier geht's um ALG I
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 12256
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#28

Beitrag von Olivia » Mi 13. Mär 2019, 20:07

Ich habe jetzt eine Quelle gefunden, warum zur Arbeitssuche keine Orstabwesenheit beantragt werden braucht. Die Beantragung einer Ortsabwesenheit zu Zwecken der Bewerbung und Arbeitssuche ist nicht erforderlich, da die nachgewiesene Wahrnehmung eines Vorstellungs-, Beratungs- oder sonstigen Termins aus Anlass der Arbeitssuche der Verfügbarkeit nicht entgegensteht.
Kann der Arbeitslose Vorschlägen des Arbeitsamtes zur beruflichen Eingliederung wegen der nachgewiesenen Wahrnehmung eines Vorstellungs-, Beratungs- oder sonstigen Termins aus Anlaß der Arbeitssuche nicht zeit- oder ortsnah Folge leisten, steht dies der Verfügbarkeit nicht entgegen.

Quelle: ANBA 1997, 1685 Seite 2, § 1 Abs. 3 https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok ... 013034.pdf

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58744
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#29

Beitrag von Koelsch » Mi 13. Mär 2019, 20:13

Danke - das passt wie Ar..... :kopfkratz: ok, nehmen wir das mit dem blauen Auge als Resultat :zwinker:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

der ratlose
Benutzer
Beiträge: 654
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 09:24

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#30

Beitrag von der ratlose » Do 14. Mär 2019, 10:16

IM SGB III hat die EAO immer schon ausgeführt das jemand der nicht zu Hause ist weil er sich außerhalb bewirbt nicht Ortsabwesend im Sinne der EAO ist.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 58744
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#31

Beitrag von Koelsch » Do 14. Mär 2019, 10:31

Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 23818
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Bewerbungsgespräch Urlaub

#32

Beitrag von marsupilami » Do 14. Mär 2019, 11:46

Handys, E-Mails und andere Formen
moderner Kommunikation sind dem Gesetzgeber und der
Bundesagentur für Arbeit unbekannt.
:lachen1:

Also sollen die sich nicht erdreisten händie-Nr, E-Mail-Addi oder auch nur Festnetz-Nr zu verlangen!

Aber es ist gut, dass uns mal wieder vor Augen geführt wird, wie sehr wir da gegängelt werden.

Was ja auch der Punkt 5. am Schluss besagt.
Signatur?
Muss das sein?

Antworten

Zurück zu „Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)“