Förderung Weiterbildung Umschulung

Rund ums Arbeitslosengeld und die Agentur für Arbeit
Antworten
Mikke
Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 17:51

Förderung Weiterbildung Umschulung

#1

von Mikke » Mi 22. Feb 2012, 19:11

Kfz-Mechatroniker ( ohne berufliches Interesse ) möchte da arbeitssuchend eine Weiterbildung / Umschulung zum IT -Fachinformatiker Systemintegration.
Folgende Referenzen liegen vor
- Belobigung Internet , Internet Realschule
- Informatiknote - Realschule "sehr gut"
- Empfehlungsschreiben Lehrer
- Abschlußzeugnis Bundeswehr
mit betonter Anerkennung für die Tätigkeit als Netzwerkadministrator, Programmierung , Internet ect.
- Eignungstest beim Bildungsinstitut (sehr gut ) inkl. Empfehlungsschreiben
- Befürwortung und Empfehlung Psychologin
- Befürwortung und Bitte für die Bewilligung durch IT-Unternehmen Ing. f. Informatik ( Vater)
- Oma, Schwester , Vater alle in der EDV bzw. IT Branche erfolgreich tätig

eigene Bedürfnisse, individuelle Fähigkeiten blieben bisher unberücksichtigt.

KFZ- Beruf war ohne Alternative
Abschluß "genügend"
keine praktischen Erfahrungen, da Tätigkeit artfremd zum Ausbildungsinhalt. Trotzdem durchgehalten ! nicht übernommen-
arbeitssuchend- kurz danach über Zeitarbeit in KFZ-branche beschäftigt, dann Bundeswehr , kurz arbeitsuchend (14Tage )- wieder gleiche Zeitarbeitsfirma ( Bezahlung 1,00 Euro weniger als zuvor und Einsatz als Fachhelfer ) gleiche Tätigkeit bis Dez. 2011
Danach Aufforderung in Metallbetrieb zwischen Weihnachten und Silveter - obwohl Jahresurlaub geplant
Vorschlag seitens AG
Kündigung - oder Aufhebung
Aufhebung unterschrieben vom 27.Dez. - 11. Januar 2012 URLAUB
- Eignungstest beim Bildungsträger IT (4. Jan. )
- Gespräch und Eingliederungsvereinbarung (5. Jan )

in Sachsen fehlen KFZ - Fachleute, deshalb bisher Ablehnung letzte Chance durch ein ärztliches Gutachten vom Amt beauftragt...

Hätte ich keinen Abschluß bzw. vorher abgebrochen sehen meine Aussichten besser aus.

IT-Branche ist das ZIEL ( Umschulung 24 Monate Kosten ca. 22TE für Lehrgang zuzüglich Lebenshaltungskosten )

Ich habe aber weder das nötige Kleingeld noch eine wohlhabende Verwandtschaft.

Wie kann ich mein Ziel erreichen ?
Eventuell wäre auch an eine Ausbildung 3 Jahre zu denken aber ich bin fast 25 Jahre und will arbeiten, Freude im Beruf und das machen, was ich kann
PC-Systeme sind für mich, wie für andere das LEGO-Prinzip...
Logik , Feeling und das Auge fürs Wesentliche in Hard- und Software...
Begeisterung für Technik und Anwendung alles um Multimedia, Digital und Aplikationen unterschiedliche Betriebssysteme, Programme und und und ....

WER KANN HELFEN ????
WER WEIS RAT

Amt sagt - ich wäre sofort in jedes KFZ Unternehmen vermittelbar...
aber ich sage kein KFZ - Chef wird mit mir glücklich - und auch ich möchte Zufriedenheit in der Arbeit und gute Leistung bringen...und das WILL ich in der IT-BRANCHE....

So nun hoffe ich auf NEUES, HILFREICHES...und sag schon mal DANKE

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43979
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Förderung Weiterbildung Umschulung

#2

von Koelsch » Mi 22. Feb 2012, 20:18

:willkommen: bei uns im Forum, ich hab das mal hier hin geschoben, ich denke da passt es besser.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43979
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Förderung Weiterbildung Umschulung

#3

von Koelsch » Do 23. Feb 2012, 10:23

Leider kann ich Dir da wenig Hoffnung machen. Alle Fördermaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit sind reine "Kann-Bestimmungen". Also nur wenn der Sachbearbeiter/die Behörde der Meinung ist, dass nur diese Maßnahme Dich aus einer Arbeitslosigkeit bringen kann, wird sie diese Maßnahme/Förderung möglicherweise genehmigen.

Wenn in Deinem erlernten Beruf aber angeblich Bedarf besteht, dann stehen Die Chancen schlecht. Ob Du Dich in dem Beruf wohl fühlst, interessiert die Behörde leider kaum.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Arbeitslosengeld - Alg/ALG I (SGB III)“