Vermittlungsbudget - was ist möglich?

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55446
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#1

Beitrag von Koelsch » So 17. Mär 2013, 19:02

Danke an Norbert Herrmann, der eine Mail von Frieder Claus, meines Wissens Diakonie Württemberg weiterleitete

Wie lässt sich mit Hartz IV eine Autoreparatur bezahlen, wenn ohne das Fahrzeug ein vorhandener Job nicht erreicht werden kann? Ein Teilzeitbeschäftigter braucht wegen dem geringen Verdienst weiter aufstockende Hartz-IV-Leistungen. Er fährt jeden Tag fast 80 km mit dem eigenen Auto zur Arbeitstelle, die mit ÖPNV nicht erreichbar ist. Für das Auto müssen noch 3 Jahre Kreditraten abbezahlt werden.Reparaturen für den nun fälligen TÜV kosten einen vierstelligen Betrag. Das Jobcenter lehnt eine Hilfe ab, droht aber im Fall des Arbeitsplatzverlustes gleichzeitig mit Sanktionen - ein unlösbares Dilemma.
Das Problem löst bei Beratungsstellen viel Ratlosigkeit aus. Wenig bekannt ist, dass das sog. Vermittlungsbudget gem. § 16 (1) SGB II i.V.m. § 45 SGB III auch eine Förderung von Mobilitätshilfen in Form von notwendigen Kfz-Reparaturen zulässt. Übersichtlich dargelegt werden die verschiedenen Hilfen z.B. in den Richtlinien des Jobcenters EN. Die Ausführungen finden sich dort unter 9.2, etwa auch zur Förderung des Führerscheins oder - unter 9.1 - zur pauschalen Erstattungen für schriftliche Bewerbungen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

7up
Benutzer
Beiträge: 258
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 12:30

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#2

Beitrag von 7up » Di 14. Mär 2017, 13:41

Gibts die Richtlininen noch irgendwo? Der Link ist leider offline.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22434
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#3

Beitrag von kleinchaos » Di 14. Mär 2017, 14:07

Vermittlungsbudget kann alles sein. Der Anzug zum Vorstellungsgespräch, der Friseur vorm Vorstellungsgespräch, die Umschulung, Weiterbildung, der Umzug, Pension oder Doppelmiete ...
Vieles ist möglich.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22606
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#4

Beitrag von marsupilami » Di 14. Mär 2017, 14:39

Hab ein paar Sachen gefunden:
Vermittlungsbudget_1112.pdf
Fahrzeugfrderung_Freie_Frderung_ab5F070605.doc.pdf
Fachliche Hinweise Vermittlungsbudget.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Signatur?
Muss das sein?

Senga
Benutzer
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 23:27

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#5

Beitrag von Senga » Di 14. Mär 2017, 17:55

:bravo: :bravo: Danke Marsu, genau das brauche ich :Daumenhoch: :Daumenhoch:
"Regierungen wechseln, aber die Lügen ändern sich nicht."
"Governments change, the lies stay the same."
Aus GoldenEye
Bild

Rasord
Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: Do 21. Dez 2017, 06:52

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#6

Beitrag von Rasord » Do 30. Aug 2018, 09:48

Echt schade das der link momentan wieder offline ist!

Rasord
Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: Do 21. Dez 2017, 06:52

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#7

Beitrag von Rasord » Do 30. Aug 2018, 11:31

ja finde ich auch etwas traurig.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55446
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#8

Beitrag von Koelsch » Do 30. Aug 2018, 12:00

Welcher Link ist offline?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3884
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#9

Beitrag von schimmy » Do 30. Aug 2018, 17:01

Der Link aus Beitrag 1 funktioniert nicht mehr.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22606
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#10

Beitrag von marsupilami » Do 30. Aug 2018, 17:05

Umzug des Forums?
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55446
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#11

Beitrag von Koelsch » Do 30. Aug 2018, 17:16

Kann nicht sein, da es ein externer Link ist zu einer JC-Seite. Da hat also das JC was gelöscht
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3884
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#12

Beitrag von schimmy » Do 30. Aug 2018, 17:26

Koelsch hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 17:16
Kann nicht sein, da es ein externer Link ist zu einer JC-Seite. Da hat also das JC was gelöscht
Richtig.

Rasord
Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: Do 21. Dez 2017, 06:52

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#13

Beitrag von Rasord » Fr 31. Aug 2018, 07:23

Hört sich ganz okay an!

qcichorius
Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Do 30. Aug 2018, 12:06

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#14

Beitrag von qcichorius » Fr 31. Aug 2018, 08:19

ja finde auch das es geht.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10967
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#15

Beitrag von Olivia » Fr 31. Aug 2018, 08:37

Führt #7 Selbstgespräche?

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4769
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#16

Beitrag von tigerlaw » Fr 31. Aug 2018, 09:44

Olivia hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 08:37
Führt #7 Selbstgespräche?
Vielleicht wollen manche (vgl. z.B. #13 und #14) nur ihre Zähler der geposteten Beiträge bequem erhöhen ... :zwinker:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55446
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#17

Beitrag von Koelsch » Fr 31. Aug 2018, 09:48

Nur wozu?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35335
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#18

Beitrag von Günter » Fr 31. Aug 2018, 09:50

Nö, ich vermute die drei User Rasord, qcichorius und Appitsed posten schwachsinnig vor sich hin, um später ihre Postings mit Spam zu füllen.

Ich bin für Stilllegung der Accounts wegen galoppierenden Schwachsinns und Löschung der Postings.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55446
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#19

Beitrag von Koelsch » Fr 31. Aug 2018, 09:55

Genau dafür bin ich auch, wenn das nicht sofort aufhört
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22606
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#20

Beitrag von marsupilami » Fr 31. Aug 2018, 10:10

Schmeißt alle 3 raus und löscht deren Postings!
Signatur?
Muss das sein?

Wampe
Benutzer
Beiträge: 759
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Vermittlungsbudget - was ist möglich?

#21

Beitrag von Wampe » Sa 1. Sep 2018, 16:18

Nebenbei:
Der bewusste Link ist fünfeinhalb Jahre alt und führte (laut Dateinamen) zu einem Dokument von 2010 - da gibt's doch mit Sicherheit inzwischen eine aktuellere Fassung?

Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“