Mietzahlungen durch JC bei Kündigung

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Antworten
Tester
Benutzer
Beiträge: 441
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 15:04

Mietzahlungen durch JC bei Kündigung

#1

von Tester » Do 12. Okt 2017, 10:41

Moin moin,

hier mal ein ganz verstrickter Fall.

- HB kommt aufgrund eines Akutunfalles ins KH, Koma, Reha, Rollstuhl
- Vermieter nutzt das aus und schmiert auf einen Zettel oder mündlich eine fristlose Kündigung
- Vermieter verwehrt Mieter den Zugang zur Wohnung
- Mieter kommt eh nicht in die Wohnung und taucht bei der Familie unter
- JC zahlt weitere 3 Monate Miete an Vermieter
- Vermieter freut sich und sagt "ja die Wohnung wäre ja zu renovieren" blabla
- JC bekommt erst später mit, dass die Wohnung seit April gekündigt ist und fordert nun vom HB 3 Monate Mietzahlungen zurück
- Wohnung wurde erst durch Angehörige im August geräumt

Klar, Kündigung war unwirksam, aber was nun? Sollte JC nicht eigentlich an Vermieter herantreten und dort fordern?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 42964
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Mietzahlungen durch JC bei Kündigung

#2

von Koelsch » Do 12. Okt 2017, 10:58

JC hat mit dem Vermieter ja nix zu tun. Aber wenn Kündigung unwirksam war, dürfte nach der Schilderung im Zweifel durchsetzbar sein, dann hat JC die Miete auch weiter zu zahlen, auch wenn eLB vorübergehend, z.B. aus Pflegegründen bei Verwandten untergeschlüpft ist.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29044
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Mietzahlungen durch JC bei Kündigung

#3

von Günter » Do 12. Okt 2017, 11:18

Ich denke das sollte man Juristen überlassen. Die Chance bei der verzwickten Kiste Fehler zu machen ist groß. Nebenbei, würde ich auch noch Strafantrag gegen den Vermieter wegen des verwehrten Zugangs zur Wohnung stellen. Das ganze würde ich als Diebstahl bzw Unterschlagung des Eigentums des Wohnungsmieters bezeichnen.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Wampe
Benutzer
Beiträge: 335
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Mietzahlungen durch JC bei Kündigung

#4

von Wampe » Fr 13. Okt 2017, 00:24

Tester hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 10:41
- Vermieter nutzt das aus und schmiert auf einen Zettel oder mündlich eine fristlose Kündigung
Fristlos müsste aber auch besonders gut begründet sein.
Tester hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 10:41
Klar, Kündigung war unwirksam, aber was nun? Sollte JC nicht eigentlich an Vermieter herantreten und dort fordern?
Nein, das JC ist nicht der Vertragspartner des Vermieters.
Wenn die Kündigung wirklich rechtens war, müsste der Mieter sich die Kohle wiederholen, wenn die Kündigung nicht rechtens war besteht der Vertrag ohnehin weiter.

Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“