Betriebskostenabrechnung 2017 Problem

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Antworten
derfred
Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 12:28

Betriebskostenabrechnung 2017 Problem

#1

Beitrag von derfred » Do 27. Sep 2018, 16:42

Und zwar geht mir hier schon wieder die Hutschnur, weil man mich durch die Blume des Betruges bezichtigt und zwar vom Jobcenter. Es geht um die Betriebskostenabrechnung 2017, bei der ich eine Rückzahlung bekommen habe, was ich dem JC auch gleich gemeldet habe, weil ich weiß, dass wenn ich das behalte, es wieder nur Probleme gibt, weil das JC sowieso dahinter kommt. Mir wird nun vorgeworfen, dass ich Seite 2 von der Abrechnung nicht geschickt hätte, was aber nicht stimmt. Auf der zweiten Seite steht, wie hoch die Rückzahlung ist. Ich weiß aber genau dass ich Seite 1 und 2 ans Jobcenter geschickt habe. Andernfalls könnte das JC gar nicht wissen, das ich einen Verrechnungsscheck bekommen habe und wie hoch der war. Es fordert mich nämlich in dem gestern erhaltenen Schreiben dazu auf, diesen Geldeingang auf meinem Konto nachzuweisen. Andernfalls bekomme ich nächsten Monat anscheinend kein Geld, so wie das in dem Schreiben steht.
https://abload.de/img/anonym-aufforderungnaqwcfi.jpg
https://abload.de/img/anonym-aufforderungnacbe4l.jpg

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3975
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Betriebskostenabrechnung 2017 Problem

#2

Beitrag von schimmy » Do 27. Sep 2018, 17:02

Hast du denn einen Nachweis das Du die Unterlagen eingereicht hast???

Ansonsten würde ich die kompletten Unterlagen noch einmal schnellstmöglich einreichen gegen Empfangsbestätigung... Stempel.

Ob es jetzt sinnvoll ist zu diskutieren das würde ich mir nicht antun.

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4830
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Betriebskostenabrechnung 2017 Problem

#3

Beitrag von tigerlaw » Do 27. Sep 2018, 17:04

Dann schick denen einfach die Seite 2 der Abrechnung in Kopie und eine Kopie des entsprechenden Kontoauszugs. Kannst ja noch dazu schreiben, dass nach Deiner Erinnerun Du beide Seiten eingereicht hättest, abe vielleicht könnte Dich Deine Erinnerung auch trügen.

Und gut ist
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22868
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Betriebskostenabrechnung 2017 Problem

#4

Beitrag von marsupilami » Do 27. Sep 2018, 20:13

Ich schließe mich meinen Vorschreibern an.
Zusammen mit der Empfehlung, in Zukunft immer alle Unterlagen nur gegen Empfangsbestätigung abzugeben.
Oder wenigstens mit einem verläßlichen Zeugen zusammen am Tresen das abgeben und sich das auch notieren:
Am [Datum, Uhrzeit] folgende Unterlagen abgegeben/eingereicht. Dabei war Herr/Frau [Name] anwesend.

Einwurf-Einschreiben ist auch eine Möglichkeit.

Was auch geht: den Einwurf in den Briefkasten des JC mit dem smartphone fotografieren/filmen.
Signatur?
Muss das sein?

Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“