Weiterbildung Fahrtkosten HILFE!

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Antworten
chikubi
Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Di 20. Nov 2018, 12:27

Weiterbildung Fahrtkosten HILFE!

#1

Beitrag von chikubi » Di 20. Nov 2018, 12:36

Hey,

ich habe einen Bildungsgutschein bekommen und mache jetzt bei der Dekra einen Kurs zur Vorbereitung auf eine Ausbildung zur Fachkraft f. Lagerlogistik. Wenn das klappt wäre das für mich (leider ungelernt) eine tolle Sache. ABER ich hab gerade ein dickes Problem, und zwar habe ich für die Zeit in der dieser Kurs jetzt läuft, die Fahrtkosten (über 260€ inzwischen) vorgestreckt. Und auch wenn ich schon letzten Monat die Fahrtkostenerstattung beantragt habe, so ist bis jetzt noch nix bei mir eingegangen. Und ich habe jetzt sogut wie kein cent mehr.

Vom Jobcenter heißt es immer es sei noch in Bearbeitung aber ich hab jetzt bald nix mehr zu essen... ausserdem gehen diverse Abbuchungen (z.B. Telefon) jetzt zurück, was mir zusätzlich Ärger bereitet. Darüber hinaus muss ich zu dem Kurs morgens und abends sehr lange mit dem Bus fahren, ich fahr morgens um kurz nach 6 weg, und komm in der Regel erst gegen dreiviertel 7 wieder nach Hause. Sprich ich kann mich defacto um NICHTS kümmern.

Ich hab keine Ahnung was ich jetzt machen soll... ? ich bin voll am Arsch :(

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56074
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Weiterbildung Fahrtkosten HILFE!

#2

Beitrag von Koelsch » Di 20. Nov 2018, 13:40

:willkommen: bei uns im Forum

Schilder das dem JC schriftlich und setz eine kurze Frist (10 Tage vielleicht). Danach bleibt dann nach meiner Meinung nur ein Eilantrag beim Sozialgericht.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 11278
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Weiterbildung Fahrtkosten HILFE!

#3

Beitrag von Olivia » Di 20. Nov 2018, 13:58

:willkommen:

Falls Zeit ist, sofort zum Jobcenter hin und die Notlage dort persönlich schildern! Die sollen Dir sofort einen Voucher für einen Barvorschuss mitgeben, so dass die weiteren Fahrtkosten bezahlt werden können. Desweiteren sollen sie für den Restbetrag sofort eine Überweisung auf Dein Konto klarmachen und Dir eine Zusage geben, dass solange die Ausbildung läuft, monatlich ein Betrag von xxx Euro für Fahrtkosten vorab auf Dein Konto überwiesen wird.

Was sind das für Fahrtkosten? Fährst Du mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Fortbildung?

Mach dem Jobcenter die Notlage klar und dass bei fehlender Fahrtkostenerstattung die ganze Ausbildung kippen kann!

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22868
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Weiterbildung Fahrtkosten HILFE!

#4

Beitrag von marsupilami » Di 20. Nov 2018, 17:12

chikubi hat geschrieben:Darüber hinaus muss ich zu dem Kurs morgens und abends sehr lange mit dem Bus fahren, ich fahr morgens um kurz nach 6 weg, und komm in der Regel erst gegen dreiviertel 7 wieder nach Hause.
Mach das so wie Koelsch geschrieben hat.
Mach das SCHRIFTLICH!
Mach das per Einwurf-Einschreiben.
Das ist nicht so teuer wie Einschreiben.
Oder hast Du jemanden, der das Schreiben für Dich beim JC abgeben kann und sich den Empfang auf einer Kopie bestätigen lassen kann?

Frag mal auch bei der Seminarleitung nach, ob die nicht mal beim JC anrufen können um dort ein wenig Druck zu machen.
Schließlich kriegen die ja Geld für Dich, dass Du den Kurs besuchst und wenn Du nicht kommen kannst wg. Fahrgeld, müssen die u.U. Geld zurückzahlen bzw. bekommen keines mehr für Dich.
Signatur?
Muss das sein?

Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“