LG Rostock - 4 O 235/07 - Stromsperre bei Insolvenz

Urteile, die in den anderen Foren nicht rein passen.
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 46991
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

LG Rostock - 4 O 235/07 - Stromsperre bei Insolvenz

#1

Beitrag von Koelsch » Mi 3. Jan 2018, 10:12

Ein Stromversorgungsunternehmen kann gemäß § 105 S. 2 InsO wegen der vor der Insolvenzeröffnung entstandenen Altforderungen in der Insolvenz des Kunden weder kündigen noch ein Zurückbehaltungsrecht ausüben (amtl. Leitsatz)

(das heißt, eine Stromsperre ich nicht möglich, wenn nach Inso-Eröffnung die Abschlagszahlungen wieder "brav" geleistet werden)

Urteil: http://www.landesrecht-mv.de/jportal/po ... 008&st=ent
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Sonstige Urteile“