Neues vom Jobcenter

Hier können Fragen gestellt werden, die in den anderen Hilfethemen nicht passen.
Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34933
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Neues vom Jobcenter

#51

Beitrag von Günter » Do 30. Mär 2017, 17:22

schimmy hat geschrieben:
Do 30. Mär 2017, 14:37
Würde das so ausreichen für die SB?

Sehr geehrte Frau SB,

Bitte nennen Sie mir den Meldezweck des kommenden Meldetermins am 20.4.2017, denn die Besprechung meiner aktuellen beruflichen Situation ist bereits beim letzten Meldetermin am 09.02.2017 sowie am 27.3.2017 durchgeführt worden. Doppelte Meldetermine zum gleichen Inhalt sind unzulässig."

Ihnen sind meine gesundheitlichen Einschränkungen aus dem Gutachten des MD bekannt, ihre Vorladungen verursachen genau den Stress der zu vermeiden ist und meiner Gesundung entgegen steht.

Mfg.schimmy
Hab was angebaumelt.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54589
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Neues vom Jobcenter

#52

Beitrag von Koelsch » Do 30. Mär 2017, 17:38

:bravo: :bravo: :Daumenhoch:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22226
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Neues vom Jobcenter

#53

Beitrag von marsupilami » Do 30. Mär 2017, 18:12

Jep, Günter's Vorlage übernehmen.
Mal kukken was dann vom JC kommt!
Signatur?
Muss das sein?

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#54

Beitrag von schimmy » Do 30. Mär 2017, 19:41

Hallo zusammen,

@Günter... Ich bin echt sprachlos was du wieder gezaubert hast :bravo: , ich werde es eins zu eins übernehmen.

Ich bedanke mich auch bei allen anderen die bezüglich des Themas ihrer Meinung kund getan haben :bravo: .

Das Schreiben geht morgen früh per Fax raus.

Den Termin werde ich wohl trotzdem war nehmen müssen, aber auf die Antwort seitens der SB bin ich gespannt, für den Fall das überhaupt eine kommt.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#55

Beitrag von schimmy » Do 30. Mär 2017, 22:02

@Guenter... Was mir noch eingefallen ist, der Termin am 9.2.2017 war noch bei der alten SB.

Die Termine am Montag den 27.3 und am 20.4 sind bei der neuen SB Tante.

Kann das Schreiben denn trotzdem so bleiben ?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54589
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Neues vom Jobcenter

#56

Beitrag von Koelsch » Do 30. Mär 2017, 22:03

Sicher doch
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34933
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Neues vom Jobcenter

#57

Beitrag von Günter » Do 30. Mär 2017, 22:37

Ist doch nicht dein Problem, wenn die wechseln.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#58

Beitrag von schimmy » Fr 31. Mär 2017, 09:40

Guten Morgen zusammen,

@Guenter... natürlich ist das nicht mein Problem mit dem Wechsel der SB.

Ich habe das schreiben jetzt so weit fertig und es geht gleich per Fax an das Jobcenter.

Benutzeravatar
BB17
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 13:24

Re: Neues vom Jobcenter

#59

Beitrag von BB17 » Di 25. Apr 2017, 20:54

Die Kundenkontaktdichte wird 2017 wohl bei mehreren Leuten verändert.
Die Einladungen erfolgen ohne den Grund, dass eine neue EGV ansteht. Es geht um verstärkte Kontrolle und mehr Druck auf die Kunden.

Soweit ich das sehe, ist meine Profillage auch verändert worden, irgendwas müsste man tun, am besten direkt jede Woche einladen. :kotz:

2017 wird ein hartes Jahr, man kann nur hoffen, dass man das JC zügig irgendwie los wird.

Die veränderte Kundenkontaktdichte hat vor allem für die SBchen den Vorteil:
Es müssen mehr eingestellt worden sein, um den Aufwand zu bewältigen.
Also profitieren vor allem die SBchen davon... :zwinker:

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10661
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Neues vom Jobcenter

#60

Beitrag von Olivia » Di 25. Apr 2017, 21:00

Wie oft musst Du denn hin?

Benutzeravatar
BB17
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 13:24

Re: Neues vom Jobcenter

#61

Beitrag von BB17 » Di 25. Apr 2017, 21:01

Olivia, bisher alle 6 Monate.
Ab 2017 (und mit dem 3. SBchen in kurzer Zeit) vermutlich monatlich.... :schwein:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54589
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Neues vom Jobcenter

#62

Beitrag von Koelsch » Di 25. Apr 2017, 21:04

Hat Cheffe doch gesagt - viewtopic.php?p=434098#p434098 :kotz:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10661
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Neues vom Jobcenter

#63

Beitrag von Olivia » Di 25. Apr 2017, 21:12

Bei mir sind es alle zwei bis drei Monate. Früher nur 1x jährlich!

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#64

Beitrag von schimmy » Di 25. Apr 2017, 21:25

Was will und was kann man gegen diese ständigen Vorladungstermine machen?
Zuletzt geändert von schimmy am Di 25. Apr 2017, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BB17
Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 13:24

Re: Neues vom Jobcenter

#65

Beitrag von BB17 » Di 25. Apr 2017, 21:29

Krankschreibungen bringen genauso wenig etwas wie verlorene Briefe.
Das löst das Problem nicht, sondern verschleppt es nur: Dann kommt der nächste Brief.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#66

Beitrag von schimmy » So 27. Aug 2017, 13:18

Gestern erreichte mich per Post ein neuer Vorladungstermin für den...

17.10.2017 um 9.00 Uhr

ich möchte mit ihnen ihre berufliche Situation besprechen.

Letzter Vorladungstermin war am 18.7.2017.

Das nenne ich ja mal eine lange Vorlaufzeit für einen Vorladungstermin.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22226
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Neues vom Jobcenter

#67

Beitrag von marsupilami » So 27. Aug 2017, 13:37

Freu' Dich.
Dann kannst Du Dich frühzeitig darauf einstellen und den Wecker auch.
Signatur?
Muss das sein?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10661
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Neues vom Jobcenter

#68

Beitrag von Olivia » So 27. Aug 2017, 23:15

Das wäre ein Abstand von ca. drei Monaten, zusammen mit einer relativ langen Vorlaufzeit. Kann man nur hoffen, dass keine zweite Einladung für die Zeit bis dahin eintrudelt.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#69

Beitrag von schimmy » Mo 28. Aug 2017, 13:27

Ich warte ab wie immer und werde sehen was kommt.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10661
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Neues vom Jobcenter

#70

Beitrag von Olivia » Di 29. Aug 2017, 09:02

Ist denn in der Zwischenzeit noch ein weiterer Termin gekommen?

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#71

Beitrag von schimmy » Di 29. Aug 2017, 14:14

@Olivia...in der Zwischenzeit ist kein weiterer Termin gekommen.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#72

Beitrag von schimmy » Mo 16. Okt 2017, 09:35

Guten Morgen zusammen,

Morgen am Dienstag den 17.10.17, 9.00 Uhr ist es mal wieder soweit und ein neuer Vorladungstermin steht an im Jobcenter.

Ich habe erneut bezüglich meiner gesundheitlichen Einschränkungen (Schlaf-Apnoe-Syndrom) vor einen neuen Antrag zu stellen bezüglich der Festellung des Umfangs meiner Erwerbsfähigkeit nach §44a SGB II.

Die neue gesundheitliche Einschränkung (Schlaf-Apnoe-Syndrom) ist dem Jobcenter noch nicht bekannt.

Wie seht Ihr das ganze,bitte um Hilfe ?

Gruß schimmy

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54589
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Neues vom Jobcenter

#73

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Okt 2017, 10:20

Keine Bange, warte erst mal ab, was die wirklich wollen und dann erzähl denen nix von der neuen Einschränkung. Duie gehen Diagnosen nichts an, wiederhol Deine bisherige Einschätzung Deiner Arbeitsfähigkeit mit allgemeinen Worten.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22226
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Neues vom Jobcenter

#74

Beitrag von marsupilami » Mo 16. Okt 2017, 10:36

:kopfkratz:

Wenn ich den verlinkten § lese, verstehe ich den so, dass Du selber gar keinen Antrag auf Basis dieses § stellen kannst!

Es geht dort darum, dass JC die Arbeitsfähigkeit feststellt. Punkt.
Dieser Feststellung können der Kommunale Träger (KdU), ein anderer Träger (Rentenversicherung), der bei voller Erwerbsminderung zuständig wäre, oder die Krankenkasse (-> wir wollen nicht zahlen, weil ....), die bei Erwerbsfähigkeit Leistungen der Krankenversicherung zu erbringen hätte.

Du hast eine AU-Bescheinigung?
Dann leg die vor bzw. verweise auf die vorliegende AU-Bescheinigung.
Du kannst zwar so einen kurzen Termin wahrnehmen, aber arbeitsfähig bist Du nicht.
Warum genau, geht die nix an.

Wenn die sagen: wir wollen eine Untersuchung durch unseren MD, dann ist das soweit okay.
Schweigepflicht-Entbindung nur direkt an den MD, Diagnosen nur direkt an den MD.
Signatur?
Muss das sein?

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3809
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Neues vom Jobcenter

#75

Beitrag von schimmy » Di 17. Okt 2017, 15:07

Kurze Rückmeldung... Termin im Jobcenter war nach 30 Minuten beendet.

Seitens des Jobcenters wurde eine Untersuchung des MD veranlasst, Gesundheitsfragenbogen und Schweigepflichtentbindung habe ich mitbekommen aber bis jetzt noch nicht ausgefüllt.

Antworten

Zurück zu „Sonstige Hilfen“