Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

Maßnahmen, Ein-Euro-Jobs, Eingliederungsvereinbarungen, Praktika und was es sonst so gibt
Antworten
Karmaro
Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Jul 2018, 07:30

Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#1

Beitrag von Karmaro » So 15. Jul 2018, 07:34

Hallo,

ich habe gestern Post bekommen und soll an einer Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung ab dem 23.07.18 teilnehmen.
Am Monatg 16.07.18 bekomme ich meinen Arbeitsvertrag für den 01.08.18.

Muss ich noch zu dieser tollen Maßnahme?

Teile am Montag der Arbeitsagentur natürlich mit das ich ab dem 01.08.18 wieder die Arbeit aufnehme.

Vielen Dank

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34952
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#2

Beitrag von Günter » So 15. Jul 2018, 08:11

Ich würde denen schreiben

Sehr verklärte D + H,

ich habe durch Eigenbemühungen zum 01.08.2018 eine neue Stelle gefunden. Somit ist der Zweck ihrer Maßnahme ..... bereits erfüllt und eine Teilnahme an der Maßnahme Zeit und Geldverschwendung. Die Arbeitsaufnahme ab. 01.08.2018 stellt einen wichtigen Grund für die Nichtteilnahme an der Maßnahme dar, denn die Maßnahme läuft bis ..... und somit kann ich die wegen der Arbeit nicht beenden.


Mit fröhlichen ...
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22244
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#3

Beitrag von kleinchaos » So 15. Jul 2018, 09:09

Darauf wird das JC im schönsten Befehlston antworten: Sie müssen ... Steuergelder ... solange Sie bedürftig sind ... und was Sie da alles noch tolles für Ihren neuen Job lernen können ...
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Karmaro
Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Jul 2018, 07:30

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#4

Beitrag von Karmaro » So 15. Jul 2018, 10:30

Aber die Maßnahme dient doch lediglich dazu, mich kn einen neuen Job zu vermitteln...

Im schreiben wird ja mit 3 Wochen Sperrzeit gedroht, da ich zu diesem Zeitpunkt nur etwas über einer Woche bedürftig bin, werden 3 Wochen natürlich nicht klappen.
Dürfen die mir dann bis zu 3 Wochen rückwirkend das Geld streichen?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#5

Beitrag von Koelsch » So 15. Jul 2018, 10:33

Nein, wie schon geschrieben, Du hast einen wichtigen Grund, da nicht hinzugehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

friys
Benutzer
Beiträge: 858
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#6

Beitrag von friys » So 15. Jul 2018, 20:26

Karmaro hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 07:34
...ich [...] soll an einer Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung ab dem 23.07.18 teilnehmen.
Resultiert das "soll" aus einer "Zuweisung" oder ist es nur ein "Angebot" zur Maßnahme ... ?

Karmaro
Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Jul 2018, 07:30

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#7

Beitrag von Karmaro » So 15. Jul 2018, 20:33

friys hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 20:26
Resultiert das "soll" aus einer "Zuweisung" oder ist es nur ein "Angebot" zur Maßnahme ... ?
also es handelt sich um eine Zuweisung...

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#8

Beitrag von Koelsch » So 15. Jul 2018, 20:35

Teil denen nachweislich mit - ab 1.8. bin ich in Arbeit, ich gehe davon aus, damit ist die Zuweisung hinfällig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

friys
Benutzer
Beiträge: 858
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#9

Beitrag von friys » So 15. Jul 2018, 20:49

Ja, wichtig - nachweislich. Deshalb würde ich kein Telefongespräch führen.

N.B. Kann mir sehr gut vorstellen, dass das JC das Vorlegen des neu abgeschlossenen Arbeitsvertrages verlangt. Das ist aber nicht zwingend notwendig, auch wenn es in der EGV verankert ist.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 54646
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#10

Beitrag von Koelsch » So 15. Jul 2018, 21:00

Und wenn Du vorlegen willst, unbedingt den Namen des Arbeitgebers schwärzen, sonst ruft noch ein übereifriger SB beim neuen Arbeitgeber an.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Karmaro
Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Jul 2018, 07:30

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#11

Beitrag von Karmaro » So 15. Jul 2018, 21:15

Also in der EGV steht nichts davon, das ich den Arbeitsvertrag vorlegen muss...

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3810
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#12

Beitrag von schimmy » So 15. Jul 2018, 21:21

Ich würde es so machen wie von Günter vorgeschlagen im 2 thread.

Wampe
Benutzer
Beiträge: 692
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: Maßnahme trotz Arbeitsvertrag?

#13

Beitrag von Wampe » Mo 16. Jul 2018, 11:23

Karmaro hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 10:30
Dürfen die mir dann bis zu 3 Wochen rückwirkend das Geld streichen?
Nein, rückwirkend auf keinen Fall.
Karmaro hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 21:15
Also in der EGV steht nichts davon, das ich den Arbeitsvertrag vorlegen muss...
Selbst wenn, müsstest du das nicht.

Antworten

Zurück zu „Maßnahmen, EEJobs Eingliederungsvereinbarungen“