Zuweisung zu EEJ

Maßnahmen, Ein-Euro-Jobs, Eingliederungsvereinbarungen, Praktika und was es sonst so gibt
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Zuweisung zu EEJ

#1

Beitrag von Koelsch » Do 9. Jun 2016, 09:41

Gerade auf den Tisch bekommen eine Zuweisung zum EEJ nach § 16d SGB II

Natürlich ist nicht der Hauch einer erforderlichen Ermessensausübung erkennbar, in "bestem Deutsch" heißt es:
im Rahmen einer öffentlich geförderten Beschäftigung weise ich Sie in eine Arbeitsgelegenheit zu.
Es folgt eine ordentliche Beschreibung, um was es geht, dann aber wird es erneut "etwas schwammig":
Angabe zu Lage und Verteilung der Arbeitszeit
zeitlicher Umfang: 30 Stunde(n) pro Woche
Arbeitszeitform: Schicht
Regelmäßige Arbeitszeit von : 00:00 Uhr
Regelmäßige Arbeitszeit bis : 23:59 Uhr
Regelmäßige Arbeitstage: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag
Da weisste also genau wannste zu malochen hast. :gaga:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22565
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Zuweisung zu EEJ

#2

Beitrag von marsupilami » Do 9. Jun 2016, 09:52

Gehört doch eigentlich in den Witze-Fred.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Zuweisung zu EEJ

#3

Beitrag von Günter » Do 9. Jun 2016, 10:15

Fragen über fragen.

Sinn der Tätigkeit sollte doch immer Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt sein.

Dazu gehört eine entsprechende Stellenbeschreibung.

Schichtarbeit als EEJ. Da stellt sich mir die Frage nach der Zusätzlichkeit. EEJ nur, wenn die Arbeit ein Jahr störungsfrei rumliegen kann. Schichtarbeit passt nicht ins Konzept

Wochenendarbeit auch nicht.

Was ist mit gesundheitlicher und fachlicher Eignung.

Das Wichtigste ist die fehlende Bestimmtheit.

Ich würde widersprechen und nach dem Widerspruchsbescheid das SG wegen der nachfolgenden Sanktion per eA anrufen.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Zuweisung zu EEJ

#4

Beitrag von Koelsch » Do 9. Jun 2016, 10:46

Widerspruch ist schon raus,

die Tätigkeitsbeschreibung ist zumindest so lala:
zusätzliche Betreuung einzelner Personen oder Gruppen (z B BildGesprächsangebote, Mobilitåtsübungen etc ), Unterstützung bei zusätzlichen Freizeitangeboten (z.B Plätzchenbacken im Advent. Singen, Gymnastik usw ), Unterstutzung bei der Vorbereitung und Durchführung von zusätzlichen Veranstaltungen (z. B. Festen), , zusätzliche Aktivitäten wie Vorlesen, Spielen, Spazierengehen u ä., zusätzliche Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10925
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Zuweisung zu EEJ

#5

Beitrag von Olivia » Do 9. Jun 2016, 12:23

Was sagt der/die Betroffene des EEJ? Findet die das gut??

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Zuweisung zu EEJ

#6

Beitrag von Günter » Do 9. Jun 2016, 12:38

geh mal davon aus, wer das gut findet wendet sich nicht an Koelsch sondern tritt die Maßnahme widerspruchslos an. :6:
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Zuweisung zu EEJ

#7

Beitrag von Koelsch » Do 9. Jun 2016, 13:33

So isses - Eilantrag zur Anordnung der aufschiebenden Wirekung ist auch raus.

Vielleicht zur kleinen Ergänzung: Betroffene hat 2-jähriges Kind, ist dem JC natürlich bekannt, Aussage SB - das könne ja dann von Tagesmutter betreut werden. Und wer die bezahlt, wurde gefragt - das sei nicht das Problem der SB.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10925
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Zuweisung zu EEJ

#8

Beitrag von Olivia » Do 9. Jun 2016, 13:59

EEJ statt eigene Kleinstkindbetreuung? :ohnmacht:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Zuweisung zu EEJ

#9

Beitrag von Koelsch » Do 9. Jun 2016, 15:10

Sach ich doch, man muss schon einen außergewöhnlichen IQ haben, um als SB beim JC anfangen zu dürfen ....... also so im niedrigen 2-stelligen Bereich :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Zuweisung zu EEJ

#10

Beitrag von Günter » Do 9. Jun 2016, 16:45

Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Zuweisung zu EEJ

#11

Beitrag von Koelsch » Do 9. Jun 2016, 16:55

Kennst Du, kenn ich.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22415
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Zuweisung zu EEJ

#12

Beitrag von kleinchaos » Sa 11. Jun 2016, 00:16

Die junge Mutter kann sich auf Erziehungszeit berufen. Jederzeit.
Ist dieser wundervolle Job zufällig in einem Altenheim?
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55375
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Zuweisung zu EEJ

#13

Beitrag von Koelsch » Sa 11. Jun 2016, 09:21

Ja in einem Altenheim, heute heißt das aber Seniorenzentrum, denn Alte gibbet nich mehr, nur noch Senioren :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Zuweisung zu EEJ

#14

Beitrag von Günter » Sa 11. Jun 2016, 09:35

Die sind genauso unhandlich wie die Alten :6:
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22415
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Zuweisung zu EEJ

#15

Beitrag von kleinchaos » Sa 11. Jun 2016, 10:22

Diese ganzen beschrieben Sachen sind Bestandteil der Pflege. Werden also von der Pflegeversicherung bezahlt und sollen von den jeweiligen Pflegern erbracht werden.
Womöglich werden die Senioren dann noch extra abgezockt wenn sie außerhalb des Heimgeländes bei Spaziergängen oder Arztbesuchen oder anderen Besorgungen begleitet werden. Das wird ja gern mal gemacht.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35299
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Zuweisung zu EEJ

#16

Beitrag von Günter » Sa 11. Jun 2016, 10:33

Völlig schnurz Kinderbetreuung hat Vorrang.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Antworten

Zurück zu „Maßnahmen, EEJobs Eingliederungsvereinbarungen“