Kosten Vorstellungsgespräch

Bewerbung, Kündigung, Probleme
Antworten
Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Kosten Vorstellungsgespräch

#1

Beitrag von hashtagalg2 » Mo 16. Apr 2018, 14:53

Hallo zusammen!

Ich wollte mal fragen, ob es bei Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen auch die Möglichkeit eines Vorschusses (oder Sofort-Auszahlung nach Beleg-Abgabe bei Amt) gibt?

Da es bei längeren Fahrten mit der Deutschen Bundesbahn (habe leider kein Auto) doch zu erheblichen Kosten kommen kann und ggf. für eine notwendige Übernachtung auch noch einmal Geld fließen muss, ist ja mitunter von den monatlich zur Verfügung stehenden 416 Euro schnell mal knapp die Hälfte weg. Wie soll man da nach dem Vorstellungsgespräch noch leben, denn der Geld-Ersattungsprozeß dauert ja oft sehr lange.

Gibt es diesbezüglich Paragraphen oder Procedere, die man verwenden kann, um a) Erstattungsgelder sofort nach Vorlage der Belege zu fordern oder b) einen Vorschuss (z.B. am Ende des Monats ist ja kaum viel übrig, aber das Vorstellungsgespräch wartet mitunter nicht auf die eigene Solvenz!) zu erhalten?

Viele Grüße
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22703
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#2

Beitrag von kleinchaos » Mo 16. Apr 2018, 15:06

Normalerweise muss ja der einladende Arbeitgeber diese Kosten tragen.
Tut er das nicht und schreibt das auch so in der Einladung, dann muss das AA/JC bezahlen. Vor einigen Jahren konnten im JC direkt die Fahrkarten gebucht und ausgedruckt werden. Weiß nicht ob das noch geht, aber auf jeden Fall kannst du nicht mit einigen hundert Euro in Vorleistung gehen
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#3

Beitrag von friys » Mo 16. Apr 2018, 15:08

Es besteht sogar ein gesetzlicher Anspruch des Bewerbers auf die Kostenerstattung der erforderlichen Vorstellungskosten. Dieser Grundsatz ist im Bürgerlichen Gesetzbuch gemäß § 670 BGB gültig.

Fordert ein Arbeitgeber den Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch auf, muss er ihm i.d.R. alle Aufwendungen ersetzen. Zu den notwendigen Vorstellungskosten gehören Fahrtkosten, falls erforderlich auch Kosten für Verpflegung und Übernachtung.

Der Arbeitgeber kann jedoch die Erstattung der Vorstellungskosten ausschließen. Voraussetzung dafür ist, dass er dies bei der Aufforderung zum Vorstellungsgespräch zu kommen, bereits mitteilt.

Das Jobcenter wird die Kosten nur dann erstatten, wenn vor dem Vorstellungsgespräch ein entsprechender Antrag gestellt wird. Vorauszahlung ohne Belege - kann ich mir nicht vorstellen.

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#4

Beitrag von hashtagalg2 » Mo 16. Apr 2018, 15:21

Danke für die Antworten. Dass der Arbeitgeber verpflichtet ist ect. s.o. wußte ich bereits.

Es geht mir explizit um die von mir gestellten 2 Fragen und einen entsprechenden Paragraphen dazu.
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56192
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#5

Beitrag von Koelsch » Mo 16. Apr 2018, 15:38

§ brauchst Du nicht dazu, das sollte jedes JC wissen. Im Zweifel einfach schriftlich beantragen, ganz ohne §
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#6

Beitrag von friys » Mo 16. Apr 2018, 16:00

Ob Fake oder Fakt, wer weiß? Septisch macht mich das Impressum, das wegen der geschalteten Werbung so nicht rechtens und deshalb sehr stark abmahngefährdet ist.

Erwerbsloser schockt Jobcenter mit Vorschuss auf Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch per Einstweilige Anordnung.

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#7

Beitrag von hashtagalg2 » Mo 16. Apr 2018, 16:14

Das ist die krasse Vorgehensweise (wenn denn so geschehen!?)!! :-)

Ggf. muss ich diese Dinge (wann genau ich solche Kosten wieder in der Hand halte) VOR Fahrtantritt und Ausgabe von horrenden Fahrt,- und Übernachtungskosten wissen.

Ich weiß, dass es manche Paragraphen gibt, die bei Geld-Beantragung ganz interessant sind vorher zu wissen, weil einem die Mitarbeiter vom JC sonst auch gerne mal einen vom Pferd erzählen (z.B.früher Betriebskostennachzahlung: Wenn man es wußte, konnte man mit einem bestimmten Paragraphen alles einfordern, ggf. auch per einstweiligen Verfügung. Wußte man das nicht, haben die MItarbeiter vom JC einen auch mit Mietschulden rumlaufen lassen, nur weil man wegen der Betriebskostennachzahlung kein Geld mehr hatte).

Nu ja, werde das Ganze mit dem nächsten JC_Mitarbeiter durchsprechen und je nach Entgegenkommen Vorstellungstermine wahrnehmen (können, oder eben auch nicht).

Besten Dank!
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22703
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#8

Beitrag von kleinchaos » Mo 16. Apr 2018, 16:14

Wobei die aufgewachte Seite die eines Reichsbürgers ist
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22921
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#9

Beitrag von marsupilami » Mo 16. Apr 2018, 16:19

Ach der!
Irgendwann mal hatten wir uns die Mühe gemacht ....
https://reichsdeppenrundschau.wordpress ... tgenommen/
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22703
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#10

Beitrag von kleinchaos » Mo 16. Apr 2018, 16:22

genau der
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#11

Beitrag von friys » Mo 16. Apr 2018, 16:29

Also ist wohl von alternativen Fakten auszugehen. Oh je, mit diesen durchgeknallten Bürgern habe ich nichts am Hut.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22921
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#12

Beitrag von marsupilami » Mo 16. Apr 2018, 16:31

@ friys: Du hast da schon noch ein wenig weiter runter gescrollt und die Verlinkungen zu entsprechenden Artikeln gesehen?
Reichsbürger.JPG
Er ist sich auch nicht zu schade, absoluten Blödsinn zu veröffentlichen:
https://aufgewachter.wordpress.com/2017 ... erechnung/

auch mal hier reinhören, die ersten paar Minuten reichen:
https://www.youtube.com/user/Wecknachricht

oder gar
https://youtu.be/mdmdLCaZ33s
ab ca. 02:50
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#13

Beitrag von friys » Mo 16. Apr 2018, 16:53

Bild ja, ganz schön durchgeknallt.

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#14

Beitrag von hashtagalg2 » Mi 25. Apr 2018, 19:10

Södele, fast 3 Wochen nach meinem Vorstellungsgespräch sind nun die fehlenden 100 Euro eingegangen.

Heißt de facto für das nächste Vorstellungsgespräch: Entweder 100 Erspartes auf der Kante haben, für 100 Euro hungern, oder aber nur in der ersten Monatswoche zum Vorstellungsgespräch fahren (sofern potentieller Arbeitsgeber nicht die Fahrtkosten übernimmt).

Na dann Prost Mahlzeit für die Arbeitssuche auf Harzt 4 :-)
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56192
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#15

Beitrag von Koelsch » Mi 25. Apr 2018, 19:12

Genau so sollte man das dem geschätzten JC vielleicht auch mal mitteilen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#16

Beitrag von hashtagalg2 » Mi 25. Apr 2018, 19:41

Wohl wahr.

Werde ich demnächst auf jeden Fall anklingen lassen. Leider ist der SB von der Arbeitsvermittlung ja immer ein anderer, als der von den Leistungen. Da schiebt dann gerne der eine die Verantwortung auf den anderen. So nach dem Motto: "Da kann ich auch nicht mehr machen, als den Antrag weiterzuleiten! Die sind wohl unterbesetzt!"

Mh, wenn ein Wirtschaftsunternehmen so arbeiten/ argumentieren würde, wäre es binnen weniger Monate bankrott!

Aber mit Steuermitteln finanzierter Mega-Schwachsinn läßt sich ja immer weiter begründen. Schuld ist im Zweifelsfall ja eh der Arbeitssuchende! :5:
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56192
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#17

Beitrag von Koelsch » Mi 25. Apr 2018, 19:52

Dem SB klar machen - Du kannst so was nicht vorfinanzieren - entweder Kosetenübernahme vor dem Gespräch oder kein Gespräch
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22703
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#18

Beitrag von kleinchaos » Mi 25. Apr 2018, 20:23

Der Leistungs-SB ist für die Fahrtkosten wirklich nicht zuständig, das ist Sache des Vermittlers. Denn nur er hat den Zugriff auf das Vermittlungsbudget
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#19

Beitrag von hashtagalg2 » Do 26. Apr 2018, 09:43

Hat der Herr (SB) komplett anders dargestellt. Interessant!
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 56192
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#20

Beitrag von Koelsch » Do 26. Apr 2018, 09:59

Einfach mal fragen, seit wann die Leistungsabteilung über das Vermittlungsbudget entscheidet
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#21

Beitrag von hashtagalg2 » Do 26. Apr 2018, 12:36

Also gerade habe ich einen Bewilligungsbescheid für eben jenes kürzlich erhaltene Fahrtkostengeld bekommen. Der Sachbearbeiter, der dort genannt ist, ist tatsächlich ein ganz andere!

Ob mein SB (Arbeitsvermittler) den Antrag nun lediglich zur Auszahlung oder auch zur Prüfung an den anderen weitergeleitet hat, weiß ich nicht.
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Benutzeravatar
friys
Benutzer
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#22

Beitrag von friys » Do 26. Apr 2018, 12:47

hashtagalg2 hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 19:41
Leider ist der SB von der Arbeitsvermittlung ja immer ein anderer, als der von den Leistungen. Da schiebt dann gerne der eine die Verantwortung auf den anderen.
Ich schiebe meine "freundlichen Briefe" an JC-SB immer auch die Leistungsabteilung und den JC-Geschäftsführer weiter, egal ob sie in dem Thema involviert sind oder nicht. Es soll sie nerven wie sie mich nerven. Und - es sind auch nur Menschen und somit bleibt mittelfristig etwas hängen. Beispiel: Wenn ich in das JC-Zimmer für die Eingangsbestätigung meiner Briefchen eintrete, werde ich inzwischen mit Namen begrüßt :-)

Benutzeravatar
hashtagalg2
Benutzer
Beiträge: 60
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 18:55

Re: Kosten Vorstellungsgespräch

#23

Beitrag von hashtagalg2 » Fr 27. Apr 2018, 14:46

Haha!!!! Das ist ja zum Brüllen komisch! :-) :totlach:

Eine Version des bleibenden Eindruckes, dessen ich mich noch nicht ermächtigt habe. Ich nehme es einmal als kreative Inspiration auf! :-) Hihi!
"Wir müssen nicht die Arbeit, sondern den Ressourcenverbrauch besteuern."
Annie Leonard, The Story of Stuff

Antworten

Zurück zu „Rund um den Arbeitsplatz“