KdU NRW

Antworten
Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19690
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

KdU NRW

#1

von kleinchaos » So 15. Mär 2009, 07:18

essen-kdu.pdf
Heizkosten Gütersloh.pdf
KdU Bergisch Gladbach, Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen.PDF
KdU Bocholt Tabelle.pdf
KdU Bottrop.pdf
KdU Dortmund § 22 SGB II Unterkunft und Heizung (Stand 01.12.2008).pdf
KdU Düsseldorf.pdf
KdU Herford.pdf
KdU Solingen.pdf
KDU Wesel.PDF
KDU_duisburg_neu.pdf
KDU_Koeln.pdf
Kosten-der-Unterkunft. Iserlohn.pdf
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19690
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: KdU NRW

#2

von kleinchaos » So 22. Mär 2009, 00:08

Und hier vom Kreis Unna
Kosten der Unterkunft und Heizung
Die Kosten der Unterkunft und Heizung sind ebenfalls Bestandteil des Arbeitslosengeldes II und werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen (Miete bzw. Schuldzinsen aus Eigentum sowie Betriebs- und Heizkosten) übernommen, soweit diese angemessen sind. Im konkreten Einzelfall ermittelt sich die Grundmiete durch Multiplikation der Wohnfläche in m2 mal dem jeweiligen Höchstbetrag. Die Betriebskosten sowie die Heizkosten werden zusätzlich berücksichtigt und sind in der Grundmiete nicht enthalten.

Um als Alleinstehender einen Zuschlag zu den Kosten der Unterkunft erhalten zu können, sprechen Sie bitte mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner aus der Leistungsgewährung.

Angemessenheitskriterien: 1-Personen-Haushalt bis 45 m² *
2-Personen-Haushalt bis 60 m² oder 2 Wohnräume
3-Personen-Haushalt bis 75 m² oder 3 Wohnräume
4-Personen-Haushalt bis 90 m² oder 4 Wohnräume
Bei Haushalten mit mehr als 5-Personen oder einer Wohnfläche von mehr als 99 m² sollte eine individuelle Beratung erfolgen.

Stadt / Gemeinde Höchstbetrag der Grundmiete je m²
Bergkamen 4,85 €
Bönen 4,85 €
Fröndenberg 4,85 €
Holzwickede 4,85 €
Kamen 4,90 €
Lünen 5,30 €
Schwerte 4,90 €
Selm 4,90 €
Unna 4,95 €
Werne 4,85 €


* Aufgrund des besonders angespannten Wohnungsmarktes für Singlewohnungen wird nach Prüfung für Einzelwohnungen ein m² - Preis von 53 mal den Höchstbetrag der Grundmiete zurgunde gelegt (dies gilt nicht für Lünen).

http://www.arge-kreis-unna.de/index.php?id=240
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19690
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: KdU NRW

#3

von kleinchaos » Mo 23. Mär 2009, 21:52

Hier eine Liste der KdU NRW von Aachen bis Wuppertal. Ist zwar von 12/2004, aber als Anhaltspunkte immer noch zu gebrauchen
Kdu NRW Übersicht.PDF
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#4

von Koelsch » Di 24. Mär 2009, 09:50

Irgendjemand (Herr Alzheimer läßt grüßen) hat mir die folgende Liste zugeschickt, über die ich leider erst jetzt wieder gestolpert bin (im gesetzteren Alter stolpert man eben ab und an :verlegen: )
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19690
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: KdU NRW

#5

von kleinchaos » Di 24. Mär 2009, 09:54

Steht nicht von wann die ist. Muss ich bei Gelegenheit mal vergleichen
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#6

von Koelsch » Di 24. Mär 2009, 09:55

Die muss relativ frisch sein, denn z.B. bei Wesel wird eine Unterscheidung gemacht vor 2007 nach 2007 und ich hatte sie bei mir auf der Festplatte abgelegt am 1. Januar dieses Jahres - und dann klopfte der Herr Alzheimer an die Tür und sie geriet in Vergessenheit. :verlegen:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19690
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Witten

#7

von kleinchaos » Mo 18. Mai 2009, 12:24

"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#8

von Koelsch » Sa 4. Jul 2009, 11:23

Von unserem User lippo wurde die anhängende Datei zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

(Ist teilweise etwas schlecht lesbar, ich musste die ziemlich stark komprimieren. Bei Interesse kurze PN mit e-mail Adresse an mich, dann sende ich die auch noch mal in schön)
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#9

von Koelsch » Mo 7. Sep 2009, 15:40

KdU Düren (irrtümlich unter Niedersachsen gelandet, deshalb hier auch noch mal)
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#10

von Koelsch » Mo 4. Jan 2010, 15:20

Die Arbeitshilfe KdU des Arbeitsministeriums NRW Stand 2009
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#11

von Koelsch » Di 19. Jan 2010, 11:31

KdU Bochum für 2008 und 2010
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Emmaly
Benutzer
Beiträge: 4673
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 21:12
Wohnort: Land Brandenburg

Re: KdU NRW

#12

von Emmaly » Fr 5. Mär 2010, 17:42

Mietspiegel Aachen 2009/2010
LG Emmaly
Alle von mir gemachten Angaben entsprechen meiner Lebenserfahrung und meinen Kenntnissen. Für die Richtigkeit wird nicht garantiert. Es findet keine Rechtsberatung statt. Sachfragen werden grundsätzlich nicht per E-Mail oder PN beantwortet.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#13

von Koelsch » Di 27. Apr 2010, 09:38

KdU Rhein-Sieg Kreis Stand März 2010
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#14

von Koelsch » Do 12. Aug 2010, 08:54

Neue Mietgrenzen 2010 Bochum
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#15

von Koelsch » Mo 5. Aug 2013, 19:10

Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Turtle39
Benutzer
Beiträge: 820
Registriert: So 7. Jun 2009, 17:04

Re: KdU NRW

#16

von Turtle39 » So 4. Okt 2015, 06:17

... ich kann VOR 2013 nicht eine PDF anklicken ... oder fehlen die ?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 30279
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: KdU NRW

#17

von Günter » So 4. Okt 2015, 07:45

Die scheinen beim Forenumzug im Umzugslaster liegengeblieben zu sein.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 44608
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: KdU NRW

#18

von Koelsch » So 4. Okt 2015, 09:15

Wir haben da Einiges "verloren", teilweise war das gewollt aber manches ist da auch durchgerutscht, da alle Dateianhänge ja manuell übertragen werden mussten. Das lief nicht automatisch und das waren und sind ja doch sehr viele - im Moment sind es rund 1.900.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Wampe
Benutzer
Beiträge: 368
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:54

Re: KdU NRW

#19

von Wampe » Mi 27. Sep 2017, 23:38

Klare Ansage zur Bestimmmung der angemessenen kalten Betriebskosten:
Entgegen der Auffassung der Beklagten kann nicht von abstrakt angemessenen kalten Betriebskosten in Höhe von 1,30 EUR pro Quadratmeter ausgegangen werden. Denn bei der Bestimmung der abstrakt angemessenen kalten Betriebskosten im Vergleichsraum kommt es nicht darauf an, ob existenzsicherndes Wohnen in (gedachten) Wohnungen möglich ist, in denen der in den Betriebskostenarten, wie z.B. Kosten für Straßen- und Gehwegreinigung, Hausreinigung, Gartenpflege und Schneebeseitigung durch Dritte, Gemeinschaftsantenne/Kabelanschluss und Aufzug, zum Ausdruck kommende Wohnungsstandard nicht gewährleistet ist. Es geht vielmehr darum "die Wirklichkeit", also die Gegebenheiten auf dem Mietwohnungsmarkt des Vergleichsraums, abzubilden (vgl. Bundessozialgericht Urteil vom 17.12.2009 Az. B 4 AS 27/09 R; Urteil vom 10.09.2013 a.a.O.). Dort, wo statistische Daten zur Bestimmung der kalten Nebenkosten gerade im unteren Wohnsegment nicht vorliegen, hat es das Bundessozialgericht daher für zulässig befunden, auf bereits vorliegende Daten zurückzugreifen. Eine weitergehende Gewichtung hat das Bundessozialgericht nicht vorgenommen, weil nicht erkennbar ist, welche zuverlässigen (weitergehenden) Aussagen sich hieraus ableiten lassen sollten (Bundessozialgericht Urteil vom 19.10.2010 und 10.09.2013 a.a.O.).
[...]
Da die Beklagte keine eigene Datenerhebung hinsichtlich der Betriebskosten vorgenommen hat, ist zur Bestimmung der abstrakt angemessenen (kalten) Betriebskosten auf Betriebskostenübersichten abzustellen, wobei örtliche Betriebskostenübersichten zu bevorzugen sind (Bundessozialgericht Urteil vom 19.10.2010 a.a.O.). Dem folgend stellt der Senat für die Bestimmung der abstrakt angemessenen kalten Nebenkosten auf den Betriebskostenspiegel für Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2011 ab. Hiernach ergeben sich durchschnittlich angemessene Betriebskosten ohne Heizkosten in Höhe von 1,94 EUR pro Quadratmeter (Grundsteuer 0,20 EUR, Wasser inklusive Abwasser 0,44 EUR, Aufzug 0,13 EUR, Straßenreinigung und, 0,03 Euro, Müllbeseitigung 0,21 EUR, Gebäudereinigung 0,19 EUR, Gartenpflege 0,10 EUR, allgemein Strom 0,04 EUR, Schornsteinreinigung 0,03 EUR, Versicherung 0,17 EUR, Hauswart 0,18 EUR, Antenne/Kabel 0,15 EUR und sonstige Kosten 0,07 EUR). Die Kosten für Heizung und Warmwasserbereitung, die getrennt von den übrigen Betriebskosten zu beurteilen sind (Bundessozialgericht Urteil vom 19.10.2010 a.a.O.), sind aus der Berechnung der kalten Betriebskosten herauszunehmen.
Landessozialgericht NRW, 28.11.2013, L 7 AS 1121/13
https://www.justiz.nrw.de/nrwe/sgs/lsg_ ... 21_13.html

Antworten

Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“