Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

Hilfe für (alleinerziehende) Mütter und Väter, Behinderte, Schwangere.
Antworten
FragenUeberFragen
Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Di 13. Dez 2016, 12:26
Wohnort: Berlin

Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#1

von FragenUeberFragen » Di 13. Dez 2016, 12:54

Halli Hallo,
wie in der Überschrift schon steht , sehe ich einfach nicht mehr durch :ohnmacht:

Ich habe am 06.08.2016 meinen Sohn zur Welt gebracht , und bin alleinerziehend.
Antrag auf Kindergeld habe ich gestellt und auf Elterngeld ebenfalls.

Ich habe vor 2 Wochen mit der Familienkasse telefoniert und dort wegen des Bearbeitungsstandes nachgefragt. Die nette Dame am Telefon hat mir auch gleich die KG-Nummer durchgegeben und meinte , dass ICH eine Nachzahlung von 700 nochwas € erhalte. Das Jobcenter sagt hingegen sie bekommen das.
Ich hab mein Bescheid rausgesucht und sehe da nicht durch. Ich lese da auch nichts von , dass schon Kindergeld gezahlt wird. Der Bescheid vom Kindergeld soll diese Woche wohl in meinem Briefkasten sein.
Elterngeld ist noch nicht bearbeitet.

Jetzt zu meiner Frage.
Wer bekommt denn das Geld nun wirklich ?
Bitte helft mir :verwirrt:
Ich hab meinen Bescheid als Anlage mal hinzugefügt.

Liebe grüße :Daumen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Pegasus
Benutzer
Beiträge: 6251
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#2

von Pegasus » Di 13. Dez 2016, 14:34

Halli hallo, ich selbst kann Dir dabei nicht helfen. Aber warte bitte bis die Wissenden Dir antworten.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19414
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#3

von kleinchaos » Di 13. Dez 2016, 14:41

Da fehlt die Seite mit dem zu berücksichtigenden Einkommen
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 7957
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#4

von angel6364 » Di 13. Dez 2016, 15:25

Seite 2 und 3 des Bescheides fehlen.
Bild

"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18447
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#5

von marsupilami » Di 13. Dez 2016, 15:40

Ist nicht auch die Anzahl der Datei-Anhänge pro Posting begrenzt?

Sag ich doch:
http://alg-ratgeber.de/post396756.html#p396756

Begrenzt auf 5.
Wahrscheinlich sind da deshalb die beiden anderen flöten gegangen.

Ansonsten für die Thread-Erstellerin auch bitte mal schauen:
http://alg-ratgeber.de/rund-um-forum-pc ... 18417.html
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43950
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#6

von Koelsch » Di 13. Dez 2016, 15:41

Ist leider so, das JC krallt sich das gesamte KG, auch die Nachzahlung. Beim Elterngeld ist das was schwieriger, da gucken wir mal, wenn der Bescheid da ist.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Phillip.1977
Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Di 13. Dez 2016, 13:19

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#7

von Phillip.1977 » Di 13. Dez 2016, 16:12

Hallo @FragenUeberFragen!

Der Bescheid wurde leider in der Tat nicht vollständig eingestellt und ist auch nicht sonderlich gut lesbar. Gleichwohl kann man folgendes sagen:

Du hast sicherlich einen Anspruch auf Nachzahlung des beantragten Kindergeldes gegen die Familienkasse für die Zeit von der Geburt Deines Kindes (Glückwunsch!) bis Ende November 2016. Das sind etwas 760,00 EUR minus die August-Tage vor der Geburt. Insoweit bist Du Inhaberin des Anspruches auf Kindergeld und die entsprechende Nachzahlung. Dies hat die Dame von der Familienkasse wohl gemeint, als Sie davon sprach, das Du eine Nachzahlung erhalten wirst. Ab Dezember wird Dir das Kindergeld in Höhe von 190,00 EUR monatlich laufend ausgezahlt.

Ob das nachzuzahlende Kindergeld an Dich oder an das Jobcenter ausgezahlt wird, hängt indes davon ab, ob das Jobcenter einen so genannten Erstattungsanspruch bei der Familienkasse angemeldet hat. Dies wird aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geschehen sein. Denn wenn das Kindergeld von der Familienkasse sogleich an Dich ausgezahlt worden wäre, wäre Dein Anspruch gegen das Jobcenter um die Höhe des Kindergeldes geringer ausgefallen.

Die Anmeldung der Erstattungsanspruches führt nun aber dazu, dass die Familienkasse das Kindergeld nicht an Dich, sondern an das Jobcenter auszahlen muss. Erstattungsanspruch bedeutet letztlich, dass die Familienkasse Deinen Anspruch auf die Kindergeldnachzahlung durch Zahlung an das Jobcenter wirksam - schuldbefreiend -erfüllt.

Dieses Vorgehen des Jobcenters ist nicht zu beanstanden. Du wirst dadurch auch nicht benachteiligt.

Anders wäre dies nur dann, wenn das Kindergeld Dir von dem Jobcenter bereits als Einkommen angerechnet worden wäre. Dann würde aber der Erstattungsanspruch von dem Jobcenter nicht bei der Familienkasse angemeldet worden sein. Wahrscheinlich ist das aber nicht. Du schreibst ja selbst, dass der letzte Bewilligungsbescheid des Jobcenters noch nicht als laufendes Einkommen berücksichtigt.

Du hättest auch keinen Vorteil davon, wenn die Kindergeldnachzahlung an Dich ausgezahlt werden würde. Denn dann würde es Dir im Monat des Zuflusses in voller Höhe als Einkommen angerechnet. Entsprechend gering(er) fiele Dein Anspruch auf ALG II in dem Monat des Kindergeldzuflusses aus.

Letztlich kann es Dir also egal sein, wohin das Geld von der Familienkasse gezahlt wird. Am bequemsten ist der Weg über das Jobcenter.
Du hast so oder so nichts davon. Faktisch gibt es für Hartz IV-Empfänger leider kein Kindergeld. Davon profitiert nur, wer nicht auf staatliche Hilfe angewiesen ist.

Gruß
P.

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 3883
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Kindergeldnachzahlung ich sehe nicht mehr durch und werde bald wahnsinnig

#8

von tigerlaw » Di 13. Dez 2016, 21:02

Präzise auf den Punkt gebracht! :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:


:tiger:
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Antworten

Zurück zu „Mutter und Kind - Alg, ALG II/Hartz IV“