Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

Hilfe für (alleinerziehende) Mütter und Väter, Behinderte, Schwangere.
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43970
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

#26

von Koelsch » Mi 14. Dez 2016, 18:31

:jojo: :jojo:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 7004
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

#27

von Olivia » Do 15. Dez 2016, 09:21

Ach so. :langeLeitung:

shimmy ya
Benutzer
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Dez 2016, 21:00

Re: Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

#28

von shimmy ya » Mi 18. Jan 2017, 12:05

Hallo liebe Interessierte und Tippgeber,
ich wollte mich hier nicht so einfach ausschleichen, doch mangels Geld hat mein Internetprovider die Zusammenarbeit eingestellt.
Meine liebe Nachbarin stellt mir nun auf Anfrage ihr Wlan zur Verfügung.

Die Kinder und ich haben beschlossen stur zu bleiben und uns diesem verbrecherischen Mißbrauch nicht zu beugen.

Auch das Jc bleibt stur und läßt uns seit nun 7 Wochen auf das Betreuungsgeld meines Sohnes warten.
Auf Anfrage erhielt ich die Auskunft, dass man derzeit 4 Wochen Bearbeitungszeit hätte und ich mich noch gedulden müsse.
Schließlich wäre ja auch Weihnachten, da hätten die Kollegen ...

Gerade habe ich in einem Schreiben an das Jc daruf hingewiesen, dass dieses mich durch die verspäteten Zahlungen dazu zwingt, die gerade im Dezember geschlossene Eingliederungsvereinbarung nicht einhalten zu können.
Wir leben hier zu dritt von 404€ monatlich - ist auch mal ganz gemütlich, doch für Bewerbungsaktivitäten ist somit schlicht kein Geld über.
Auf die Antwort, wenn denn eine kommen sollte, bin ich mal gespannt.

Bis dahin halte ich es wie Hermann Hesse:
Gegen die Infamitäten des Lebens sind die besten Waffen: Tapferkeit, Eigensinn und Geduld. Die Tapferkeit stärkt, der Eigensinn macht Spaß und die Geduld gibt Ruhe.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29753
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

#29

von Günter » Mi 18. Jan 2017, 12:11

Ich würde erst mal einen Antrag auf Vorschuss nach § 42 SGB I stellen. Wird der abgelehnt, auf schriftliche Ablehnung bestehen nach § 33 SGB X ist der mündlich VA sofort schriftlich zu bestätigen, damit und mit Kontoauszug usw zum Sozialgericht und Antrag auf eA. Sag das gleich im JC dass du den schriftlichen Bescheid für das SG benötigst, das hilft manchmal.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

shimmy ya
Benutzer
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Dez 2016, 21:00

Re: Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

#30

von shimmy ya » Mi 18. Jan 2017, 12:26

Danke für den Vorschlag. Meiner Wahrnehmung nach warten die Lakeien des Jc nur darauf.
Nach dem Motto: Je mehr sich beschweren, desto besser werden unsere Arbeitsbedingungen.
Auf die Androhung vor das Sozialgericht zu ziehen, reagieren meine Ansprechpartner mit Achselzucken.
Nein - ich glaube es ist schon lang an der Zeit sich, im besten Wortsinn, sozialwidrig zu verhalten.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19421
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Keine Leistung für Kind wg. Prämiensparvertrag für Ausbildung

#31

von kleinchaos » Mi 18. Jan 2017, 13:07

Das Problem ist nur, dass man auch bei Vollsanktion die Bewerbungsbemühungen weiterbetreiben muss. Man bekommt sie ja schließlich erstattet. Irgendwann
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Antworten

Zurück zu „Mutter und Kind - Alg, ALG II/Hartz IV“