Alleinerziehende Studenten/Hartz4 fürs Kind?

Hilfe für (alleinerziehende) Mütter und Väter, Behinderte, Schwangere.
Antworten
AlwaysBroke
Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Di 2. Mai 2017, 11:24

Alleinerziehende Studenten/Hartz4 fürs Kind?

#1

von AlwaysBroke » Di 2. Mai 2017, 11:43

Huhu,

hätte gerne mal eine kurze Info:
eine Freundin von mir ist Alleinerziehende und Studentin und erhält neben dem Bafög Höchstsatz eine Pauschale für ihr Kind plus Kindergeld. Die Pauschale ist aber geringer als der Regelsatz für Kinder bei der Grundsicherung.
Kann sie aufstocken? Oder andere Gelder beantragen?

Danke schon mal.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19381
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Alleinerziehende Studenten/Hartz4 fürs Kind?

#2

von kleinchaos » Di 2. Mai 2017, 11:55

Sie selbst kann nur aufstocken wenn sie noch bei den Eltern wohnt. Oder sie macht wegen dem Kind Teilzeitstudium, damit hat sie Anspruch auf Aufstockung. Das Kind hat einen gesonderten Leistungsanspruch.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18406
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Alleinerziehende Studenten/Hartz4 fürs Kind?

#3

von marsupilami » Di 2. Mai 2017, 12:37

Also muss Mutter für das Kind aufstockende Grusi beantragen, wenn die Pauschale und Kindergeld nicht reichen.
ALG II kann das Kind ja nicht kriegen, denn es ist ja nicht erwerbsfähig.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 3880
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Alleinerziehende Studenten/Hartz4 fürs Kind?

#4

von tigerlaw » Di 2. Mai 2017, 12:41

marsupilami hat geschrieben:
Di 2. Mai 2017, 12:37
Also muss Mutter für das Kind aufstockende Grusi beantragen, wenn die Pauschale und Kindergeld nicht reichen.
ALG II kann das Kind ja nicht kriegen, denn es ist ja nicht erwerbsfähig.
es ist noch zu jung, um selber ALG-II-Ansprüche zu haben, vgl. § 7 I 1 Nr. 1 SGB II
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19381
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Alleinerziehende Studenten/Hartz4 fürs Kind?

#5

von kleinchaos » Di 2. Mai 2017, 21:04

Da die Mama aber grundsätzlich erwerbsfähig ist muss sie zum JC
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Antworten

Zurück zu „Mutter und Kind - Alg, ALG II/Hartz IV“