Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

Hilfe für (alleinerziehende) Mütter und Väter, Behinderte, Schwangere.
Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 7964
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#26

von angel6364 » Sa 28. Mär 2009, 23:41

kleinchaos hat geschrieben:Und auf was soll der Bonus angerechnet werden? Auf Erwerbseinkommen? Auf Zinszahlungen? Auf Managergehälter?
Auf das Einkommen des Kindes, das weder Alg II noch Unterhaltsvorschuss erhält.
Also auf das Einkommen unterhaltsbeziehender Kinder.

Und damit bleibt für die Alg II Zahlung der Mütter mehr KG zum Abzug für die Argen.

Mit diesem miesen Trick wird übrigens schon seit der Einführung von Hartz IV den Müttern das KG abgezogen - obwohl es nach dem Unterhaltsgesetz bei Minderjährigen zur Hälfte und bei Volljährigen ganz umgewidmeter (vom Unterhalt abgezogener) Unterhalt ist.
Bild

"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19423
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#27

von kleinchaos » So 29. Mär 2009, 07:39

Moin Angel,
das Kindergeld wurde auch schon vor ALG2 bei allen Unterhaltszahlungen hälftig vom Unterhalt abgezogen.
Dieser Bonus wird also wie Kindergeld gerechnet: er steht jedem Kindergeldberechtigten zu. Also auch dem Unterhalszahler.
Da es nun aber (analog dem Kindergeld) zu viel Verwaltungsaufwand wäre, diesen Bonus hälftig auszuzahlen, kann der Unterhaltsverpflichtete seine Hälfte von der Unterhaltszahlung abziehen.

Selbst wenn die ARGE auf die irrsinnige Idee der Anrechnung käme, dann wären das 50€. Wie du weist, kann man durchaus 50€ im Jahr einmalige Einnahmen anrechnungsfrei haben.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Emmaly
Benutzer
Beiträge: 4673
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 21:12
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#28

von Emmaly » So 29. Mär 2009, 09:01

@ Angel
auf Sozialleistungen, und das ist das ALG II, wird der Bonus nicht angerechnet. Du bekommst wegen des Bonus nicht weniger ALG II.

Aber du hast schon recht, wenn du schreibst, dass der Bonus angerechnet werden kann.
Und das ist die Sauerei, weil das Kind dann davon nichts hat.
-4- Sieht der Unterhaltstitel eine Hinzurechnung des vollen Kindergelds vor, muss der volle Einmalbetrag (sog. Kinderbonus) dem Unterhalt hinzugerechnet werden im Auszahlungsmonat.
http://www.treffpunkteltern.de/unterhal ... rbonus.php
LG Emmaly
Alle von mir gemachten Angaben entsprechen meiner Lebenserfahrung und meinen Kenntnissen. Für die Richtigkeit wird nicht garantiert. Es findet keine Rechtsberatung statt. Sachfragen werden grundsätzlich nicht per E-Mail oder PN beantwortet.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29755
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#29

von Günter » So 29. Mär 2009, 09:19

Ich versuche es ein (hoffentlich) letztes mal.

Der Bonus wird einkommensneutral behandelt.
ist bei Sozialleistungen, deren Zahlung von anderen Einkommen abhängig ist, nicht als Einkommen zu berücksichtigen.
Deine Sozialleistung ist doch vom Einkommen des Kindes abhängig. Nun passiert folgendes Der Vater kürzt den Unterhalt um seinen 50 € Anteil. Jetzt schießen 50 € weniger Kindergeld über. Und das fehlende Geld holst du dir von der ARGE wieder.

Um deinen nächsten Einwand gleich mit zu erledigen, ja das gilt nur bis zu der Kinderseinkommensgrenze Bedarf des Kindes + 164 €, bei den nächsten 50 € kommst du in eine Art Gleitzone, danach ist vorbei mit der Anrechnung.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19423
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#30

von kleinchaos » So 29. Mär 2009, 09:46

Angel, sorry dass ich dich so bissel doof angefahren hab. Ich weis nicht wie alt dein Kind ist.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 7964
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#31

von angel6364 » So 29. Mär 2009, 22:53

kleinchaos hat geschrieben:Angel, sorry dass ich dich so bissel doof angefahren hab. Ich weis nicht wie alt dein Kind ist.

Ooch, ich bin hart im Nehmen!

Meine noch inhäusigen sind 14 und 20, ich hab also mit Minder- und Volljährigenanrechnung so meine Erfahrungen.

Recht habt Ihr aber nicht.
Die Arge rechnet einer Alg II-beziehenden ja nicht den Bonus an. Sie rechnet das dadurch mehr überschiessende Kindergeld an.

Und das tun sie, so wie sie das schon immer bei unterhaltsbeziehenden Kindern mit überschiessendem Einkommen machen. Obwohl das KG hier zu 50, teilweise zu 100 Prozent umgewidmeter Unterhalt ist.

Unterhalt dürfen sie nicht übertragen, so wenig wie den Bonus.
Aber da sie einfach behaupten, zur Bedarfsdeckung wäre zuerst alles nicht übertragbare Einkommen zu nehmen und zuletzt das KG - übertragen sie ja nur KG.
Und genau so wird es beim Bonus laufen, deswegen der expliziete Nur-Ausschluss der Anrechnung bei Sozialleistungs- und/ oder Unterhaltsvorschussempfängern.
Bild



"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29755
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#32

von Günter » So 29. Mär 2009, 23:09

Angel, bitte lies doch mal den Text des Gesetzes.
ist bei Sozialleistungen, deren Zahlung von anderen Einkommen abhängig ist, nicht als Einkommen zu berücksichtigen.
Du erhältst eine Sozialleistung - ALG II - deren Zahlung von anderen Einkommen - dem überschießenden Kindergeld . abhängt, somit kann der Bonus nicht als Einkommen welches den überschießenden Kindergeldanteil beeinflusst angerechnet werden.

Wenn nun der andere Elternteil den Unterhalt um 50 € kürzt, dann entsteht bei dir eine Bedarfsunterdeckung (idiotisches Wort, dir fehlen 50 Kröten).

Und die holst du dir von der ARGE.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?



Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
angel6364
Benutzer
Beiträge: 7964
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 17:20
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#33

von angel6364 » So 29. Mär 2009, 23:14

Günter hat geschrieben:
Du erhältst eine Sozialleistung - ALG II - deren Zahlung von anderen Einkommen - dem überschießenden Kindergeld . abhängt, somit kann der Bonus nicht als Einkommen welches den überschießenden Kindergeldanteil beeinflusst angerechnet werden.
Der Bonus kann bei mir nicht angerechnet werden - sag ich doch!
Aber beim Kind!
Denn im Unterhaltsfalle bezieht es keinerlei Sozialleistungen.
Und bei mir rechnet die Arge das KG an!
Bild



"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."

Benutzeravatar
Emmaly
Benutzer
Beiträge: 4673
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 21:12
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#34

von Emmaly » So 29. Mär 2009, 23:14

angel6364 hat geschrieben:
kleinchaos hat geschrieben:Angel, sorry dass ich dich so bissel doof angefahren hab. Ich weis nicht wie alt dein Kind ist.

Ooch, ich bin hart im Nehmen!

Meine noch inhäusigen sind 14 und 20, ich hab also mit Minder- und Volljährigenanrechnung so meine Erfahrungen.

Recht habt Ihr aber nicht.
Die Arge rechnet einer Alg II-beziehenden ja nicht den Bonus an. Sie rechnet das dadurch mehr überschiessende Kindergeld an.

Und das tun sie, so wie sie das schon immer bei unterhaltsbeziehenden Kindern mit überschiessendem Einkommen machen. Obwohl das KG hier zu 50, teilweise zu 100 Prozent umgewidmeter Unterhalt ist.
@ Angel,
wer bekommt jetzt den Bonus? Der Kindesvater?

Ich glaube wir reden hier aneinander vorbei.
LG Emmaly

Alle von mir gemachten Angaben entsprechen meiner Lebenserfahrung und meinen Kenntnissen. Für die Richtigkeit wird nicht garantiert. Es findet keine Rechtsberatung statt. Sachfragen werden grundsätzlich nicht per E-Mail oder PN beantwortet.

RosaliesMama
Benutzer
Beiträge: 20
Registriert: Do 11. Dez 2008, 13:23

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#35

von RosaliesMama » Di 31. Mär 2009, 08:13

Hmm... wird dieser Bonus eigentlich automatisch gezahlt, oder gibt es da ein Antragsverfahren? Und, da ich Unterhaltsvorschuss beziehe, muss ich da doch nicht mit einer Kürzung rechnen, oder? Steht doch weiter oben im Zitat, dass es vom Unterhaltsvorschuss nicht abgezogen wird?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29755
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#36

von Günter » Di 31. Mär 2009, 08:16

Der Kinderbonus wird ohne Antrag automatisch gezahlt.

Beim Unterhaltsvorschuss wird nix einbehalten, das gilt nur für Unterhaltsverpflichtete. Die dürfen 50 € einbehalten
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?



Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Christoph
Moderator
Beiträge: 4117
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 13:44
Wohnort: OFW

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#37

von Christoph » Di 31. Mär 2009, 08:17

Der Bonus wird automatische gezahlt, ich denke jetzt im April und wenn Du den Vorschuß vom Jugendamt bekommst, ändert sich für Dich nichts.

RosaliesMama
Benutzer
Beiträge: 20
Registriert: Do 11. Dez 2008, 13:23

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#38

von RosaliesMama » Do 2. Apr 2009, 09:40

Danke!

Benutzeravatar
trixi
Benutzer
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 10:38
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#39

von trixi » Fr 3. Apr 2009, 10:31

Ich vermelde Sohn´s Kinderbonus ist da. Bild

trixi
"Wir leben alle unter einem Himmel, haben aber nicht denselben Horizont...Bild

Benutzeravatar
Wutzeline
Benutzer
Beiträge: 2654
Registriert: Do 19. Feb 2009, 14:07
Wohnort: Nordlicht im Schwabenländle

Re: Kinderbonus und Unterhaltskürzungen

#40

von Wutzeline » Fr 3. Apr 2009, 10:34

Dann jetzt bitte einen Freudestanz Bild
Momente scheinen keine Ahnung
davon zu haben,
wie wichtig sie zuweilen sind.

Meine VERGANGENHEIT hat mich zu dem gemacht was ich HEUTE bin.
Bild

Antworten

Zurück zu „Mutter und Kind - Alg, ALG II/Hartz IV“