"Rente muss zum Leben reichen "

hier sollten Fragen eingestellt werden rund um Behindertenrechte und Rentenrecht
Antworten
Benutzeravatar
Pegasus
Benutzer
Beiträge: 7479
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

"Rente muss zum Leben reichen "

#1

Beitrag von Pegasus » Mo 29. Jan 2018, 22:33

Der Kollege Jonny Bruhn-Tripp vom Dortmunder Arbeitslosenzentrum hat sich in einem 106 seitigem Skript (!) zu dem Thema anschaulich und fundiert auseinandergesetzt. Darin wird die Forderung nach einer armutsvermeidenden und lebensstandardsichernden Rente Schritt für Schritt dargestellt.

Das Skript gibt es hier als PDF: https://tinyurl.com/y8osxboo
Quelle: Newsletter von Harald Thome http://tacheles-sozialhilfe.de

Habe die Datei kurz überflogen. Interessant.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 34647
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: "Rente muss zum Leben reichen "

#2

Beitrag von Günter » Mo 29. Jan 2018, 22:51

Ehrlich gesagt lese ich solche Märchenbücher nicht mehr, denn solange die verlogenen Politiker lieber die Reichen füttern, als sich um das gewöhnliche Volk zu kümmern, nutzen uns diese Utopien nix.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53872
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: "Rente muss zum Leben reichen "

#3

Beitrag von Koelsch » Mo 29. Jan 2018, 22:59

Vielleicht massenweise weiterleiten an die örtlichen Bundestagsabgeordneten und fragen: Wat sachste dazu?

Klar kommt dann in aller Regel allenfalls so was

Bild

aber zumindest gibt's 'ne Reaktion
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Rechte von Behinderten und Rentnern“