Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

hier sollten Fragen eingestellt werden rund um Behindertenrechte und Rentenrecht
Antworten
Benutzeravatar
Pegasus
Benutzer
Beiträge: 7320
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#1

von Pegasus » Mi 28. Mär 2018, 14:15

Unter diesen Voraussetzungen Rentner und Senioren einen Antrag auf GEZ Befreiung stellen:

Senioren und Rentner, die Hilfe zum Lebensunterhalt bekommen, können Sie eine GEZ-Befreiung erhalten.
Erhalten Sie als Rentner eine Grundsicherung zur Rente und haben hierfür einen Bewilligungsbescheid erhalten, können Sie ebenfalls einen Antrag auf GEZ Befreiung stellen.
Wurde Ihnen als Rentner Wohngeld gewährt, ist der Bewilligungsbescheid für den Bezug von Sozialgeld bei Antragstellung auf GEZ-Befreiung vorzulegen.
Auch Rentner mit Schwerbehindertenausweis, welcher den Zusatz „RF“ enthält, können eine GEZ-Befreiung beantragen. Hierfür ist dem Antrag für GEZ Befreiung eine Kopie des Schwerbehindertenausweises, sowie das Original der Zuerkennung der „RF“ Einstufung beizufügen.
Quelle https://www.senioren-leben.com/gez-befr ... ger-rente/

Ist das noch aktuell?
Ich denke gerade an uns selbst. Männe ist bei den "Zwangseinzugsverein registriert". Wenn er aber Im Herbst Rentner ist wird er voraussichtlich keine Leistungen mehr erhalten. Eventuell ein bischen Wohngeld.

Da wir beide den Mietvertrag unterschrieben haben, könnten wir nicht tauschen wenn die Gebühren pro Haushalt zu entrichten sind? Ich werde auch im nächsten Jahr die Altersrente erhalten, aber weiterhin etwas vom Gruselamt erhalten. Somit wäre doch die Voraussetzung wie oben im Zitat erfüllt?

Männe hat heute wieder eine Verlängerung der Befreiung , eigentlich bis 4.2019 und nun bis 4.2020 erhalten.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21517
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#2

von marsupilami » Mi 28. Mär 2018, 14:30

Ich hab zum Gruselamtsbescheid gleich die GEZ-Befreiung mit dazubekommen ohne extra nachfragen zu müssen.

Eine Befreiung liegt bei Euch ja dann schon vor.
Also könnt Ihr in Ruhe abwarten, was vom Gruselamt kommt.
Wenn eine Befreiung dabei ist, ist das gut für Euch.
Die dann einfach weiterreichen.

Wenn nicht, nachfragen.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Pegasus
Benutzer
Beiträge: 7320
Registriert: So 19. Okt 2008, 12:31

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#3

von Pegasus » Mi 28. Mär 2018, 14:38

Aha danke das wollte ich wissen. Männe erhält bislang vom Joke-Center das Blatt für die Befreiung. Also muss ich dann das später beim Gruselamt anfordern.
In jeden Stein, in jeden Ast, in jeden Tier ist Leben wie in Dir selbst

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21517
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#4

von marsupilami » Mi 28. Mär 2018, 14:41

Vielleicht auch nicht.
Vielleicht schicken die das ja gleich mit dem Bescheid mit.
Signatur?

Muss das sein?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10127
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#5

von Olivia » Mi 28. Mär 2018, 15:34

Es gibt glaube ich auch eine Härtefallregelung, falls jemand nur allein durch den GEZ-Beitrag hilfebedürftig werden würde. Auf Antrag befreit die GEZ dann den Beitragsschulder von genau dem Betrag, der die Hifebedürftigkeit auslösen würde.

(Bei Selbständigen stelle ich mir das sehr kompliziert vor: dann wäre man wohl auch gegenüber der GEZ mit einer vollständigen EKS rechenschaftspflichtig, da das genaue Einkommen ja immer erst im Nachhinein feststeht - :ohnmacht: )

Lernvokabeln für Leistungsempfänger:
Rechenschaftspflicht
Mitwirkungspflicht
Stallpflicht
Erreichbarkeitspflicht
Arbeitsannahmepflicht
Bewerbungspflicht
Zumutbarkeitspflicht
Auskunftspflicht
Residenzpflicht
Kostenangemessenheitspflicht
Bedürftigkeitsverringerungspflicht

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 52649
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#6

von Koelsch » Mi 28. Mär 2018, 15:40

Mein Gruselamt schickt den GEZ-Wisch automatisch
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21517
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#7

von marsupilami » Mi 28. Mär 2018, 16:38

Olivia, bitte nicht schwärzer malen als im Moment notwendig.
Das Osterfest steht bevor!

Wenn da irgendwann mal jemand genau dieses Problem hat, werden wir uns intensivst damit auseinandersetzen.
Signatur?

Muss das sein?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10127
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Voraussetzungen für "GEZ" - Befreiung für Rentner

#8

von Olivia » Mi 28. Mär 2018, 16:40

:verlegen:

Antworten

Zurück zu „Rechte von Behinderten und Rentnern“