Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

hier sollten Fragen eingestellt werden rund um Behindertenrechte und Rentenrecht
Antworten
Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#1

von Koelsch » Di 26. Jun 2018, 18:24

59-jähriger "noch" ALG I Bezieher wird im "hohen" Alter mal eine Rente beziehen, bei der er auf jeden Fall auf GruSi angewiesen sein wird.
In sehr absehbarer Zeit läuft ALG I aus und er muss beim JC "anklopfen"

Er hat derzeit rund € 45.000 auf der berühmten hohen Kante. Wie geht er am Klügsten vor, um davon dem JC/GruSelamt so wenig wie nur irgend möglich zu schenken?
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4607
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#2

von tigerlaw » Di 26. Jun 2018, 18:52

1. Er ist lediglich? Kann er noch bis zu 36 TE in Altersversorgung stecken?
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#3

von Koelsch » Di 26. Jun 2018, 19:01

Ja, ein kluger Mensch, also unverheiratet
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21957
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#4

von marsupilami » Di 26. Jun 2018, 19:30

Kühli, WaMa, etc erneuern.
Wohnung renovieren (lassen). Kann er später aus finanziellen und Alters-Gründen nicht mehr.
Nochmal schönen Urlaub gönnen.
Sowas kriegt er nicht wieder.
Signatur?
Muss das sein?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#5

von Olivia » Di 26. Jun 2018, 19:35

Vom Rest ein Auto kaufen und in der Umgebung herumfahren. Ein neuer PC wäre sicher auch sinnvoll. Was ist mit einer Riester-Versorgung? Diese ist bis 100 € zusätzlich zur Grusi anrechnungsfrei, darüber bis zur halben Regelsatzhöhe zu 30%.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 21957
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#6

von marsupilami » Di 26. Jun 2018, 19:41

Mit 59 noch anfangen zu riestern?
Das bringt doch nix.

Das mit dem Auto bringt doch auch nix.
Wenn er von den 45.000 für 15.000 ein Auto kauft, hat er immer noch 45.000 Vermögen!!

Abgesehen davon, dass der Vermögensfreibetrag bei Grusi deutlich niedriger ist als bei ALG II.
Dann müsste er das Auto verkaufen.
Signatur?

Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#7

von Koelsch » Di 26. Jun 2018, 19:57

marsupilami hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 19:41
Mit 59 noch anfangen zu riestern?
Das bringt doch nix.

Das mit dem Auto bringt doch auch nix.
Wenn er von den 45.000 für 15.000 ein Auto kauft, hat er immer noch 45.000 Vermögen!!

Abgesehen davon, dass der Vermögensfreibetrag bei Grusi deutlich niedriger ist als bei ALG II.
Dann müsste er das Auto verkaufen.
Außer er wäre weiter selbstständig tätig und bräuchte natürlich, so wie ich, ein Betriebsfahrzeug :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#8

von Olivia » Di 26. Jun 2018, 21:01

marsupilami hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 19:41
Mit 59 noch anfangen zu riestern?
Das bringt doch nix.
Na ja, es gibt doch auch Vorsorgeverträge mit der Möglichkeit zur Einmalzahlung. Klar ist das Geld dann dort "versenkt", aber es zählt nicht mehr zum Schonvermögen und die spätere Auszahlung wird teils anrechnungsfrei auf die Grusi aufgeschlagen.
Das mit dem Auto bringt doch auch nix.
Wenn er von den 45.000 für 15.000 ein Auto kauft, hat er immer noch 45.000 Vermögen!!
Das ist grundsätzlich schon richtig. Aber mal angenommen, der Autokauf wäre für ein angemessenes Auto, d.h. der Kaufpreis liegt bei 7.500 € oder darunter. Dann wird das Auto auf das Schonvermögen während des ALG II-Bezuges nicht mehr angerechnet. Und wenn später die Grusi einsetzt, ist das Auto bis dahin deutlich weniger wert.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Jobcenter fordert, dass man von den 45.000 € die gesamte Zeit bis zur Rente überbrückt. Dazu könnte eine genaue Aufstellung verlangt werden, wo das Geld hin ist und wo die Quittungen sind.

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22088
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#9

von kleinchaos » Di 26. Jun 2018, 21:06

Zeiten vor dem Leistungsbezug gehen die nix an.
Klar könnten sie argumentieren er hätte sich vorsätzlich hilfebedürftig gemacht. Aber er nimmt nur sein verbrieftes Recht auf freie Verfügbarkeit über sein Vermögen wahr.
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#10

von Olivia » Di 26. Jun 2018, 21:10

Sobald ALG I endet, muss gehandelt werden. Je länger Zeit beim Übergang in ALG II verplempert wird, umso mehr Monate muss die Krankenkasse und der Lebensunterhalt selbst bezahlt werden.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#11

von Koelsch » Di 26. Jun 2018, 21:16

Mein angedachter Weg:

von den 45.000 gehen erst mal
59 * 150 + 750 in's ALG II Schonvermögen = 9600

bleiben 35.400

davon geht per Einmalzahlung so viel in eine Rürup-Rente (Riester geht nicht einmal) dass knapp 100/Monat als Zusatzrente zu erwarten ist. Da muss man rechnen

Der Rest geht in eine Lebensversicherung mit Verwertungsausschluss

Wenn dann GruselAmt ansteht wird LV ausgezahlt, von dem Geld dann bis auf € 5.000 (Gruselschonvermögen) Wohnug auf max. Energiespar gebracht etc., dann GruSi beantragen und zusätzlich die € 100 Rürup kassieren.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#12

von Olivia » Di 26. Jun 2018, 21:34

Koelsch hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 21:16
Mein angedachter Weg:

von den 45.000 gehen erst mal
59 * 150 + 750 in's ALG II Schonvermögen = 9600
Gute Idee.
bleiben 35.400

davon geht per Einmalzahlung so viel in eine Rürup-Rente (Riester geht nicht einmal) dass knapp 100/Monat als Zusatzrente zu erwarten ist. Da muss man rechnen
Damit dürfte das Geld bereits weg sein. Bei einem Rentenfaktor von 27 kommen aus 35.400 € ca. 95 € monatliche Zusatzrente raus.
Der Rest geht in eine Lebensversicherung mit Verwertungsausschluss

Wenn dann GruselAmt ansteht wird LV ausgezahlt, von dem Geld dann bis auf € 5.000 (Gruselschonvermögen) Wohnug auf max. Energiespar gebracht etc., dann GruSi beantragen und zusätzlich die € 100 Rürup kassieren.
Und die 9600 wurden in der Zwischenzeit "entleert"?

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#13

von Olivia » Di 26. Jun 2018, 21:39

Stichwort Rürup. Dazu müsste sich der eLB erstmal selbständig machen, oder? Ansonsten könnte der Vertrag angezweifelt werden.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#14

von Koelsch » Di 26. Jun 2018, 21:41

Ist derzeit aufstocken selbstständig tätig
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#15

von Olivia » Mi 27. Jun 2018, 07:35

Könnte man nicht einen Teil des Geldes in die Firma stecken, d.h. diese kann doch auch später noch weiter fortgeführt werden. Vielleicht findet sich ein Käufer und der Verkaufserlös reicht später für einen weiteren "Refill" des Schonvermögens.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#16

von Koelsch » Mi 27. Jun 2018, 08:07

Keine Chance - "Firmenkapital" = 0 weil reine Dienstleistung
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10472
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#17

von Olivia » Mi 27. Jun 2018, 08:14

Wie wäre es mit einem Rückenstuhl für das Büro? :kopfkratz:

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3745
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#18

von schimmy » Do 28. Jun 2018, 15:29

Wie lange besteht denn noch Anspruch auf ALG 1?

Wenn ALG 2 ansteht sollte man auch nicht die geforderten Kontoauszüge außer acht lassen, die dann beim Hauptantrag gefordert werden.

Oder sind die 45.000€ auf einem Sparbuch geparkt zu schlechten Zinsbedingungen?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 53845
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Rente wird nicht reichen - wie vorgehen?

#19

von Koelsch » Do 28. Jun 2018, 16:38

Keine Ahnung, wo das geparkt ist. Das ist aber uninteressant, vor dem ALG II Antrag darf man schadlos in Altervorsorge umschichten. Ich meine ALG I läuft im November aus
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Rechte von Behinderten und Rentnern“