Räumungsklage - neuer Fall

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18447
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#51

von marsupilami » Sa 4. Nov 2017, 11:05

Ich bin a) kein Spezialist und b) ich tobe nicht - ich pfusche.
2017_11_04 eA Mietschulden Erwiderung ano.docx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43954
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#52

von Koelsch » Sa 4. Nov 2017, 11:31

Merci, den "Pfusch" komplett eingebaut und eLB zwecks Kopfnicken nach derzeit noch Healdsburg zugesandt.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29732
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#53

von Günter » Sa 4. Nov 2017, 11:34

Noch einen polemischen Schlusssatz anfügen.

Dem Antragssteller ist auch keine gesetzliche Grundlage bekannt, die den Antragsgegner ermächtigt Bedürftige nach Gutdünken in die Obdachlosigkeit abzuschieben.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6972
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#54

von Olivia » Sa 4. Nov 2017, 11:55

Zu guter Letzt ist es sehr verstörend, wenn der Antragsgegner bereits in seinem hier angefochtenen Ablehnungsbescheid die Antragstellerin darauf hinweist, sie möge sich an die Obdachlosenhilfe des Kreises wenden.
Wer einmal in der Schlaf- und Unterbringungsstelle gelandet ist, verlässt diese kaum mehr. Mit riesigen Schulden, einer versauten Schufa, einem oder mehreren sozialrechtlichen Verfahren, einer Leistungseinstellung wegen unterstellter privater Ortsabwesenheit und einem Ablehnungsbescheid des Jobcenters besteht meiner Meinung nach überhaupt keine Chance mehr auf eine neue Wohnung.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43954
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#55

von Koelsch » Sa 4. Nov 2017, 12:46

Gerade im Poschtchäschtle - ich bin aus dem SG-Verfahren ausgeschlossen, ich kann, ohne jede Begründung, nicht als Beistand tätig sein. Aller Schriftverkehr geht nur noch direkt an eLB ..... und eLB ist bis 10.12. im Ausland unterwegs. Dürfte interessant sein, wie das SG die Kommunikation dann gestalten will. :angel:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18447
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#56

von marsupilami » Sa 4. Nov 2017, 12:48

Oh!
Widerspruch?
Beschwerde?
Signatur?

Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29732
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#57

von Günter » Sa 4. Nov 2017, 12:54

Kennt dich der Richter?
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?



Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 19416
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#58

von kleinchaos » Sa 4. Nov 2017, 13:00

Dagegen aber sofort Beschwerde einlegen! Immerhin kannst du nicht nur als Beistand, sondern auch als Laienverteidiger beteiligt sein
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43954
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#59

von Koelsch » Sa 4. Nov 2017, 13:08

Günter hat geschrieben:
Sa 4. Nov 2017, 12:54
Kennt dich der Richter?
Nöö - Richterin .... reicht aber als Erklärung nicht aus

Es ist keine Rechtsmittelbelehrung dabei, einfach mal so:
Sehr geehrter Koelsch
in dem Rechtsstreit ...... ist es nicht möglich, die als "Beistand" im Verfahren zu führen.
Die zukünftige Kommunikation muss und wird direkt an die Antragstellerin gerichtet sein.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 18447
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#60

von marsupilami » Sa 4. Nov 2017, 16:44

Hast Du eine Vollmacht oder sowas ähnliches, was rechtsgültiges?
Signatur?

Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43954
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#61

von Koelsch » Sa 4. Nov 2017, 16:47

Ja, ich habe eine Vollmacht, und die liegt dem SG auch vor. Reicht aber nicht, Du musst zusätzlich "was Anständiges gelernt haben".

Problem: eLB kann so weit weg ja keine Vollmacht für 'nen Anwalt unterschreiben, aber ich guck mal. Vielleicht bekomm ich den Räumungsklagenanwalt in's Boot - der hat zwar keine Ahnung von Sozialrecht, aber was Anständiges gelernt.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6972
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#62

von Olivia » Sa 4. Nov 2017, 17:14

Koelsch hat geschrieben:
Sa 4. Nov 2017, 16:47
Problem: eLB kann so weit weg ja keine Vollmacht für 'nen Anwalt unterschreiben, aber ich guck mal.
Kann das nicht per Telefax über die deutsche Botschaft gehen, und das Original folgt per UPS-Dokumentenkurier?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43954
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#63

von Koelsch » Sa 4. Nov 2017, 17:26

Ich denke nein. Keine Ahnung wie weit das bis zum nächsten Generalkonsulat ist.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 29732
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#64

von Günter » Sa 4. Nov 2017, 17:34

Es reicht eine unterschriebene Vollmacht, also Formular ausdrucken, unterschreiben, einscannen und per Mail zum Anwalt und per Eilbrief das Original hinterher.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?



Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Olivia
Benutzer
Beiträge: 6972
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#65

von Olivia » Sa 4. Nov 2017, 17:35

Vielleicht nimmt das Reiseland nicht am Eilpostverkehr teil.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 43954
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Räumungsklage - neuer Fall

#66

von Koelsch » Sa 4. Nov 2017, 17:37

Irgendwas werden wir da schon "gebacken" bekommen. Trotzdem ärgerlich.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.

Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“