Formulierungshilfe

Bewerbung, Kündigung, Probleme
Breymja
Benutzer
Beiträge: 2736
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:17

Re: Formulierungshilfe

#26

Beitrag von Breymja » So 3. Jun 2018, 10:56

Koelsch hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 10:46
In diesem Fall wäre das zuständige Gericht durchaus in Bayern.
Viel Freude!

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22559
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Formulierungshilfe

#27

Beitrag von marsupilami » So 3. Jun 2018, 11:01

Hast Du ihm/ihr auch gemailt, dass das wahrscheinlich Zoff mit dem JC geben wird?

Nicht-Bewerbung a la breymja?
viewtopic.php?f=4&t=21847
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#28

Beitrag von Koelsch » So 3. Jun 2018, 11:10

Dem evtl. Zoff sehen wir mit großer Gelassenheit entgegen, aus Erfahrung wissen wir, das zuständige bayrische SG ist vernünftigen Argumenten gegenüber durchaus aufgeschlossen und zu 180° Wendungen bereit, selbst wenn es zuvor mehrfach schriftlich erklärte, die Klage habe keinerlei Aussicht auf Erfolg.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Breymja
Benutzer
Beiträge: 2736
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 15:17

Re: Formulierungshilfe

#29

Beitrag von Breymja » So 3. Jun 2018, 11:20

Dann ist es wohl nicht meins.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#30

Beitrag von Koelsch » So 3. Jun 2018, 11:32

....oder wir konnten überzeugend argumentieren, wobei der Fehler, den wir ausgenutzt haben bis heute seitens der BA nicht korrigiert ist, ist ja auch erst 7 oder 8 Jahre her.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10914
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Formulierungshilfe

#31

Beitrag von Olivia » So 3. Jun 2018, 11:34

Die schauen auch immer, wie alt jemand ist. Bei jungen Leuten wird besonders streng durchgegriffen, damit sich dort die Hilfebedürftigkeit nicht verfestigt. Bei Älteren sind die Chancen allein wegen des Alters schlechter.

friys
Benutzer
Beiträge: 917
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Formulierungshilfe

#32

Beitrag von friys » So 3. Jun 2018, 12:05

Ich weiß noch immer nicht einzuschätzen, ob das hier eine Groteske oder Satire ist. Oder grotesk - satirisch? Wenn es sich bei diesem Text nicht um eine sog. Negativbewerbung handeln soll, was dann?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#33

Beitrag von Koelsch » So 3. Jun 2018, 12:24

Ich seh da keine Negativbewerbung, beim besten Willen nicht
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

friys
Benutzer
Beiträge: 917
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Formulierungshilfe

#34

Beitrag von friys » So 3. Jun 2018, 12:54

Na dann Bild

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35292
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Formulierungshilfe

#35

Beitrag von Günter » So 3. Jun 2018, 13:32

Wer die Rechtschreibung Dritter bemängelt, der muss zwingend fehlerfrei schreiben. Siehe kc #16
Iinbound Callcentertätigkeit
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

friys
Benutzer
Beiträge: 917
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Formulierungshilfe

#36

Beitrag von friys » So 3. Jun 2018, 14:01

Günter hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 22:30
Ich habe ihren Rechtschreibtest durchschaut und bestanden ....
Bild Aber trotzdem: Der bringt auch mich zum LachenBild

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35292
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Formulierungshilfe

#37

Beitrag von Günter » So 3. Jun 2018, 14:16

Ich bin völlig harmlos. :verlegen:
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#38

Beitrag von Koelsch » So 3. Jun 2018, 14:19

inbound im kleinen "i" ist m.E. korrekt, das ist ja ein Adjektiv, gleichbedeutend etwa mit eingehender Callcentertätigkeit
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35292
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Formulierungshilfe

#39

Beitrag von Günter » So 3. Jun 2018, 14:21

denn gerade der Bereich Vertrieb ist doch sehr spannend und erfolgversprechend. Genau das will ich mir schnell aneignen.
Insbesondere möchte ich von Ihnen die Techniken lernen, diesen lästigen Vorwurf der Kaltakquise abzuwehren :7: .
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#40

Beitrag von Koelsch » So 3. Jun 2018, 14:43

Koelsch hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 11:32
....oder wir konnten überzeugend argumentieren, wobei der Fehler, den wir ausgenutzt haben bis heute seitens der BA nicht korrigiert ist, ist ja auch erst 7 oder 8 Jahre her.
Hab gerade mit eLB telefoniert, der Leiter der Widerspruchsabteilung ist immer noch der Gleiche, der bei dieser Gerichtsverhandlung das JC vertrat, immerhin jemand mit abgeschlossenem "richtigem" Hochschulstudium, also nicht so was wie "Sozialarbeit" ...... und er hat sich bereits mehrfach erkundigt, ob eLB immer noch mit mir in Kontakt stünde. :unschuld:
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

schimmy
Benutzer
Beiträge: 3875
Registriert: Do 14. Apr 2011, 17:03

Re: Formulierungshilfe

#41

Beitrag von schimmy » So 3. Jun 2018, 16:14

@Koelsch...hat da ein gewisser Mitarbeiter des Jobcenters etwa muffensausen vor dir weil du dem eLB mit Rat und Tat zur Seite stehst?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#42

Beitrag von Koelsch » So 3. Jun 2018, 16:23

Nöö, eigentlich nicht. Nach der Gerichtsverhandlung sind wir zusammen in ein gegenüberliegendes Café gegangen, haben 'nen Käffchen getrunken und uns sehr nett unterhalten. So soll es sein.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#43

Beitrag von Koelsch » Mi 13. Jun 2018, 15:53

Der Fachkraftsuchende hat geantwortet und sehr deutlich gemacht: Es gibt dort mehr als eine Kraft, die offenkundig Probleme mit der deutschen Sprache hat:

Der Verfasser der Stellenausschreibung konnte nicht schreiben, der Verfasser der Antwort jetzt kann nicht lesen, zumindest nicht den Quark, der in seinem Haus verfasst wird.

Und zur Frage mittelständisch nur mal so - https://sprachblog.ib-klartext.de/lekto ... elstndisch
post von potentiellem AG 13.6.18.pdf
Ich überlege recht heftig, ob man dem Typen antworten soll, irgendwie juckt's in den Fingern - und zwar nicht unheftig
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55347
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Formulierungshilfe

#44

Beitrag von Koelsch » Mi 13. Jun 2018, 16:30

Ich musste den Juckreiz bekämpfen :verlegen:
Antwort an potentiellen Arbeitgeber.doc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Battiste
Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Re: Formulierungshilfe

#45

Beitrag von Battiste » Mi 13. Jun 2018, 16:30

Gefällt mir sehr gut der erste Text. Die Idee mit dem Verständnistest ist herrlisch. Warum sollte man darauf noch einmal antworten. In dem ersten Schreiben wurde doch schon alles gesagt.

Battiste
Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 12:44

Re: Formulierungshilfe

#46

Beitrag von Battiste » Mi 13. Jun 2018, 16:49

Ich habe jetzt die Antwort verstanden, diese bezieht sich auf die Original Stellenausschreibung.

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35292
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Formulierungshilfe

#47

Beitrag von Günter » Mi 13. Jun 2018, 16:51

Wenn´s juckt, sollte man kratzen. Notfalls die Kurve.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
kleinchaos
Moderator
Beiträge: 22413
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 19:39
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Formulierungshilfe

#48

Beitrag von kleinchaos » Mi 13. Jun 2018, 18:20

Aber bitte auch in dem Antwortschreiben unbedingt nochmal die Rechtschreibung prüfen, ich hab da noch paar Fehler gefunden.
Wenn man schon wegen Rechtschreibung ans Bein pinkelt, dann nicht zurückpinkeln lassen
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." Rosa Luxemburg

Benutzeravatar
marsupilami
Benutzer
Beiträge: 22559
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 13:41
Wohnort: Zu Hause

Re: Formulierungshilfe

#49

Beitrag von marsupilami » Mi 13. Jun 2018, 18:37

Warum noch antworten?
Der Drops ist gelutscht - keine Einladung zum Bewerbungsgespräch.

Was der Antwortende von dem Bewerbungsanschreiben hält, interessiert höchstens noch das JC, wenn er's dort hinschickt.

Lohnt nicht das Papier und nicht das Porto.
Signatur?
Muss das sein?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35292
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Formulierungshilfe

#50

Beitrag von Günter » Mi 13. Jun 2018, 18:42

Sollte das ans JC gehen, dann Strafanzeige wegen Datenschutz.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Antworten

Zurück zu „Rund um den Arbeitsplatz“