Antrag auf ALG2 Verzögerung

Hilfe bei der Antragstellung und dem ALG II Bescheid
jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#26

Beitrag von jackie2012 » Mo 5. Nov 2018, 19:47

Danke für eure Hilfe. Ja der SB ist mir sehr gut bekannt, der stellt sich nämlich immer so quer.

Ich stelle den Ablehnungsbescheid mal hier ein
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#27

Beitrag von Koelsch » Mo 5. Nov 2018, 20:12

Die sagen also, Du hättest "die Unterlagen" nicht eingereicht. Das ist auch vermutlich kein Ablehnungsbescheid sondern ein Versagungsbescheid. Unter Strich heißt zwar beides kein Geld, rechtlich aber ist es ein Unterschied.

Prüf bitte unbedingt, ob Du nachweislich alle Unterlagen eingereicht hast, denn wenn das SG es sich bequem machen will, dann sagen die: "Reich alls ein und dann ist alles fein"
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#28

Beitrag von jackie2012 » Mo 5. Nov 2018, 20:16

Ja das Schreiben ist vom 19.10. die fehlenden Unterlagen (Arbeitgeberbescheinigung) habe ich am 22.10. erst beim JC eingereicht und danach gleich zu AfA gefahren und sie dort eingereicht.
An dem Tag sagte mir die SB beim JC, sobald sie den Vermerk von der AfA im System sieht macht sie den Bescheid fertig. Auf telefonische Nachfrage sagte mir ja der andere SB das er nicht mehr zuständig sei, ich den Ablehnungsbescheid ja hätte und bei Frau F..... nachfragen solle, die habe ich aber nicht ans Telefon bekommen.

Vielleicht sollte ich morgen doch erst mal beim JC und der richtigen SB nachfragen?

Benutzeravatar
Günter
Moderator
Beiträge: 35358
Registriert: So 5. Okt 2008, 12:58
Wohnort: Berliner in Potsdam

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#29

Beitrag von Günter » Mo 5. Nov 2018, 20:23

Bitte mal genau lesen. Da steht ALG I ist wegen fehlender persönlicher Vorsprache abgelehnt worden. Da ALG I vorrangig ist und durch den Antragssteller verschusselt wurde, besteht kein Anspruch auf ALG II. Ich würde stante pede die fehlende Vorsprache nachholen, sonst droht ernsthaft Ungemach.
Ist der einzige Existenzgrund für Milliarden Menschen nur die Befriedigung der Profitgier der Besitzenden? Oder haben diese Menschen auch ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben?

Ich könnte freundlich, aber wozu? :6:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#30

Beitrag von Koelsch » Mo 5. Nov 2018, 20:37

Richtig, erste Seite hatte ich gar nicht gelesen, muss mal Brille putzen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#31

Beitrag von jackie2012 » Mo 5. Nov 2018, 20:51

Günter hat geschrieben:
Mo 5. Nov 2018, 20:23
Bitte mal genau lesen. Da steht ALG I ist wegen fehlender persönlicher Vorsprache abgelehnt worden. Da ALG I vorrangig ist und durch den Antragssteller verschusselt wurde, besteht kein Anspruch auf ALG II. Ich würde stante pede die fehlende Vorsprache nachholen, sonst droht ernsthaft Ungemach.
Ja hatte ich doch am 22.10. gemacht bei der AfA. Und beim JC sagte man mir Wort wörtlich "Wenn Sie die Unterlagen abgegeben haben, dann kann ich das einsehen, und wir treten in "Vorkasse", da die Bearbeitung ja länger dauern kann."

Benutzeravatar
tigerlaw
Benutzer
Beiträge: 4771
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 14:41
Wohnort: Bei Aachen/NRW

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#32

Beitrag von tigerlaw » Mo 5. Nov 2018, 21:00

Gleichwohl noch einmal, wenn möglich, persönlich bei der Arbeitsagentur nachfragen, ob tatsächlich alle Unterlagen vorliegen. Wenn ja, bitte kurze Bestätigung schriftlich geben lassen und damit zum JC. Dort Widerspruch gegen Versagungsbescheid und gleichzeitig BA-Bescheinigung abgeben.

Ganz allgemein: Bitte immer möglichst alle Informationen mitgeben. Denn sonst rennt man zu leicht, wie es sich an diesem Fall wieder gezeigt hat, in eine falsche Richtung.

Sofern der Sachverhalt mit Stand vom 19.10.2018 also am Datum des Erstellens des JC-Bescheids, tatsächlich so war, kann ich keinen Fehler des JC feststellen!
Ich darf sogar beraten - bei Bedarf bitte PN!

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#33

Beitrag von jackie2012 » Mo 5. Nov 2018, 21:36

Bei der Agentur für Arbeit hat man mir den Eingang am Telefon bestätigt und mir gesagt, das JC könne bei Bedarf gerne nachfragen das alle Unterlagen nun vorliegen.
Das Problem war halt, das ich am 22.09. die Bescheinigung beim AG beantragt hatte, diese mir aber erst am 15.10. zugestellt wurde.

Ich fand halt nur die Aussage von Hr. Sch... etwas daneben, mir zu sagen das ich den Ablehnungsbescheid doch vorliegen hätte, wobei ich ihm sagte das ich am 22.10. ja alles nach gereicht hatte. Da hätte er ja auch sagen können das es geprüft wird.
Ebenso die Aussage von Frau F.... das sie sofort den vorläufigen Bescheid fertig macht, wenn sie den Eintrag bei der AfA sieht, und der war direkt am 22.09. zu sehen laut der AfA. Und heute ist der 05.11. und es ist nichts passiert, also auch kein Schreiben zur fehlenden Mitwirkung.

Werde wohl am besten morgen früh bei meiner SB Frau F.... das klären bevor ich das SG einschalte.

Sorry, ja hätte das Schreiben direkt einstellen sollen, dann wäre einiges besser verständlich gewesen.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#34

Beitrag von Koelsch » Mo 5. Nov 2018, 21:43

Versuch es mit der SB zu klären - und dann kannst Du entscheiden, ob Du Widerspruch und Eilantrag machst oder nicht.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#35

Beitrag von jackie2012 » Mo 5. Nov 2018, 22:02

Okay werde berichten was bei rum kam

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10973
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#36

Beitrag von Olivia » Mo 5. Nov 2018, 22:46

Welche Vorsprache wurde denn aus welchem Grund versäumt?

Was ist der Unterschied zwischen Ablehnung und Versagung?

Was passiert mit den Monaten August bis Oktober - wäre da eine rückwirkende Geldzahlung möglich?

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#37

Beitrag von Koelsch » Mo 5. Nov 2018, 23:03

Versagung heißt, sobald die angeblich fehlende Mitwirkung nachgeholt wird, lebt der Antrag wieder auf und kann beschieden werden.

Guck mal § 66 SGB I, der ja vom JC zitiert wird.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

Olivia
Benutzer
Beiträge: 10973
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:27

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#38

Beitrag von Olivia » Di 6. Nov 2018, 08:36

Das sind doch ganz gute Nachrichten. Zumindest besteht dann die Chance auf eine Nachzahlung!

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#39

Beitrag von jackie2012 » Di 6. Nov 2018, 09:45

So das Rätsel ist gelöst. Ich hatte ja am 22 Okt die fehlenden Unterlagen bei der Agentur für Arbeit eingereicht und meine SB sagte sobald sie den Eintrag in der eAkte sieht wird die Ablehnunng aufgehoben und der Bescheid fertig gemacht. Auf Rückfrage letzte Woche bei der Agentur hat man mir dies bestätigt, stimmt aber nicht, der Vermerk ist nicht in der eAkte für das JC einsehbar.
Ich soll nun mit den Unterlagen noch mal zur Agentur fahren und mir dies per Stempel bestätigen lassen und dann beim JC abgeben, dann gehts weiter.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#40

Beitrag von Koelsch » Di 6. Nov 2018, 09:58

Hört sich vernünftig an
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

friys
Benutzer
Beiträge: 923
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:23

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#41

Beitrag von friys » Di 6. Nov 2018, 09:59

tigerlaw hat geschrieben:
Mo 5. Nov 2018, 17:09
ich hätte auch schreiben können
Nee, @tigerlaw, das war nicht als Hinweis für eine andere Schreibweise gedacht, sondern als ein Lob, ein Danke für deinen prägnanten Mustertext.

Dieses Bild tiger-smiley mit Handgeste-V steht bei mir für "Zustimmung" und "Bravo" (wie schon hier ein paar Mal gesetzt).

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#42

Beitrag von jackie2012 » Mi 7. Nov 2018, 11:00

Und genau das ist dass was mir auf den S..k geht. Letzte Aussage war, wenn ich den Eingang bei der Agentur mir bestätigen lasse, dann kann sie den Bescheid für ALG2 fertig machen. Also heute morgen da hin gefahren mir einen Eingangsstempel geben lassen, zurück zum JC und den vorgelegt. UND jetzt heißt es ich muss warten bis die Agentur den Widerspruch bearbeitet hat :1:

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#43

Beitrag von Koelsch » Mi 7. Nov 2018, 11:07

Hast Du das schriftlich?

Das ist nach meiner Meinung kein hinreichender Grund, nicht zumindest vorläufig zu entscheiden. Da würde ich nach Erhalt dieser schriftliczen Aussage dann doch sofort Eilantrag beim SG machen
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#44

Beitrag von jackie2012 » Mi 7. Nov 2018, 11:49

Nein leider nicht. Die Agentur findet angeblich meinen Widerspruch vom 22.10. nicht, aber komsicherweise die Bescheinigungen vom AG. Hatte das ja zusammen eingereicht. Also hat die SB vom JC den Widerspruch heute noch mal an die Agentur geschickt.
Denke auch das ich sofort einen Eilantrag stellen sollte, mir geht langsam die Luft aus. Zum Leben habe ich zwar noch Geld, aber hab offene Rechnungen von knapp 300€ zu zahlen.
Und über meinen nervlichen Zustand möchte ich hier gar nicht schreiben.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#45

Beitrag von Koelsch » Mi 7. Nov 2018, 11:56

Dann schilder das genau so im Eilantrag. Da würde ich auch nicht mehr lange warten.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#46

Beitrag von jackie2012 » Mi 7. Nov 2018, 12:10

Ja hab den vorab per Fax verschickt und werde morgen noch persönlich vorsprechen. Super wenn man am arbeiten ist, und sich dann noch um so was kümmern muss.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#47

Beitrag von Koelsch » Mi 7. Nov 2018, 12:12

Ich weiß, und das kennen etliche hier im Forum
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#48

Beitrag von jackie2012 » Mi 7. Nov 2018, 12:47

Was ich ja nicht ganz verstehe, man muss doch eigentlich nur den Zufluss des Geldes auf dem Konto nachweisen. Damit die dann entsprechend die Leistung berechnen können. Was haben dann also noch Bescheide vom AG aus 2017 damit zu tun?

Da bin ich froh das ich nicht alleine damit bin.

Benutzeravatar
Koelsch
Administrator
Beiträge: 55493
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 20:26

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#49

Beitrag von Koelsch » Mi 7. Nov 2018, 16:19

Für meine Begriffe nix - aber ich hatte gerade heute wieder einen Fall, da verlangt JC vor Bewilligung auch Unterlagen aus 2017. eLB hatte bis Mai 2018 ALG II bezogen, dann nicht mehr und musste jetzt Neuantrag stellen.
Frei nach Hanns-Dieter Hüsch, ist der Kölner überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären.
Deshalb kann von mir keine Rechtsberatung erfolgen, auch nicht per e-mail oder PN.

jackie2012
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 12:49

Re: Antrag auf ALG2 Verzögerung

#50

Beitrag von jackie2012 » Do 8. Nov 2018, 09:44

Bin am überlegen ob es Sinn macht parallel noch das an das JC zu schicken?

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit beantrage ich einen Vorschuss gemäß § 42 SGB I auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch.
Begründung
Meinen Antrag auf Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch habe ich am 10.09.2018 bei Ihnen nachweislich eingereicht. Bisher ist weder ein Leistungsbescheid ergangen, noch konnte ich einen Zahlungseingang auf meinem Konto feststellen.
Aktuell verfüge ich über keine finanziellen Mittel mehr. Aufgrund dieser Mittellosigkeit ist es mir nicht möglich, meinen Lebensunterhalt zu bestreiten und die Kosten für Unterkunft und Heizung aufzubringen.
Aufgrund der Eilbedürftigkeit meiner persönlichen Situation ist dem Antrag sofort stattzugeben. Als Nachweis meiner Mittellosigkeit füge ich diesem Antrag Kopien meiner letzten Kontoauszüge bei.

Antworten

Zurück zu „Grundsicherung nach SGB II - ALG II/Hartz IV“